Posts by Crossmaker

    würde mir ja sofort einen neuen Drucker zulegen wenn es einen mehr kompatiblen multifunktionsdrucker geben würde.

    Aber so wie ich das gelesen habe gibt es da nicht viele, oder habe ich an den falschen Stellen gesucht?

    Linux und Multifunktionsdrucker soll ja so ein Thema sein, aber einen definitiven (verlässlichen) Erfahrungsbericht habe ich noch nicht gefunden.

    Aber in erster Linie muss das Linux jetzt erstmal fehlerfrei laufen, um den Drucker kann ich mich dann immer noch kümmern ;)

    Hi jamesbeam,

    Canon bietet zwar nicht die beste Treiberunterstützung an, aber mein MFD G6050 (ganz neu) funktioniert, über WLAN angeschlossen, auch mit den rudimentären Treibern von Linux sehr gut. Scannen und beidseitiger Druck usw. kein Problem. Nur die Dialoge sind halt nicht so wie unter Windows.


    Wenn ich die bessere Grafikkarte nicht brauchen würde, wäre die Arbeit mit meinem alten Rechner auch etwas schneller.

    Ich glaube das Linux (was die Treiber betrifft) von den Chipherstellern nicht ernst genug genommen wird. Daraus resultieren dann viele Herausforderungen, die gerade Neulinge unter Linux wieder zu Microsoft treiben.

    Um meinen Laptop ans laufen zu bringen hatte ich auch zwei Wochen gebraucht. Viel lesen und gefühlte 1000 Neuinstallationen waren es aber wert.

    Danke linuxer,

    dieser Artikel hat etwas geholfen. Ich habe Bitwarden als Programm, nicht als Browsererweiterung, laufen.

    Es scheint hier tatsächlich eine doppelte Abfrage zu geben. Zum einen das root PW und dann noch einmal

    das eigentliche PW für Bitwarden.

    Ich werde mich auch daran gewöhnen. Und es ist auch so eine Art zwei Wege Authentifizierung ;)

    Eventuell erst mit dem Passwort zu entsperren wenn der Rechner in den Ruhemodus ging oder ein Bildschirmschoner aktiv wurde? Beim Starten des Rechners scheint es ja zu funktionieren wenn ich Dich richtig verstanden habe?!D

    Also der Schreibtisch ist zu sehen. Dann erscheint ein Eingabefeld das mich auffordert ein PW einzugeben.

    Ist aber nicht das Benutzereingabefeld. Denn wie gesagt "automatisches Anmelden" ist eingeschaltet.

    Wenn ich das richtig erinnere, gibt es einen Hinweis der da sagt, das beim letzten Herunterfahren ein Schlüssel nicht

    eingetragen wurde. Aus der Passwortverwaltung werde ich nicht schlau.

    Hallo Gemeinde,

    Nachdem ich jetzt seit mehr als einem Monat die automatische Anmeldung nutze (alles gut, traut sich sonst keiner ran ;) ), soll ich jetzt plötzlich meinen Rechner

    entsperren. Ich führe das nicht auf die Starteinstellungen zurück.

    Ich suchte in den Tiefen der Dateien nach einer Möglichkeit herauszufinden welcher Vorgang mich dazu zwingt dennoch ein Passwort einzugeben.

    Suche hat nichts ergeben.

    Gibt es unter Euch wissenden einen Tippgeber?

    Ich habe festgestellt, das es schwierig ist die Startdateien aus den entsprechenden Flatpakordnern einzubinden.

    Im Prinzip hat das bei mir nie geklappt.

    Dann habe ich mir die entsprechenden Programme als "tar.gz" Archive besorgt und entsprechend installiert und siehe da

    auf die Art und Weise gelingt auch eine entsprechende Verknüpfung.

    Hier ein treffendes Video dazu:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Also mein Canon G6000 der über wlan angeschlossen ist funktioniert die Bedienung einwandfrei. Ohne das ich groß nach Treibern suchen musste. Es sind alle Funktionen (scannen, drucken sogar beidseitig, auswahl der Schächte) vorhanden.

    Das einzige "Manko" ist das die Druckjob's etwas länger brauchen bis die beim Drucker sind. Aber daran gewöhnt man sich.

    Hallo NCC1701D,

    das ist ein LG Ultrawide angeschlossen am mein Noteboot, meinen Notebookbildschirm nutze ich nicht. die 17" sind mir zu klein. und für beide zusammen fehlt mir der Platz.

    Es gibt für die leiste eine Erweiterung, die nennt sich Bing Desktop Wallpaper.

    Muss man also auf die gewohnten Windows Hintergründe nicht verzichten. Und die Bilder sind auch ohne das Logo. ^^

    Hallo und Danke ,


    Nach einiger Lektüre und der daraus folgenden Erkenntnis.

    Dieser Beitrag war überflüssig.

    Da auch ich ein Neuling bin habe ich mich zu sehr von den gewohnten Windowszuständen leiten lassen.

    Ich gebe zu das es viel Verwirrung geben kann, wenn ich nicht daran denke das es eine ganz andere Umgebung ist.

    So wie auf dem Screenshot zu sehen sind das alle Ordner um die es geht. für die Partition habe ich root zugriff. Ich werde wohl noch mal alles neu aufsetzen und dann mit einer älteren timeshiftsicherung das system wieder herstellen.

    Man gut das ich eine gemacht habe die die neuen Grafiktreiber enthält. Dann hab ich das hoffentlich gemeistert.

    So habe ich viele Möglichkeiten mich wieder mit dem Linuxsystem vertraut zu machen. :)

    Also wirklich nutzen tu ich das nicht, die Fritz!Box legt automatisch ein Mesh an, aber einen Vorteil habe ich daraus noch nicht schließen können.

    Genau so sieht es bei mir auch aus. Ich glaube für kleine Mietwohnungen ist das eher nix.