Posts by z0gg3r

    Es scheint kein sonderlich gutes Licht auf DDG (als Firma). Auch wenn es nur den DuckDuckGo-Browser und nicht die Suchmaschine an sich betrifft, werde ich mal schaun ob ich nicht doch auf searx wechsle. Der Hauptgrund warum ich DuckDuckGo nutze ist ja eigentlich, dass man mit Bang-Shortcuts (zB. !w für Wikipedia) leicht Sachen suchen kann.

    Also ich nutze primär Tiling WMs. Unter X11 ist es dann meist awesome, unter wayland nutze ich sway.

    Ich würde aber (genauso wie Sojan) raten die Configs selbst zu schreiben. Meine Awesome Config ist zb. knapp 1000 Zeilen lang, da müsste wirklich Zeit investieren um die zu kennen. Und da ich die nicht selbst geschrieben habe sind da viele Sachen drin die ich nicht nutze und vmtl. auch nie nutzen werde. Im Gegensatz ist die Config bei sway viel kleiner und ich weiß auch was da abgeht :)

    Also meine interaktive Shell (sprich die im Terminal) ist zsh, weil es da sehr nette Komfort Features gibt (insbesondere mit oh-my-zsh). /bin/sh hingegen ist ein Symlink auf dash, weil dash POSIX-Konform und (meist) schneller als bash ist. Installiert hab ich noch bash (falls ein Shell-Skript bash spezifische Sachen versucht) und rc (von Bell Labs Plan 9).

    An meinen Pi/Servern stört mich die verfügbare vim-Version. In den Repos ist vim-8.1 (Debian), bzw. vim-8.0 (Ubuntu), Arch hat vim-8.2. Das ist jetzt nicht der größte Unterschied, aber da fehlt (min.) ein Feature aus meiner vim-Config...

    Eine weitere Möglichkeit ist die MANPAGER Umgebungsvariabel:


    Code: env | grep --color=never MAN
    MANPAGER=less -R --use-color -Dd+r -Du+m -N -DN+w
    MANWIDTH=80

    Bei less sind die Angaben dann im Format -DxFARBE, wobei x ein Buchstabe ist der entsprechende Text-Gruppen einfasst (zB. 'u' für unterstrichenen Text). Die Farben können auch wie bei Sojans Beispiel mit Zahlen gesetzt werden (zB. 5.0 für Text in Magenta auf Schwarzem Hintergrund) oder als Buchstaben (zB. mk ist equivalent zu 5.0), die erste Stelle gibt die Schriftfarbe und die zweite die Hintergrundfarbe an, mit einen - kann man die aber auch sagen, dass die Standardfarbe genutzt werden soll. Das + vor den Farben sagt, dass auch die normalen Änderungen (wie unterstreichen) angewendet werden sollen.

    Ich selber war nei ein Elementary Fan

    Ich hab das heute mal in einer VM installiert. Im Standard App-Store gab es schon für 'Firefox' keine Ergebnisse...

    Denke die spannende Frage ist wie geht es mit dem Pantheon Desktop weiter -> und vorallem mit den einzelnen wirklich guten Apps.

    Naja, entweder geht die Firma nicht unter und macht weiter, die Firma geht unter und die machen als 'normale' Community weiter oder die machen komplett dicht und die Projekte werden von Freiwilligen direkt oder als Fork weitergeführt.

    Code
    @monthly /usr/bin/reflector -f 30 -l 30 --number 20 --protocol https,rsync --country Germany --verbose --save /etc/pacman.d/mirrorlist

    Aus meinem crontab.

    Weiter befassen tu ich mich dann auch nicht.

    hab das alles aber nicht mehr 100% im Kopf.

    GNUzilla und IceCat kommen beide von GNU. GNUzilla ist ein Fork der Mozilla Suite und IceCat von Firefox. Hauptidee ist hierbei also primär das ganze zu 100% frei zu machen. IceCat basiert derzeit auf Firefox 91.6.0 (zum Vergleich: LibreWolf ist bei mir auf Version 97), so veraltet ist also nicht, aber immer noch nicht empfehlenswert.

    smbpasswd muss als root laufen. Es kann auch sein, dass der Nutzer umbenannt werden muss bevor das smbpasswd was macht.

    Hast du die smbpasswd-Commands schon getestet?