Posts by PapaWolf

    Und es ist doch Gefrickel !

    Habe gerade auch mal ein anderes Programm versucht, das mit Jack arbeitet. Das hatte keine Probleme damit und im Graph wurde es auch dargestellt, dass es mit Kabeln mit Jack verbunden ist. Wußte nur nicht, wie ich da ein Signal draufbringe, sodass man auch was hört. Aber auch Jack greift sich alles Audio, was da ist, genau wie Ardour.
    Das ist schon interessant mit Jack, aber irgendwie will zumindest Ardour damit so gar nicht. Auch nach einer kompletten Neuinstallation die gleiche Problematik.

    Werde jetzt mal (zumindest bis morgen) eine Denk-Pause mittels TV einlegen ...

    OK, danke Dir - dann mach ich das gleich mal.

    Auf meinem Notebook gab es ja weder jack, noch qjackctl. Muss man das dann jeweils selbst installieren ? Ich weiß ja nun wirklich nicht, wie das auf meinen Arbeitsplatz-PC gekommen ist, ich hatte hier die gleiche Installation, wie auf meinem Notebook. Dann würde es ja auf meinem Notebook fehlen, um Jack zu nutzen.

    Um es nochmal ganz frisch zu versuchen, habe ich nun mal Ardour und alle Jack-Komponenten, die noch in meinem Startmenü waren, deinstalliert.
    Dennoch habe ich in der Anwendungsverwaltung Programme angehakt, die beim Aufruf von "jack" im Suchfeld auftauchen.

    - DSSi-host-jack
    - Jackd
    - Jackd2
    - Jackd2-firewire
    - Jconvolver
    - Zam-plugins
    - Zita-lrx

    Kann ich die allesamt auch deinstallieren ?

    Ich habe jetzt mal Ardour auf meinem Notebook installiert. Hier wurde weder Jack noch QjackCTL mit installiert. Das ist seltsam. Braucht Ardour keinen Jack zum Laufen ? Auf meinem Arbeitsplatz-PC sind einige Jack-Module zu finden (QjaclCTL, Xjadeo, Aeolus, AT1, Zita-Mu1, Zita.Rev1) , auf meinem Notebook ist nur Ardour und Xjadeo (was auch immer Xjadeo ist ???).

    Oder hat Ardour auf meinem Arbeitsplatz-PC einen passenden Jack integriert und stört sich dann mit dem JackCTL, weil dann noch einer mitläuft ?

    Das "default" als Gerät hatte ich nicht gewählt (siehe meinen letzten Beitrag 2. Bild). Leider kann ich von dem DropDown-Auswahlfeld keinen Screenshot machen, weil dann das DropDown immer wieder zu geht, so habe ich dessen Vorschlagsliste hier abgetippt:

    - hw:PCH HDA Intel PCH (hw:0)
    - hw:PCH,0 V2020 Analog (hw0,0)
    - hw:PCH,2 V2020 Analog (hw0,2)
    - hw:NVIDIA HDA NVIDIA (hw:1)
    - (default)

    Ich habe Jack nicht installiert, das muss wohl die Ardour-Installation mitgemacht haben, jedenfalls habe ich auch sowohl jackd2, als auch qjackctl gefunden. Die scheinen wohl beide mitinstalliert worden zu sein. Wenn ich in jackctl auf Starten klicke und Ardour läuft, dann gibts eine Fehlermeldung und andersrum genauso. Da scheint sich was nicht zu vertragen.

    -no_comment-

    Hab vielen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen. Ich kann mich morgen erst wieder mit Ardour befassen. Das ist wirklich sehr kompliziert - je weiter ich mich da einlese (auch in Youtube), desto undurchsichtiger wird das. Woher weiß ich denn, ob da dieser Jack überhaupt bei mir läuft ? Soweit ich recherchiert habe, ist das wohl ein Audio-Server ? Wenn ich im Mint-Repository nach Jack suche, erhalte ich etliche Ergebnisse, weiß aber nicht, was die so alles machen und ob ich davon etwas brauche.

    Und ganz oben rechts finde ich keine Sampling-Raten und/oder Latenzen (siehe Bild).

    Danke für die Infos - das wird immer komplizierter. Woher weiß ich welche Audio-Server-Version ich habe ? Wo kann ich das nachschauen ? Bin mit Ardour halt noch völlig fremd.

    Zunächst aber interessiert mich das Wichtigste für die Verwendung von Ardour: Wie kann ich eine 2. Spur für meine Gitarre anlegen und dann zusammen mit dem importierten Backingtrack anzeigen und abspielen lassen. Ich habe da gestern Stunden mit verbracht, habe das aber nicht hinbekommen.

    Nun bin ich einen kleinen Schritt weiter in Ardour. Ich habe einen mp3-Backingtrack eingefügen und abspielen lassen können. Nun muss ich noch rausfinden, wie man dazu nun das Gitarrenspiel als eigenen Track hinzufügt und das ganze dann zusammen abspielen kann. Dann bräuchte ich noch nach Schlagzeug-Rhythmen - nur wo bekomme ich die her.

    Eines muss man Ardour lassen: Es bindet alle meine Zuspieler-Geräte via USB in beide Richtungen ein - das können nicht alle diese Programme.

    OK, ich habe mir das Systempaket installiert - und mal versucht, irgendwas zu erreichen. Bisher kein Erfolg - dann habe ich mir die Hilfe angesehen - oh oh oh. Zur Zeit ist das Programm für mich etwa so oversized wie MS-Word - Wordpad würde auch völlig ausreichen. Das kann so viel, wie ich wahrscheinlich niemals brauchen werde. Auch sind da keinerlei Instrumente mitgeliefert (zumindest habe ich keine gefunden).

    Werde mich morgen wieder damit auseinandersetzen. Eine Software, die etwas mehr könnte als Audacity würde für mich wahrscheinlich völlig ausreichen.

    Ui - das ist ja mächtig Input - herzlichen Dank für Deine Mühe !

    Dann werde ich mir mal Ardour installieren und mit meinem Verstärker, bzw. Mischpult via USB verbinden. Wenn die sich "vertragen" wäre die erste Hürde schonmal geschafft. Und dann könnte es sein, dass da Fragen über Fragen kommen.