Posts by MBAdept

    Jeans Reaktion auf Teil 2 ist auch schon draussen <3


    Edit: Da lässt der Jean aber teilweise kein gutes Haar an Manjaro. In zwei Fällen eeetwas unberechtigt:

    1. OBS läuft nach meiner Erfahrung unter Manjaro sogar besser als unter Mint. Man sollte halt nicht unbedingt auf Krampf die Version von der OBS-Webseite auf Manjaro per Terminal draufzuknallen versuchen...Flatpak ist Dein Freund... Das betrifft vor allem den nVidia-Encoder. Der existiert unter Manjaro genau so wie unter Mint.

    2. Die angebliche Loop-Message bei dem Versuch, im Terminal apt-Installationen zu machen, ist wohl ein fehlerhaftes Linus-Gedächtnis. Der Terminal spuckt an der Stelle, genau wie er sollte "command not found" aus.

    Ich spiele unter Linix im Moment sehr viel, und wenn Dead By Daylight end,lich unter Proton laufen sollte, werde ich ganz zu Linux switchen.

    Im Monent spiele ich 2 ältere Spiele: den Motorsport Manager (läuft nativ, dafür nur in Englisch) und Pizza Connection 3 läuft anscheinend nur unter Proton, da sogar leider auch nur in Englisch).

    Ferner habe ich noch den Amiga-Klassiker Ports Of Call, der unter Proton ohne Einschränkungen läuft.

    Wieso sollten nicht mehr Leute zu Linux kommen? Besserer Hardware-Support, mehr Software, mehr Datensicherheit...sicher ist das immer eine persöönliche Entscheidung, aber GUTE Entscheidungen kann man nur treffen, wenn man über Linux und Alternativen gut informiert ist. Ich verstehe diese Abschotterei bei manchen Linux-Usern überhaupt nicht. Mich würde mehr Support seitens der Hersteller (idealerweise mit OpenSource-Treiber u.ä.) sehr freuen.


    Pop_OS! war nie für Entwickler, sondern als Desktop-Ersatz gedacht.

    (...)


    Wenn wir Menschen zu Linux bewegen möchten, müssen wir es denen so einfach wie möglich machen. Du kannst denen kein Lehrbuch mit Befehlen oder so da hin legen. Die Leute haben auch mit VM oder Sandbox allgemein nichts am Hut. Die wollen den Rechner starten und dann den Browser öffnen oder Steam.


    (...)

    Das spricht mir eigentlich so was von aus der Seele. Well said. <3

    Aber kam da nicht eine Warnung die er übergangen hat?

    Schon. Er ist sogar auf den Terminal ausgewichen, nachdem die Softwareverwaltung die Installation abgebrochen hat...weil es halt so im Internet stand...

    Die Frage ist, ob man als Noob a) überhaupt mit Sudo an den Terminal sollte (gerne als Antwort "Nein") oder b) verstehen muss, was es heisst, wenn beispielsweise x-server und gnome desktop und ähnliche Dateien deinstalliert werden sollen...

    Das war doch selbstverschuldet, soweit ich das mitbekommen habe; wer Warnmeldungen ignoriert und nicht liest kann auch jedes andere System zerschießen. Das hat rein gar nix mit Linux zu tun.

    Naja. War halt wirklich ein Bug. Und was heisst selbstverschuldet, wenn ein OS einen solchen schweren Bug aufweist, ist die Schuldfrage mindestens 50:50.

    Selbstgelegte Eier die keinen vernüftigen Menschen interessieren.

    Wer dem folgt selber Schuld.

    Erst Grosshirn einschalten...

    Bitte was? Schlecht geschlafen oder was?

    Ich auch nicht.

    Die Challenge zeigt aber (und das finde ich bei einem so großen Kanal wichtig) so ziemlich exakt die Fehler/Schwierigkeiten/Probleme mit der Linux-Community/Herausforderungen auf, die Noob-User wie ich mit Linux haben und deswegen nicht vollständig wechseln können oder wollen.

    Ich hoffe halt einfach, dass aufgrund der Größe des Kanals die Beiträge einen gewissen positiven Einfluss auf Hersteller, Developer und End-User hat.

    Aber genug von meinem Geschwafel, vielleicht hat das je wer verfolgt und eine Meinung dazu :)

    Ich mag an dieser Stelle sehr das Buch vom Linux Umsteiger (Josef Moser) "Das Linux Terminal: Schnellanleitung für Einsteiger" empfehlen. Kostet nen runden 10er und ist wirklich sehr verständlich.

    Nach der grandiosen und längst überfäligen Ankündigung, dass der Easy Anti Cheat Client nun endlich einen build für Proton bekommt, sehe ich endlich wieder Licht am Ende des Tunnels.

    Ich hoffe, das möglichst viele Entwickler die paar Mausklicks auf Steam investieren. Das würde Linux bestimmt einen kleinen Push geben.

    Bin schon ein wenig gehyped.

    Bei mir auf dem Laptop laufen Manjaro KDE/Plasma und Linux Mint Cinnamon im Dual Boot...LM mit abgeschalteter Grafikkarte, Manjaro im Vollbetrieb. Ich mag Manjaro. Flatpak und Snap laufen toll, mit den AURs komme ich als Noob natürlich gar nicht klar. Plasma bremst meinen alten Laptop doch ein wenig ein, allerdings starten Thunderbird, Brave und Konsorten bei beiden Systemen ungefähr gleich schnell.

    Unter den Cinnamon-Einstellungen kann man den Anmeldebildschirm auf "automatische Anmeldung" schalten.
    (Systemverwaltung -> Anmeldefenster, dann glaube ich die manuelle Anmeldung abschalten, aber ich bin mir nicht so sicher, weil ich nach den Problemen mit dem Anmeldefenster neu installiert und auf automatische Anmeldung geschaltet hatte...).