Dateien werden nicht angezeigt auf der externen Festplatte

  • sagte in #29 das ich mit SMART Tool keine Erfahrungen habe, das ich es nicht kenne, wenn ich es gut kennen würde hätte ich es genutzt, hier die SMART Werte gezeigt.

    Das hab ich schon verstanden, aber wir bieten Dir ja die Lösung an....ist ja nichts dabei, Du öffnest das Programm und wählst die zu prüfende Festplatte und teilst uns das Ergebnis mit. Ist also keine große Kunst oder Know-How erforderlich.

    Wir schreiben Dir ja wie Du es machen musst.

    Für mich hängt das mit dem alten Problem zusammen, dass Du die Smart Werte nicht auswählen kannst: Festpllatte Einhängen nicht möglich

    Daher hast Du es als root ausgeführt?

    "Es gibt ein Prinzip, das als Schranke gegen jede Information dient, als Beweis gegen jedes Argument und das niemals fehlschlagen wird die Menschheit in immerwährender Unwissenheit zu halten, dieses Prinzip heißt: Verurteilung vor der Untersuchung." Carl Sagan

  • tempograd wie du auf dem Screenshot siehst das SMART ausgegraut ist, nein kein root ausgeführt.

    Das andere Thema hat mit diesem hier nichts zu tun da musste ich das hier sudo ntfsfix /dev/sdf2 machen, das hat Funktioniert.

    Linux Mint 21.3 Victoria

    AMD Ryzen 7 3700X CPU, 8x 3.60GHz, boxed, Crucial Ballistix 3600 mhz 16GB. ASUS ROG STRIX B450-F GAMING II. Sound Blaster Audigy FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series

  • Es geht um ein ect4 Externe Platte @rtempograd möchte das ich die SMART Werte hier poste bei mir zeigt die Option SMART Werte ausgegraut an.

    Bis jetzt läuft die Externe Platte ohne Probleme nach der Formatierung.

    Linux Mint 21.3 Victoria

    AMD Ryzen 7 3700X CPU, 8x 3.60GHz, boxed, Crucial Ballistix 3600 mhz 16GB. ASUS ROG STRIX B450-F GAMING II. Sound Blaster Audigy FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series

  • Ich habe eine WD Elements Externe Festplatte 8 TB mit 39 Ordner in dem einen Ordner wollte was Einfügen, da sah ich das der Ordner auf einmal leer ist vor paar Tagen waren 688 Dateien drin, wenn ich die Datei Einfügen möchte kommt die Meldung die Datei Existiert bereits obwohl der Ordner leer angezeigt wird.

    Bis jetzt läuft die Externe Platte ohne Probleme nach der Formatierung.

    Warum suchen wir nach einen Fehler wenn Du in der Zwischenzeit die Platte formatiert hast?

  • Das hättest Du gerne kommunizieren können.

    So haben wir versucht dir zu helfen obwohl es nicht mehr nötig war.

    Ähh

    Habe die Formatiert ging flott, habe ext4 genommen.

    Werde die Tage meine Daten nach, nach rüber schieben.

    Habe nachgeguckt die wurde beim ersten mal damals mit FAT32 Formatiert.

    Siehe 1ter Post auf der 2ten Seite.


    Es gibt auch Manche externen Gehäuse die kein auslesen der SMART Daten unterstützen.

    Es gibt echt Festplatten ohne SMART? Wusste ich auch noch nicht.

  • ....auch wenn sie sich schnell-formatieren ließ, heißt das nicht, dass sie einwandfrei ist. Defekte Cluster werden da nicht geprüft. Das Verschwinden von Ordnerinhalten ist für mich kritisch, vor allem, da bei erneutem Kopieren vor der Formatierung diese ja noch als vorhanden gemeldet werden. Nach der Formatierung wird ggf. der defekte Cluster nicht mehr benutzt, was aber nicht heißt, dass der Fehler nicht mehr vorhanden ist.

    Wenn es ne aktuelle HDD ist kann ich mir nicht vorstellen, das sie keine Smart-Werte ausgibt.

    Ev. mal aus dem Gehäuse entfernen und im PC direkt anschließen.

    ...Screenshot siehst das SMART ausgegraut ist, nein kein root ausgeführt.

    Daher meine Frage, u.U. benötigst Du root-Rechte, damit die Smartwerte eben nicht mehr ausgegraut sind.

    Aber wenn Du mit der Situation aktuell zufrieden bist - es sind Deine Daten und offensichtlich hattest Du ja noch eine Sicherung, bzw. das Original und hast nichts verloren.

    "Es gibt ein Prinzip, das als Schranke gegen jede Information dient, als Beweis gegen jedes Argument und das niemals fehlschlagen wird die Menschheit in immerwährender Unwissenheit zu halten, dieses Prinzip heißt: Verurteilung vor der Untersuchung." Carl Sagan

  • tempograd Wie willst du eine Externe WD Elements Festplatte aus dem Gehäuse raus holen, die direkt am PC anschließen? das geht ja nicht.

    root rechte bräuchte ich unter Linux Mint bis jetzt nie, ich wüsste nicht wie man unter Laufwerke als root machen soll.

    Und Aktuell Funktioniert alles wieder.

    Linux Mint 21.3 Victoria

    AMD Ryzen 7 3700X CPU, 8x 3.60GHz, boxed, Crucial Ballistix 3600 mhz 16GB. ASUS ROG STRIX B450-F GAMING II. Sound Blaster Audigy FX.AMD Radeon (TM) R9 380 Series

  • Wie willst du eine Externe WD Elements Festplatte aus dem Gehäuse raus holen, die direkt am PC anschließen? das geht ja nicht.

    WD Elements Desktop WDBAAU0020HBK GEHÄUSE ÖFFNEN | ELTON
    In diesen Video zeige ich kurz und knapp wie man das Gehäuse der externen WD Elements Desktop Festplatte öffnet. Viel SpaßMusik by @audiolibrary_
    www.youtube.com

    Schließlich brauchst Du nur noch ein freies SATA Kabel + Stromanschluss (falls es eine 3,5" HDD ist).

    Quote

    root rechte bräuchte ich unter Linux Mint bis jetzt nie, ich wüsste nicht wie man unter Laufwerke als root machen soll.

    Einfach ins Terminal und dann das eingeben und mit Deinem Passwort bestätigen:

    Code
    sudo gnome-disks

    Aber es funktioniert ja wieder alles bei Dir also erstmal kein Handlungsbedarf.

    Trotzdem empfehle ich "gsmart-control" als Prüftool ist für mich weniger riskant als in Laufwerke herum zu experimentieren. Gibts auch bei Mint in den Repos wenn ich mich nicht irre.

    "Es gibt ein Prinzip, das als Schranke gegen jede Information dient, als Beweis gegen jedes Argument und das niemals fehlschlagen wird die Menschheit in immerwährender Unwissenheit zu halten, dieses Prinzip heißt: Verurteilung vor der Untersuchung." Carl Sagan

    Edited once, last by tempograd (November 25, 2023 at 2:10 PM).

  • Für Grafische Anwendungen die man mit Rootrechten ausführen will, sollte man nie direkt sudo verwenden sondern immer sudo -H . Es kann sonst, je nach dem welches Programm man ausführt zu Nebenwirkungen kommen. https://wiki.ubuntuusers.de/sudo/#Zusammenfassung

    Ich finde es gut das du dazu eine Erklärung und einen Link gegeben hast, denn ich selbst habe auch schon mal den Hinweis bekommen die Option -H zu verwenden und auch andere User und auf Nachfrage warum kam meist "einfach machen" oder rtfm aber wo es aber eben nicht wirklich verständlich draus hervor geht. Gerade für User die entweder mit sudo vorher nix zu tun hatten weil sie evtl. Windows kommen oder Distributionen verwendet haben die standardmäßig su verwenden. Am besten lässt es sich an einem Beispiel erklären.

    Wenn ein Programm z.B. nur zum Konfigurieren oder Installation Rootrechte benötigt sonst aber als normaler User ausgeführt wird, werden die Konfigurationen ohne der Option -H ($HOME des ausführenden Users) in das Root Verzeichnis "/root/..." geschrieben anstelle des $HOME Verzeichnis "/home/Benutzer/.." und dadurch kann es im Nachhinein zu Problemen kommen da die Programme dann auf Daten welche sie benötigen nicht zugreifen können oder Einstellungen unter "root" speichern wollen. Ich denke wenn man die Dinge versteht setzt man sie auch so gut wie möglich um.

    Wie auch im Linuxmintusers.de Wiki zu lesen ist, kann man mit folgenden Befehl sehen wenn sudo bereits falsch verwendet wurde.


    Code
    find ~ -user root -ls

    Zeigt, wenn eine Ausgabe kommt, dass die User Rechte des Home Verzeichnisses durch falsche Nutzung von
    sudo verstellt worden sind. Dies kann sich durch diverse Systemfehler bemerkbar machen.

    [Anm. für LM 18: Ein gemeldeter Fehler „find:" /home/BENUTZER/.cache/dconf:
    "Keine Berechtigung“ kann vernachlässigt werden.


    Code
    sudo chown -cR $USER:$USER /home/$USER

    korrigiert das ggf. wieder. Bitte genau so ins Terminal kopieren um die Zuordnung zu reparieren.

    Edited once, last by maik3531: Ergänzung (February 1, 2024 at 3:12 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!