Posts by Hessen-Dieter

    Habe unter Arch Linux bisher leider die Erfahrung gemacht, dass die Snapshots, die ich aus Grub heraus gestartet habe, nie funktionierten. Deshalb nutze ich die Grub-Funktion nach meiner Neuinstallation nun nicht mehr. Da muss nun für den Ernstfall ein regelmäßig erstelltes Komplettbackup herhalten. Ansonsten stelle ich die Snapshots direkt aus dem System wieder her, falls ich noch ins System komme. Das muss ausreichen.

    Hallo DenalB, die Befürchtung habe ich leider auch, dass es nicht funktioniert.

    Ich denke, ich werde mir sicherheitshalber auch wieder mal mit Clonezilla ein Komplettbackup machen. Irgendwo hatte ich noch eine alte, nutzlos herumliegende Festplatte.

    Danke Dir erst mal recht herzlich für die Info :thumbup:

    Hallo pipapo,

    am besten Du lädst Dir Clonezilla auf einen USB-Stick und überträgst (Klonen) das direkt auf Deine neue SSD oder einen Zwischenspeicher.

    Habe das vor ein paar Jährchen schon mal gemacht, funktioniert einwandfrei!

    Anleitung und Download gibt es direkt bei Clonezilla oder Distrowatch oder hier:

    https://www.chip.de/downloads/Clonezilla-BIOS-Version-64-Bit_32145513.html

    Wenn es denn mal funktioniert. Ich mache gerade von meinem Manjaro-System auf dem Notebook eine Image-Sicherung. Ich bringe da jetzt auch schon mal Debian auf den aktuellen Stand, falls das Update da rummst.

    Habe auch Timeshift und mir sogar Snapshot im Grub eingerichtet. Beim Starten sehe ich immer, dass neue da sind, aber ob das dann auch wirklich funktioniert, das möchte ich auch nicht unbedingt ausprobieren müssen.

    kim88

    Hallo, das mit dem Tab anpinnen hatte ich vorhin gemacht, funktioniert auch, aber da müsste ich mich wieder von (Die Chronik löschen, wenn Firefox geschlossen wird) verabschieden...

    Ich belasse das jetzt erst mal so, wie es ist.

    Wichtig war mir zu wissen, ob das im Browser genauso sicher ist, wie in einer App oder E-Mail-Programm.

    Wenn ich dann ein, zweimal am Tag im Browser nachschaue, reicht das vollkommen aus.

    So wichtige Nachrichten, dass ich da sofort darauf antworten müsste, bekomme ich nicht.

    Ich denke, dass es ein Super E-Mail-Programm ist und im Browser habe ich die wenigsten Umstände damit.;):):thumbup:

    Auch Dir recht herzlichen Dank für Deine Hilfe :thumbup:

    Stardenver, grüße Dich,

    habe mir gerade nochmals alles zwecks Benachrichtigungen angesehen. Benachrichtigungen sind aktiviert, ich müsste aber tatsächlich nicht nur den Browser offen haben, sondern auch noch den Tab mit Proton-Mail. Was dann ja wiederum für mich wenig Sinn ergibt, weil wenn ich den Tab erst öffnen muss, um Benachrichtigungen zu bekommen, sehe ich doch eh, ob da irgendeine E-Mail angekommen ist. ^^

    Oder siehst Du da noch eine andere Möglichkeit?

    Also ich meine, ich bekomme da jetzt wirklich nicht die Welt oder was sehr Wichtiges jeden Tag rein, könnte auch mit zwei dreimal Nachsehen im Browser leben.

    Verlinkt eine Web-App nicht nur auf eine Webseite, die dann im Browser geöffnet wird? Damit sollte das doch vollkommen in Ordnung gehen, wenn dir der Umfang der Web-App reicht.

    DenalB, mit Web-App meint PM eigentlich die Version im Browser, das hatte mich am Anfang auch ein wenig irritiert.

    Also, wenn ich das auf der PM -Webseite richtig verstehe, dürfen mir mit der Browser-Version keine Nachteile entstehen und es wird wohl auch Ende zu Ende verschlüsselt.

    Wenn das so wäre, und mir durch den Browser keine Nachteile zwecks Verschlüsselung oder Sicherheit entstehen, wäre ich hochzufrieden und würde das so lassen.

    Oder verdrehe ich da jetzt irgendwas?:/

    Browser bietet auf jeden Fall Benachrichtigungen - da bin ich sehr sicher. Wenn du Thunderbird nutzt, hast du dort doch auch Benachrichtigungen. Der Vorteil bei PM ist halt, dass du alles integriert hast. Also die Verschlüsselung, die sonst TB bieten würde, direkt integriert. Daher gibt es vermutlich weniger Gründe, einen Client zu nutzen. Eventuell wenn du mehrere Accounts bedienen willst.

    Ich habe damals auch alles getestet und bin dann beim Browser geblieben, da man dann alles an einem Ort hat und es überall gleich aussieht und den gleichen Umfang bietet. Jetzt mit eigenem Mailserver verwende ich wieder Thunderbird.

    Im Endeffekt läuft es vermutlich darauf hinaus, was dir am besten gefällt bzw sich am besten anfühlt. Die nehmen sich untereinander sicher alle nichts.

    Stardenver, danke für deine Meinung, genau so habe ich das mir erhofft mit der Verschlüsselung, habe nur einen Account und da würde das natürlich wiederum richtig Sinn machen.

    Wie oder was muss ich den da einstellen, damit ich E-Mail Benachrichtigungen bekomme?

    Oder müsste da die ganze Zeit über der Browser-Tab offen bleiben?


    Vielen lieben Dank erst mal euch beiden :thumbup::)

    Hallo allerseits,

    habe mal eine reine Verständnisfrage zur Proton-Mail.

    Nutze Proton-Mail nun schon eine ganze Weile und bin auch sehr zufrieden damit.

    Da ich mittlerweile alle drei mir verfügbaren Version, wie Mailbridge über Thunderbird oder Evolution, die Proton-Desktop-App, sowie die ich jetzt nutzende Web-App getestet habe,

    und eigentlich in allen drei Versionen weder vor noch Nachteile erkenne, hätte ich gerne gewusst, ob es sicher ist eine Web-App zu nutzen.

    Meine Gedankengänge dahin sind einfach die, dass wenn ich die Web-App nutze, keine zusätzliche Software aus dem AUR brauche.

    Außerdem gibt es sowieso, (so weit mir bekannt) keine E-Mail Benachrichtigung in allen drei Versionen.

    Gruß Hessen-Dieter

    Stardenver

    Fing dann schon beim Installer an. Das Teil war irgendwie flott. Richtig lahm sind sie alle nicht, so lange man kein ArcoLinux installiert,

    Moin, das darfst Du heute so nicht mehr sehen, Eric hat sich gebessert und einen easy install mit eingebaut!

    Habe es die Tage selbst getestet, funktioniert wie man heute so schön sagt out off the box....

    Aber ich weiß, was Du meinst :D:thumbup:

    DenalB  Schabackle , ihr beide sprecht mir gerade im Moment so ein bisschen aus dem Herzen, ich teste gerade auch so einiges!

    Obwohl ich Arch auch sehr mag, werde ich manchmal das Gefühl nicht los, immer dann, wenn man glaubt seine Problemchen gelöst zu haben, oder damit leben zu können bietet sich wieder ein anderes an ?(

    Mein Ubuntu hat sich in den letzten zwei Tagen auch schon mit Systemstörungen gemeldet, wobei ich denke, dass das noch relativ normal bei einer frischen Distro ist.

    Habe eigentlich auf beiden Systemen nichts Weltbewegendes installiert.

    Beide Systeme sind, wenn man es so will, im Original zustand und trotzdem ist immer irgendetwas.

    Vielleicht bin ich auch zu pingelig oder meine Hardware mag Linux einfach noch nicht leiden :(

    Fest steht, ein zurück zur Bloatware geht gar nicht.

    Vielleicht teste ich auch mal MX, habe mich immer gescheut, weil ich XFCE optisch überhaupt nicht ansprechend finde...

    Ich glaube, mittlerweile gibt es das aber auch in KDE?:/

    Hallo ghostbox ,

    darüber streiten sich die Geister!

    Wenn Du nur lange genug im Netz suchen magst, wirst Du immer verwirrter.

    Also..... Wenn Dein System mit dem Lts-Kernel, welcher der gerade aktuellste ist, den Du, soweit ich das sehe installiert hast, problemlos läuft, dann lass alles so wie es ist!

    Wenn ein neuer LTS-Kernel herauskommt, wird dieser dann über pacman -Syu aktualisiert.

    Der Zen-Kernel soll angeblich etwas besser konfiguriert zum Spielen sein, oder auch etwas stabiler als der "normale" Kernel.

    Wenn Dein System jetzt mit dem LTS-Kernel zufriedenstellend läuft hast Du eigentlich einen Lotto-Gewinn in der Tasche, weil dieser nicht alle Woche oder 14-Tage geändert wird und Dich vor evtl. Problemchen stellen könnte.

    Gruß Hessen-Dieter :):thumbup: