Posts by caos

    Hier ein paar Anschauungsbeispiele. Das ist der Standard-Launcher:

    Und hier die mit anderen Launchern:

    Moto E mit Nova-Launcher:

    Sony Z2 Tablet mit ZIM-Launcher:

    Sony A3 mit Trebuchet-Launcher:

    ...da sieht's dann wieder aus wie LineageOS

    Zum Namen läuft gerade auch eine große Diskussion im "/e/-Forum" (das wurde (noch) nicht umbenannt...): https://community.e.foundation…ame-for-e-os-murena/32892


    Zu den Erfahrungen:

    Ich habe es auf einem Sony Z2 Tablet und auf einem Samsung A3 laufen und bin erstmal ganz zufrieden. Für einige Freunde/ Bekannte habe ich auch /e/OS installiert und da kamen bislang auch nur positive Rückmeldungen.


    Also einer der Vorteile von dem OS ist m.E., dass es für sehr viele Devices (auch wenn man die Android 7-Versionen weglässt) offizielle Builds gibt (+ noch mal sehr viele inoffizielle Community-Builds). Das war wohl zuletzt bei LineageOS relativ unbeständig, welche Devices weiter betreut werden. Andere OS sind dagegen nur für sehr wenige Geräte verfügbar (bspw. GrapheneOS und CalyxOS nur für Pixel-Geräte). So ist /e/OS (und LineageOS auch) m.E. eine gute Option, um alten Geräten neues Leben einzuhauchen und/oder um ein (annähernd) googlefreies Gerät ohne Bloatware zu betreiben.


    Ein Kritikpunkt ist, dass sich die Systemapps (bisher) nicht deinstallieren lassen. Das steht aber auf der aktuellen "Roadmap", soll also in Zukunft möglich sein.

    Etwas umstritten ist auch der systemeigene App-Store bzw. dessen Quellen. Da kann ich aber nicht viel zu sagen, da ich (fast) alle Apps aus F-Droid installiert habe. Ansonsten kann man sich auch noch Aurora-Store installieren.

    Polarisierend ist auch der Standard-Lauchner (Bliss-Launcher), der sich wohl am iOS-Launcher orientiert. Nachteil ist bspw., dass es eine Seite mit Widgets gibt, die aber nicht unbedingt sinnvoll sind (App-Empfehlungen und Wetter) und die sich ebenfalls (noch) nicht deinstallieren lassen. Mir persönlich gefällt der Standard-Launcher auch nicht so gut, aber das ist eher Geschmackssache und lässt sich ohne Aufwand mit der Installation eines anderen Launchers beheben (und da gibt es ja reichlich Auswahl). Dazu gleich mal ein paar Anschauungsbeispiele...

    Ich hatte es mal auf einem älteren Galaxy am laufen. Mich störte damals nur, dass es auf eine völlig veraltete Android-Version setzte.

    Das mit den Versionen ist relativ unterschiedlich und geräteabhängig. Für einige (wenige) gibt es tatsächlich nur Android 7 (Nougat), viele laufen aber auf Basis Android 10 oder teilweise auch 11. Kann man im einzelnen in dieser Liste sehen: https://doc.e.foundation/devices


    Zu meinen Erfahrungen mit /e/OS schreibe ich später noch mal weiter...

    Als Ergänzung: leider habe ich keine alten ausgemusterten Geräte die in der Liste aufgeführt werden. Wenn das der Fall wäre und ich mal etwas Zeit übrig hätte wäre ich gerne bereit mal das zu probieren. Vielleicht könnte man es in einer Videokonferenz als eine Art "Workshop" gemeinsam versuchen??? In meinem Bestand hätte ich noch ein altes, mittlerweile ungenutztes Gerät (ASUS Padfone 2-in-1 "Infinity A86") welches als Smartphone genutzt wurde und bei Bedarf auf der Rückseite in ein Tablet geschoben werden konnte. Das Smartphone diente dann als Rechner für das Tabletdisplay.

    Ja, VK können wir gerne mal machen!

    Allerdings sind bei dem Padfone die Aussichten wohl nicht so gut...Hast Du schon weiter recherchiert? Ich habe spontan nur als aktuellste mögliche Variante dies gefunden: https://forum.xda-developers.c…-for-padfone-s-x.3226757/ ...leider nur CyanogenMod 13.0 (Android 6.0) von 2015...

    Zu PostmarketOS: Zum einen bin ich ja auch kein "echter Linux-Crack" und zum anderen ist es wohl wirklich noch relativ experimentell, d.h. auch instabil und langsam...Aber man kann schon das Potential erahnen und ich hoffe, dass das Projekt fleißig weitergeführt wird.

    Ich möchte auch noch den Phosh-Desktop austesten, Plasma gefällt mir persönlich zwar besser, aber Phosh soll evtl. schon etwas stabiler und mit anderen Optionen laufen und ist auch besser im Wiki dokumentiert.

    Neben der Wiki-Anleitung war auch dieses Video bei der Installation hilfreich. Da gibt es am Ende auch einen kleinen Einblick in das laufende System (ca. ab Min. 10): https://yewtu.be/watch?v=4NpS1uqTjlQ

    Ist ein Übersetzungsfehler.

    Wenn Du die englische Sprache einstellst steht dort: Ihr Rechner benötigt KEINE zusätzlichen Treiber.

    Ist dieser Fehler schon offiziell bekannt? Oder kann bzw. sollte man das noch melden? (Falls ja, wo und wie). Da gibt es ja bestimmt viele Fälle, in denen das für Verwirrung sorgt...


    Das andere Problem ist aber wohl unabhängig davon noch aktuell? Crossmaker

    , auch wird mein zweiter Monitor nicht mehr angesteuert.

    Dankeschön

    Ich habe leider keinen Lösungsansatz zu dem Problem. Vielleicht kannst Du aber ein paar Punkte noch mal präzisieren, ich bin nicht sicher, ob ich es richtig verstanden habe:

    WLAN und/oder mobile Daten funktionieren grundsätzlich nur bei bestimmten Apps (Signal, Brave) systematisch nicht, bei anderen (Whatsapp) aber schon?

    Danach wäre eigentlich ein Hardwareproblem ausgeschlossen, aber dass es an dem OS liegt, erscheint auch unwahrscheinlich. Ich habe hier auch mehrere Geräte mit /e/OS, von Android 7 bis Android 11, da läuft alles problemlos. Die o.g. Apps nutze ich nicht, aber bspw. Signal läuft bei Freunden, denen ich /e/OS installiert habe, auch ohne Probleme.

    Aus reiner Neugier: Scannst du direkt als PDF? Oder sind es erst Bilddateien, die dann zu PDF gemacht werden? 7MB klingt recht groß. Ich habe mal geschaut und das einzige PDF bei dem ich auf 7MB komme sind 23 Seiten in Farbe. Bei allen anderen bin ich stets im kb-Bereich bei sehr guter Auflösung.

    Ja, ich habe es mit Simple Scan eingescannt und hatte nicht drauf geachtet und die Einstellungen vom dem vorigen Scan übernommen, war etwas überdimensioniert. Es war eine Zeitschrift aus der Stadtbibliothek und 26 Seiten in Farbe. Hätte ich direkt etwas sparsamer einscannen können...aber als ich es dann gesehen hatte, wie groß die Datei ist, hatte ich das Scanobjekt nicht mehr.

    PostmarketOS ist m.E. ein tolles Projekt. "A real Linux distribution for phones and other mobile devices"

    Auch den Ansatz, der vertreten wird, finde ich sehr unterstützenswert: "We are sick of not receiving updates shortly after buying new phones. Sick of the walled gardens deeply integrated into Android and iOS. That's why we are developing a sustainable, privacy and security focused free software mobile OS that is modeled after traditional Linux distributions. With privilege separation in mind. Let's keep our devices useful and safe until they physically break!"

    (Quelle: http://postmarketos.org/)


    Es werden auch eine ganze Menge Geräte unterstützt, mehr oder weniger ausgereift: https://wiki.postmarketos.org/wiki/Devices

    Für die meisten Geräte ist es noch ziemlich experimentell. Ich habe es nun erfolgreich auf einem BQ Aquaris X5 installiert. Die Installation war gut beschrieben, aber etwas ungewohnt, so dass ich fast mit den diversen Bootloadern durcheinandergeraten bin...😵

    Es gab als fertige Builds Varianten mit den Desktops "Phosh" (Gnome-Basis) und "Plasma" (KDE). Ich habe erstmal Plasma gewählt, möchte mir Phosh aber auch noch mal ansehen.


    Also die Installation ist vollbracht, aber weiter bin ich noch nicht gekommen...Es ist wohl noch einiges an Feinarbeit zu tun 🧐


    :?: Hat jemand von euch schon Erfahrung mit PostmarketOS? Oder plant, es auch mal zu testen?


    Ich wäre interessiert an Erfahrungsaustausch. Bei PostmarketOS gibt es IRC-Chaträume, aber das erscheint mir ziemlich unübersichtlich...


    Ganz einfach, mit LibreOffice Writer öffnen und exportieren.

    Beispiel:

    Super, das hat geklappt!!

    Es wurde allerdings mit Draw geöffnet und mit den Exportgrundeinstellungen wurde es erstmal sogar größer (34MB>40MB) 😱 ...aber jpeg-Komprimierung konnte man reduzieren und die Bildauflösung, habe da mal 60% bzw. 150dpi genommen, jetzt ist die Dateigröße 7MB und die Qualität ist auch noch gut. 👍

    Ich habe bei einigen eingescannten Dokumenten das Problem, dass die Dateigröße doch arg groß geworden ist. Diese würde ich gerne (auch) in komprimierter Form speichern. Druck in pdf-Datei verringert die Dateigröße leider nicht. Okular, pdf-Arranger und auch die freie Version von Master PDF Editor können das anscheinend auch nicht.

    :?: Kennt Ihr ein Programm, das sowas kann? (GUI oder einfach bedienbare Anwendung für Kommandozeile)