Posts by caos

    Bei luxnote haben sie auch ein paar ausgewählte in 17 Zoll, P70 + P71. Startpreis ist hier aber auch 650 Euro. Im Thinkpad-Forum könntest Du auch mal schauen. Die Ankauf-/Verkauf-Rubriken sind da nur mit Anmeldung sichtbar.

    Vielleicht können diejenigen von Euch, die Musikstreaming nutzen, etwas zur neuen Artikelserie über Musikstreaming bei gnulinux.ch beitragen? (via Rückmeldungen und Ergänzungen als Kommentare zu den Artikeln und/oder mit einem eigenen Artikel?)

    Folgende Artikel zu dieser Serie sind bisher erschienen, oder sind geplant:

    • Intro
    • Freegal - Der Bibliotheken-Streamer
    • Qobuz - Verspricht gute Tonqualität und faire Bezahlung der Künstler
    • #Tidal
    • #Spotify
    • #Deezer
    • ...

    Unter anderem kann es um folgende Fragen gehen:

    • "Bluetooth versus USB - Eine Frage der Übertragung
    • Wie viel zahlt man, wofür?
    • Welche Marge bleibt für die Künstler übrig?
    • Wie verhält es sich mit der Tonqualität?
    • Wie #Linux-kompatibel sind die Dienste?"

    @ralfhersel@social.anoxinon.de würde sich "sehr freuen, wenn ihr das Thema dieser Serie aufgreift, und selbst einen Beitrag zu einem der oben genannten Aspekte von Musik-Streamern schreibt."
    Außerdem sind natürlich Eure Rückmeldungen und Ergänzungen als Kommentare zu den Artikeln sehr willkommen.

    Hier z.B. ganz frisch (letztes update vom Dezember) ein Community-Projekt für /e/os auf dem Z4 Tablet:

    für das Z4 gäbe es sogar auch noch Ubuntu Touch: https://devices.ubuntu-touch.io/device/karin/release/xenial

    aber: auch nicht die neue Version, sondern 16.04 & auch eins der Geräte, bei dem einige Funktionen als nicht funktionierend angegeben werden. Also eher für experimentelle Zwecke.

    ... daher um es halbwegs produktiv zu nutzen, wäre sicher das inoffizielle /e/OS-Build eher zu empfehlen.

    Nemo kann mit der F3 Taste auch die zweiteilige Fensteransicht

    ja, genau. Das kann auch unter Ansicht > Zusätzliche Leiste als Standardansicht beim Start eingestellt werden. Ist für mich auch die wichtigste Funktion, dass es Zwei-Spalten-Ansicht kann (bin an meinem Arbeitslaptop (Windows 10) immer am Verzweifeln, weil es da nicht geht)

    Einiges mehr geht bei Nemo über Erweiterungen, die man bei Bedarf installieren kann:

    Habe die Zwei-Spalten-Ansicht ehrlich gesagt bei Thunar vor einiger Zeit nicht gefunden, aber wahrscheinlich können doch (fast) alle Linux-Dateimanager Zwei-Spalten-Ansicht. Nemo ist allerdings nicht gerade der Schnellste. Für ältere/ schwächere Geräte finde ich PCMan ganz gut.

    Benutze bitte in Zukunft die Suchfunktion des Forums um zu schauen ob es das Thema welches du eröffnen möchtest, schon vorhanden ist. Danke

    Das stimmt schon, allerdings muss man leider sagen, das die Suche auch besser funktionieren könnte. Ich hatte schon öfter die Erfahrung, dass Threads nicht über die einfache Suche gefunden wurden, obwohl ich nach einem Stichwort im Titel gesucht hatte. Erst über die erweiterte Suche war es dann erfolgreich. Da müssten wir uns im Mod-Team noch mal anschauen, ob da was verbessert werden kann.

    Bitte konzentriert Eure Antworten auf die Ursprungsfrage 👇

    Quote


    Nutzt ihr Music-Streaming?

    also: ob ( und ggf. warum) Ihr selbst es nutzt (oder nicht nutzt) und nicht ob andere es nutzen oder nutzen sollten und was die sonst noch machen oder lassen sollten.

    Ich hab gar kein Handy und nutze keine Messenger. Das würde mich auch zu sehr stressen.

    gibt auch ein paar Messenger für die kein Handy nötig ist (u.a. Matrix, xmpp, Wire). Die stressen dann auch nicht so, weil nur wenige sie nutzen.

    Ich finde wie oben schon angeklungen Messenger auch eher anstrengend, weil wenig strukturiert usw.

    Aber wer auf Messenger-Design und Bedienlogik steht: Da wäre Deltachat vielleicht interessant: "Delta Chat ist ein Messenger, der über E-Mail funktioniert - 💬 Sende Nachrichten an jeden, der eine E-Mail-Adresse hat, selbst wenn sie nicht Delta Chat nutzen."

    Also, ich könnte mir ein Leben ohne E-Mail kaum mehr vorstellen.
    Es vereinfacht doch so einiges.

    finde ich auch!

    Allerdings nur, wenn man seine Hauptadresse(n) auch beschützt und sich die Inhalte sinnvoll strukturiert, filtert usw.

    Ich kenne allerdings viele Leute, die haben nur eine Mail-Adresse, verteilen diese überall und haben dann in ihrem Postfach 99% Schrottinhalte, die alle im globalen Posteingang zusammenlaufen, und falls mal doch was Wichtiges kommt, geht das im Noise unter. Dann ist es natürlich auch nervig, benachrichtigt zu werden und die Leute reagieren dann meist gar nicht mehr auf Mails.

    Dabei bietet mEn Mail viel mehr Möglichkeiten als Messenger usw., mit mehreren Identitäten und einer Strukturierung der Inhalte das wichtige herauszufiltern und auch für sich sinnvoll sortieren zu lassen. Aber das kennen viele gar nicht mehr, habe ich den Eindruck.

    Hallo,

    ich nutze primär mailbox.org. Daneben systemli.org und für Dienste denen ich meine primäre Emailadresse nicht geben möchte und die eine Anmeldeemail benötigen um eine Aktivierungscode zu bestätigen, mailhole.de

    mailbox.org nutze ich auch. bin aber inzwischen von der light- (1€) auf die Standard-Variante (3€/Monat) gewechselt. Für Dienste mit Anmeldezwang oder Shopping sind die Wegwerfadressen Gold wert. Die Light-Variante beinhaltet leider keine Wegwerf- und Aliasadressen mehr.

    Da das in die Politik hineinspielt und mit sehr unterschiedlichen Sichtweisen zusammenhängt, dachte ich, ich erstelle hier mal ein Off-Topic Thema.

    Danke! ... allerdings gilt auch für Offtopic die Foren-Regel: "Politische Themen, die nichts direkt mit Linux, Open Source, oder Technik zu tun haben, haben hier nichts zu suchen." > insofern passt es aber hier, da es ein politisches Thema mit Technik-Bezug ist. :thumbup:

    Das macht auch DuckDuckGo

    "Die Ergebnisse von DuckDuckGo sind nach eigenen Angaben eine Zusammenstellung von über 400 Quellen, darunter Bing, Yahoo! Search BOSS, Wolfram Alpha, Yandex und der eigene Web-Crawler, aber keine von Google."

    Das war zumindest der Stand 2022. Im Rahmen einer Artikelserie zu Suchmaschinen wurden da Startpage, DuckDuckGo, MetaGer, Qwant, SwissCows und SearX nach folgenden Kriterien verglichen:

    • Qualität und Herkunft der Suchergebnisse
    • Eigentümer, Firmensitz, Jurisdiktion
    • Privacy-Versprechen
    • Werbung auf der Ergebnisseite
    • Verfügbarkeit, Geschwindigkeit
    • Funktionen
    • Einstellungen
    Serie - Suchmaschinen: Die Kriterien
    In dieser Serie geht es um Internet-Suchmaschinen, die eure Privatsphäre respektieren.
    gnulinux.ch