Linux Mint 21.1: WLAN von Telekom Speedport smart 4 wird nicht erkannt

  • Ich habe auf einem 7 Jahre alten Sony-Laptop Linux Mint 21.1 installiert (XFCE). Die Eigentümer haben sich jetzt einen neuen Telekom-Router gekauft (Speedport smart 4 ). Mit LAN-Kabel ist der Internetzugang kein Problem, ein Funknetzwerk wird jedoch nicht erkannt.

    Ich vermute mal, dass proprietäre WLAN-Treiber für den Router fehlen.

    Hat jemand eine Idee, wie ich da weiterkommen kann?

    Hier mal die Ausgabe von inxi

  • Versuche es mit MX-Linux 23.2 (Kernel 6.1)

    MX-Linux möchte ich der alten Dame nicht zumuten (Wenignutzerin PC), MX-Linux ist finde ich für blutige Anfänger deutlich weniger selbsterklärend als LM. Würde es auch helfen, in LM 21 manuell einen neueren Kernel zu installieren? Aktuell gibt es dort ja 6.5.0-15, der bis August 2024 unterstützt wird. Oder schafft dies in dem Fall (proprietäre Treiber) eher mehr Probleme als gelöst werden?

    Ich habe es eben mal probiert: manuell Kernel 6.5.0-15 installiert. Dann kam ich zwar nur im Recovery-Mode ins System, aber immerhin. An dem fehlenden Funknetzwerk bzw. dem Nicht-Auffinden des TelekomRouters Speedport smart 4 hat sich nichts geändert. Sehr schade!

    Edited once, last by bertram (February 7, 2024 at 5:30 PM).

  • In meiner Fritzbox gibt es unter WLAN > Sicherheit im Reiter Verschlüsselung die Optionen

    Alle neuen WLAN-Geräte zulassen
    WLAN-Zugang auf die bekannten WLAN-Geräte beschränken


    Ev. gibt es im Speedport ähnliches.

  • MX-Linux möchte ich der alten Dame nicht zumuten (Wenignutzerin PC), MX-Linux ist finde ich für blutige Anfänger deutlich weniger selbsterklärend als LM. Würde es auch helfen, in LM 21 manuell einen neueren Kernel zu installieren? Aktuell gibt es dort ja 6.5.0-15, der bis August 2024 unterstützt wird. Oder schafft dies in dem Fall (proprietäre Treiber) eher mehr Probleme als gelöst werden?

    Ich habe es eben mal probiert: manuell Kernel 6.5.0-15 installiert. Dann kam ich zwar nur im Recovery-Mode ins System, aber immerhin. An dem fehlenden Funknetzwerk bzw. dem Nicht-Auffinden des TelekomRouters Speedport smart 4 hat sich nichts geändert. Sehr schade!

    Hast Du auch mal Linux-Mint 21.3 Edge probiert (einfach mal mit einem Live-System getestet)?

    Ich vermute, dass da der 6.5-Kernel besser ins System integriert ist als im Fall, dass der Kern

    einfach nur drangeflanscht wird.

    Keine Alternativen, kein Mitleid !

  • Mal ne andere Frage, funktioniert denn die WLAN-Verbindung überhaupt? Also wird eine ggf. andere WLAN-Verbindung gefunden, oder ist das Funknetzwerk nicht aktiv, weil die im Sony-Notebook verbaute WLAN-Karte von LM nicht ootb erkannt wird?

    Schon mal hier nachgesehen: https://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/Installation/

    Oder uns einfach mal ein die Ausgabe von:

    Code
    iwconfig

    posten.

    Bzw. mal das hier probieren, falls sie dort nicht gelistet ist:

    Code
    sudo rfkill unblock all 

    "Es gibt ein Prinzip, das als Schranke gegen jede Information dient, als Beweis gegen jedes Argument und das niemals fehlschlagen wird die Menschheit in immerwährender Unwissenheit zu halten, dieses Prinzip heißt: Verurteilung vor der Untersuchung." Carl Sagan

  • Hast Du auch mal Linux-Mint 21.3 Edge probiert (einfach mal mit einem Live-System getestet)?

    Ich vermute, dass da der 6.5-Kernel besser ins System integriert ist als im Fall, dass der Kern

    einfach nur drangeflanscht wird.

    Seit gestern in allen Linux Mint 21.xx der Kerne 6.5.0-17 verfügbar über die Aktualisierungsverwaltung -> Ansicht -> Linux Kernel kann dieser ganz bequem installiert und aktiviert werden.

    Intel Core i5-13500 | Intel UHD Graphics 770 | 32 GB RAM | Linux Mint 21.3 | Cinnamon 6.0.4 | Kernel 6.5.0-21-generic

  • Seit gestern in allen Linux Mint 21.xx der Kerne 6.5.0-17 verfügbar über die Aktualisierungsverwaltung -> Ansicht -> Linux Kernel kann dieser ganz bequem installiert und aktiviert werden.

    Besteht denn kein Unterschied, ob der 6.5. Kernel via Kernelverwaltung unter Mint 21.3 installiert und aktiviert wird, oder ob andererseits die Edge-Version von Mint 21.3 verwendet wird?

    Ich vermute ledliglich (ich habe Edge nie genutzt), dass die Existenz von Edge irgendwie dadurch gerechtfertigt ist, dass der neue Kernel besser ins Gesamtsystem eingebettet ist.

    Oder geht es bei Edge ausschließlich darum, dass Mint auch gleich auf neuer Hardware installiert werden kann?

    Keine Alternativen, kein Mitleid !

  • Besteht denn kein Unterschied, ob der 6.5. Kernel via Kernelverwaltung unter Mint 21.3 installiert und aktiviert wird, oder ob andererseits die Edge-Version von Mint 21.3 verwendet wird?

    Ich vermute ledliglich (ich habe Edge nie genutzt), dass die Existenz von Edge irgendwie dadurch gerechtfertigt ist, dass der neue Kernel besser ins Gesamtsystem eingebettet ist.

    Oder geht es bei Edge ausschließlich darum, dass Mint auch gleich auf neuer Hardware installiert werden kann?

    Der einzige Unterschied zur normalen Version ist, dass das Live-System bereits mit dem 6.5er Kernel bootet. Da ist auch nichts besser eingebettet.

    Lenovo ThinkPad T480s | Intel i7 8650U | 16 GB RAM | OS: Ubuntu 22.04

    Dell Inspiron 5590 | Intel i5 10210U | 8 GB RAM | OS: Ubuntu 23.10

  • Danke für eure Ideen!

    Toby: das mit dem 6.5-Kernel habe ich ja gestern probiert - ohne Erfolg bzgl. des WLAN-Problems.

    tempograd : danke! das werde ich machen, sobald ich den Rechner wieder in die Finger kriege (kann etwas dauern). Das WLAN funktioniert prinzipiell auf diesem LM 21-REchner. Ich hatte das LM 21 vor 1 Jahr darauf installiert, und bei mir zu Hause (mit WLAN von einer easybox von vodafone) lief das WLAN problemlos. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob die Updates, die seitdem im PC durchgelaufen sind, den WLAN-Zugang wieder erschwert haben...

    staryvyr : LM 21.3 Edge habe ich noch nicht probiert.

  • Was sollte denn ein neuerer Kernel oder eine auf modernste Technik optimierte Version bei einer uralten Hardware bringen?!

    Es ist eher davon auszugehen, das im neueren Kernel die uralte Hardware ev. gerade eben nicht mehr ootb unterstützt wird.

    Ich vermute mal es geht um ein altes Sony Vaio - deren Produktion ja 2014 eingestellt wurde.

    Ich würde ggf. soweit möglich sogar zu einem LTS-Kernel downgrade raten, besonders im Hinblick darauf, das WLAN mit der LM 21 darauf ja schon mal funktionierte. LM 21 kam mit dem LTS Kernel 5.15, ggf. ginge auch noch der 5.4er. Beide werden immerhin noch bis 2025 unterstützt.

    Alternative installiere nochmal die 21 und upgrade auf 21.3.

    "Es gibt ein Prinzip, das als Schranke gegen jede Information dient, als Beweis gegen jedes Argument und das niemals fehlschlagen wird die Menschheit in immerwährender Unwissenheit zu halten, dieses Prinzip heißt: Verurteilung vor der Untersuchung." Carl Sagan

  • Ich vermute mal es geht um ein altes Sony Vaio - deren Produktion ja 2014 eingestellt wurde.

    Auja, da hast Du recht, ich bin von den im Ausgangsthread angegebenen 7 Jahren ausgegangen!


    bertram

    Ich hatte mal einen Sony VAIO als Dienstrechner. Da gab es ganz vorn einen kleinen Extra-Schalter für das WLAN. Der muss auf die richtige Position stehen, anderenfalls ist das WLAN
    eben blockiert! (Evtl. ist das bei Deinem Rechner ja genauso!)

    Keine Alternativen, kein Mitleid !

    Edited once, last by staryvyr (February 11, 2024 at 4:14 PM).

  • Da gab es ganz vorn einen kleinen Extra-Schalter für das WLAN.

    Stimmt, jedoch kann auch der Schalter unter Linux ggf. nicht funktionieren.

    Daher wäre mal folgende Ausgabe hilfreich:

    Code
    rfkill list

    Bzw.

    Code
    rfkill list wifi

    Sollte der Schalter nicht funktionieren (z.B. bei Tastern), kann man ev. mit bestimmten Tasten(kombinationen) noch eine Funktion erreichen. Nachzulesen hier unter "Problembehandlung allgemein": https://wiki.ubuntuusers.de/rfkill/#Problembehandlung

    Sollte alles nicht helfen, gibt es immer noch die Möglichkeit ggf. einen moderneren WLAN Usb-Stick der von aktuellen Linux Kernels unterstützt wird zu besorgen, das dürfte auch preislich noch zu rechtfertigen sein.

    Ich glaub aber das es einfach am zu neuen Kernel liegt, da mit der LM 21 ja schon eine WLAN-Verbingung möglich war.

    "Es gibt ein Prinzip, das als Schranke gegen jede Information dient, als Beweis gegen jedes Argument und das niemals fehlschlagen wird die Menschheit in immerwährender Unwissenheit zu halten, dieses Prinzip heißt: Verurteilung vor der Untersuchung." Carl Sagan

    Edited once, last by tempograd (February 11, 2024 at 4:45 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!