Posts from Stardenver in thread "Erfahrungen und meine Meinung zu gaming auf Linux."

    Ist so ein zweischneidiges Schwert und vielen Nutzern sind die Gründe einfach egal. Wenn man sich aber damit befasst, stellt man schnell fest, dass die Schuld nicht bei Linux liegt. Ganz im Gegenteil. Das Problem ist einfach, dass die Spiele für Windows veröffentlicht werden. Die Hersteller sehen noch keinen Markt für Linux und entsprechend wird es halt außen vor gelassen.

    Dann gibt es da zum Glück aber Menschen, die genau dafür kämpfen. Die finden dann Mittel und Wege, um diese Windows-Games auf Linux spielen zu können. Es ist dann nicht so, dass Linux nicht für Spiele gemacht ist. Es ist eher so, dass die Spiele nicht für Linux gemacht sind.

    Seit dem Steam Deck und Proton hat sich zum Glück viel getan und sehr sehr viele Spiele in Steam lassen sich genau so einfach wie unter Windows installieren und spielen. Wenn etwas nicht läuft, liegt es halt oft an Anti-Cheat-Tools, die verpflichtend aber unter Linux eben nicht existent sind. Würden unter Linux vermutlich auch keinen Sinn machen.

    Ich spiele aktuell auf einem Nobara und habe hier viel Leistung und kaum Probleme. Mit Lutris die bekannten Launcher (Rockstar, Battle.net, etc) installiert und wenn die laufen, ist der Rest easy. Das selbe mit Steam. Einmal einrichten und dann ist es gut. So spiele ich aktuell Diablo 4 und GTA 5 und habe damit keine Probleme.

    Sollte der Markt irgendwann mal wachsende Linux-Nutzerzahlen sehen und das Ganze kommerziell interessant werden, wird es sicher wieder anders aussehen. Ob das aber wirklich eintreten wird, bleibt abzuwarten.