[Umfrage] Was war/ist Euer Lieblings-WINDOWS? 💻 😱

  • Was war/ist Euer Lieblings-WINDOWS (Desktop)? 24

    1. 7 (8) 33%
    2. XP (6) 25%
    3. - keins! (2) 8%
    4. 98 (2) 8%
    5. 10 (2) 8%
    6. 2000 (2) 8%
    7. ME (1) 4%
    8. 3.11 (1) 4%
    9. 95 (0) 0%
    10. NT (0) 0%
    11. 2.0 (0) 0%
    12. Vista (0) 0%
    13. 3.1 (0) 0%
    14. 8 (0) 0%
    15. 8.1 (0) 0%
    16. 3.0 (0) 0%
    17. 1.0 (0) 0%

    Gerne ausführen, warum dieses, welche noch, welche nicht, usw.



    (Bildquelle: Von Edward - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=333448)

  • Windows 7 war ein schönes Windows :) Das war auch mein letztes privat produktiv genutztes Windows.
    In der Arbeit werde ich mit Windows 10 gequält. Auch sonst muss ich zwangsweise oft Windows 10 Maschinen betreuen/aufsetzen/löschen etc.

    Ich hab noch einen Siemens PCD4H 486DX2/66 mit Windows 95, es ist aus heutiger Sicht richtig schwer das Windows zu installieren :D

    Ich würde auch Windows weiterhin benutzen wenn es eine andere Preis- und Spionagepolitik gäbe.

  • Ich würde auch Windows weiterhin benutzen wenn es eine andere Preis- und Spionagepolitik gäbe.

    Der generelle Zustand vieler 'Features' ist auch nicht toll. Die Anzeigesprache wird über das Tastaturlayout gesetzt, d.h. wenn ich eine Tastatur mit Amerikanischen Layout habe, dann ist Windows auch in Englisch. Sollte ich nun mein Windows in Deutsch haben wollen, aber die Tastatur auf Englisch, dann gibt es da das Feature das Standard-Layout zu setzen, aber das ist kaputt und wird einfach ignoriert.

    Mastodon: @zocker@queer.party

    PC: Arco GNU/Linux @ linux-5.17.9-zen1 | zsh-5.9

    Lenovo IdeaPad L340: Gentoo GNU/Linux @ linux-5.17.6-zen+ | zsh-5.8.1

    Lenovo ThinkPad T530: Gentoo GNU/Linux @ linux-5.17.5-zen-psjjjj+ | zsh-5.8.1

    RPi 4B: Rasbian GNU/Linux 10 @ 5.10.103-v7l+ | zsh-5.7.1

    Strato vServer 1: Ubuntu 18.04.6 LTS @ 4.15.0 | zsh-5.4.2

    Strato vServer 2: Debian 10 @ 4.19.0 | zsh-5.7.1

    Lenovo Esprimo Q920: ProxmoxVE @ 5.13.19-6-pve | bash-5.1.4

  • Das für mich schönste Windows war 2000 (weshalb ich auch so abgestimmt habe). Klar strukturiert, schnell und mit allem ausgestattet was notwendig war. Alles was danach kam war nur bunter und unter administrativen Gesichtspunkten mMn umständlicher (nicht schwieriger) zu handhaben.


    Win 10 wird für mich privat das Letzte seiner Art sein und ist nur noch auf einem Rechner vorhanden. Auf dem Rest läuft bereits Linux.

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • schnellste Windows

    Hm, bei mir war das jetzt nicht sonderlich schneller als Win7... Ich meine, meins war teilweise sogar langsamer.

    Mastodon: @zocker@queer.party

    PC: Arco GNU/Linux @ linux-5.17.9-zen1 | zsh-5.9

    Lenovo IdeaPad L340: Gentoo GNU/Linux @ linux-5.17.6-zen+ | zsh-5.8.1

    Lenovo ThinkPad T530: Gentoo GNU/Linux @ linux-5.17.5-zen-psjjjj+ | zsh-5.8.1

    RPi 4B: Rasbian GNU/Linux 10 @ 5.10.103-v7l+ | zsh-5.7.1

    Strato vServer 1: Ubuntu 18.04.6 LTS @ 4.15.0 | zsh-5.4.2

    Strato vServer 2: Debian 10 @ 4.19.0 | zsh-5.7.1

    Lenovo Esprimo Q920: ProxmoxVE @ 5.13.19-6-pve | bash-5.1.4

  • Windows 10 ist viiieeel langsamer. Ich musste ein neues Firmen-Notebook mit SSD anfordern weil es nach der Umstellung von 7 auf 10 unbenutzbar geworden ist! Mit Windows 7 konnte man normal damit arbeiten.
    Und erst die Updates bei 10, muss man sich regelrecht einen Plan machen wann man denn 1 Stunde oder mehr dafür übrig hat.

  • Windows 10 ist viiieeel langsamer. Ich musste ein neues Firmen-Notebook mit SSD anfordern weil es nach der Umstellung von 7 auf 10 unbenutzbar geworden ist! Mit Windows 7 konnte man normal damit arbeiten.
    Und erst die Updates bei 10, muss man sich regelrecht einen Plan machen wann man denn 1 Stunde oder mehr dafür übrig hat.

    Kann ich nicht sagen. Gut, die Updates dauern schon mal. Aber wenn ich nur 1x alle paar Monate Windows starte, ist auch viel upzudaten.

  • Kann ich nicht sagen. Gut, die Updates dauern schon mal. Aber wenn ich nur 1x alle paar Monate Windows starte, ist auch viel upzudaten.

    Das ist wahrscheinlich stark geräteabhängig. Für Windows 10 war der Standard für neue Geräte m.W. 8GB RAM, damit läuft es dann wohl auch schnell. Insgesamt sind von Version zu Version die Systemanforderungen ja z.T. stark gestiegen und bei Upgrades ohne RAM-Erweiterung wurde es dann viel langsamer.


    Windows xp hatte bspw. nur 64 MB RAM (!) als Mindestanforderung und lief (und läuft noch - zumindest offline) mit 512 MB richtig schnell 🏃‍♀️🏃‍♂️🏃‍♀️🏃‍♂️


    harihegen  nicoletta

  • Für Windows 10 war der Standard für neue Geräte m.W. 8GB RAM, damit läuft es dann wohl auch schnell

    Jein. Die praktische Anforderung sind 8GB, es macht nicht viel Sinn Win10 mit weniger zu installieren, das ist korrekt.


    Microsoft selbst setzt bei Windows 10 Pro jedoch nur 1GB (32-Bit) bzw. 2GB (64-Bit) vor raus und Windows 10 Laptops (insbesondere die am unteren Ende des Preisspektrums) starten bei 4GB Ram für die 64-Bit Pro-Version.


    Aber ein OS sollte auch nicht 8GB brauchen, damit ich meine Mails ankucken kann, durch Facebook scrolle und vlt. ein paar Texte schreibe.

    Mastodon: @zocker@queer.party

    PC: Arco GNU/Linux @ linux-5.17.9-zen1 | zsh-5.9

    Lenovo IdeaPad L340: Gentoo GNU/Linux @ linux-5.17.6-zen+ | zsh-5.8.1

    Lenovo ThinkPad T530: Gentoo GNU/Linux @ linux-5.17.5-zen-psjjjj+ | zsh-5.8.1

    RPi 4B: Rasbian GNU/Linux 10 @ 5.10.103-v7l+ | zsh-5.7.1

    Strato vServer 1: Ubuntu 18.04.6 LTS @ 4.15.0 | zsh-5.4.2

    Strato vServer 2: Debian 10 @ 4.19.0 | zsh-5.7.1

    Lenovo Esprimo Q920: ProxmoxVE @ 5.13.19-6-pve | bash-5.1.4

  • Und erst die Updates bei 10

    Heute beruflich mein Notebook zwangsgeupdatet: 3,5 Stunden :D

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Für Windows 10 war der Standard für neue Geräte m.W. 8GB RAM

    Daran liegt es eher nicht, ich hab hier privat auch einen niedlichen HP Laptop mit 2GB RAM, auf dem läuft auch Windows 10. Die potentiellen Käufer wollen nur Windows, was anderes senkt den Wert drastisch.

    Ich denke bei dem Notebook von der Firma liegt es daran das es auch ständig Netzwerkverbindungen aufbaut ins Firmennetz. Ich hab zwar 100/40 DSL aber trotzdem wird das der Flaschenhals sein.

  • Kann ich nicht sagen. Gut, die Updates dauern schon mal. Aber wenn ich nur 1x alle paar Monate Windows starte, ist auch viel upzudaten.

    Doch doch, wenn man würde 2 gleich Geräte nebeneinander stellen, beide mit mechanischer Festplatte, eins mit Windows 7 und Excel 2010 und das andere mit Windows 10 und Excel 365, dann eine größere Tabelle lädt sieht man das Windows 7 eher fertig ist. Exceltabellen laden und bearbeiten gehört beruflich nun mal mit zum Kernthema 8o

  • War dann ein gewaltiger Sprung

    Ja, das hat sich dann gelohnt :)

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Doch doch, wenn man würde 2 gleich Geräte nebeneinander stellen, beide mit mechanischer Festplatte, eins mit Windows 7 und Excel 2010 und das andere mit Windows 10 und Excel 365, dann eine größere Tabelle lädt sieht man das Windows 7 eher fertig ist. Exceltabellen laden und bearbeiten gehört beruflich nun mal mit zum Kernthema 8o

    OK unter den Voraussetzungen mag das so sein. Dann vielleicht noch im Intranet - da hat das bei mir in der Firma auch immer gedauert. (Excel 2010 ist doch stationär und 365 online)? Pardon das weiß ich nicht - tippe aber so drauf.

  • OK unter den Voraussetzungen mag das so sein. Dann vielleicht noch im Intranet - da hat das bei mir in der Firma auch immer gedauert. (Excel 2010 ist doch stationär und 365 online)? Pardon das weiß ich nicht - tippe aber so drauf.

    365 speichert aber auch lokale Kopien und geht im Offline Modus zu benützen, für mich ist das nur eine weitere Geldschneiderei von Microsoft um Kunden per Abo zu gängeln.

  • Ich sage dir lieber, welches ich absolut $&%§%&§$& fand und gehasst habe. VISTA!


    Aber das dürfte keine Überraschung sein :D


    Am besten war irgendwie XP, weil es so einen ganz anderen Weg gegangen ist und wirklich innovativ war. Das könnte man aber auch beim Schritt von 3.11 auf 95 sagen.


    98 war okay, aber eigentlich ein 95 Pro. ME.. naja.. geschenkt. Das war ja wirklich 98.2


    2000 lief super stabil, wollte aber mit manchen 3dfx-Geschichten nicht so. Glaube DirectX 7 oder was es damals war, hatte da auch ein paar Dinge zu meckern. Lag aber vermutlich einfach am NT Unterbau.

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 ThinkPad T530 8TB

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Manjaro

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!