Posts by NCC1701D

    Neuigkeiten von mir,


    ich habe mit Raspberry Pi400 nun auf Manjaro Sway gewechselt.

    Wie ist denn die Performace auf dem Pi400? Ich hatte Manjaro mal auf meinem Pi mit 8GB und war begeistert von der Performance, hätte man fast schon als Daily-Driver nehmen können.

    Selbst die Musik-CD`s , DVD`s und Schallplatten nehmen zuviel Platz weg.

    Oh ja, das stimmt allerdings, deshalb habe ich auch vor die Sammlung in mein TV-Board in Schubladen zu integrieren was ich mir irgendwann (seit Jahren) bauen möchte... angefangen habe ich damit allerdings bereits...

    Soviel habe ich ja nun auch nicht, ich finde es aber schön es im Regal stehen zu haben. Außerdem kann ich so sagen das es meine ist, funktioniert auch offline, ohne Internet.

    Das stimmt, geht auch ohne Internet. Aber, obwohl ich schon seit Jahren keine Scheiben mehr gekauft habe, weil ich nur noch streame, habe ich in den letzten zwanzig Jahren einiges an DVD´s, BluRays und 4k-UHD-BluRays gekauft. Das ist schon ein ernstes Platzproblem. Obwohl das meiste Mainstream ist und nichts seltenes zum Sammeln komme ich so auf ungefähr 400DVD´s, 150BluRays und 15-UHD-BluRays. Auch wenn ich vieles davon seit Jahren nicht mehr abgespielt habe und es auch nichts mehr wert ist würde ich die nicht verkaufen, da es mal viel Geld gekostet hatte und ich nichts mehr dafür bekommen würde, bevor ich es verschenke lasse ich es lieber im Regal verstauben.


    Das meiste stammt noch aus den Anfangszeiten der DVD, da war an Streaming noch nicht zu denken, erst recht nicht in der Angebotsvielfalt und Qualität.


    Wobei ich die alten Zeiten in der Videothek auch etwas vermisse!

    • Better Call Saul*
    • Ozark*
    • Ringe der Macht*
    • House of Dragons*
    • The Orville
    • Star Trek Strange New Worlds
    • Star Trek (alles übrige)
    • The Mandalorian*

    - Star Trek - Strange New Worlds (wo kann man das gucken?)

    - Better Call Saul steht noch aus

    - Ozark kam ich nicht über die ersten Folgen hinaus... muss man am Stück schauen damit man in der Materie drin bleibt, aber gute Serie

    - The Orville warte ich auf eine neue Staffel bei Prime

    Damengambit

    - Eine tolle Kurzsserie gewesen. Leider nur die 6 oder 8 Folgen die es dazu gab.

    Alles tolle Serien, The Blacklist habe ich alle 9 Staffeln am Stück geschaut als ich krank war... Top Serie, jedoch ab Staffel 8 nicht mehr so gut.

    Reacher

    Peaky Blinders

    - Bei Reacher wird es Zeit für eine zweite Staffel

    - Peaky Blinders steht auf meiner Watchlist, aber bisher noch keine Zeit dafür gefunden.

    Und dein Fazit zu der Serie?

    Meine Meinung zu der Serie: Die Ringe der Macht tauchen sehr gut ein die Welt von Herr der Ringe ein und ich bin gespannt wie es weiter geht.

    Game of Thrones

    Stranger Things

    The Big Bang Theorie

    Alle Star Wars Serien

    Alle Star Trek Serien

    - Game of Thrones! Meiner Meinung nach die Beste Serie bis jetzt, House of the Dragon kommt leider nicht ganz da dran...

    - Star Trek und Star Wars Serien schaue ich alle inkl. Zeichentrick "Lower Decks"

    Endlich mal wieder in Brand leben und nicht irgewndwo in einem sche.. Hotel,mich meinen Hobbys widmen und einen schönen Roten dazu süffeln.

    Welcome Back! Bin noch im Urlaub und derzeit fast überhaupt nicht am Computer. Meine privaten Linux-Projekte (beruflich habe ich prinzipiell nur mit Windows zu tun) liegen ebenfalls braach und ich widme mich meinem neuesten Hobby (3-Rad-Fahren). Ich habe nun noch eine Woche Urlaub und wenn das Wetter dann schlechter werden sollte und ich nach der Arbeit wieder Lust am "Computern" verspüre werde ich auch hier im Forum wieder aktiver unterwegs sein.


    Gruß

    Michael

    Da gibt es schon noch ein paar neuere Geräte, auch von 2021/22 auf der Liste von eOS:

    https://doc.e.foundation/devices

    Ob die empfehlenswert sind und was die kosten, kann ich aber nichts zu sagen, weil für meine Ansprüche wesentlich ältere Geräte noch passen.

    Hat nicht NCC1701D ein GS290 mit eOS?

    Ja, habe das GS290 mit /e/OS im Einsatz, allerdings habe ich noch immer nicht alle Apps dort installiert und eingerichtet, denn ich denke auf Dauer wird dies nicht mein Haupt-Smartphone werden und bleiben. Das liegt aber nicht am /e/OS, eher an der mangelhaften Performance des GS290. Ich werde noch eine Zeit lang mit den Funktionen von /e/OS experimentieren und dann meine beiden Smartphones (schleppe momentan immer noch mein altes Huawei Mate 9 mit herum) durch ein einziges ersetzen, dies wird nach derzeitigem Stand vermutlich das Fairphone 4 (mit 256GB Speicher und 8GB RAM) werden. Hier ist 5G mit möglich (sofern das mal eine tragende Rolle für mich spielen sollte) und vor allem Dual-SIM-fähig, so kann ich meine beiden SIM-Karten in einem Gerät vereinigen und je nach Nutzung vermutlich alles so einstellen wie es benötigt wird. Bei der einen SIM-Karte habe ich z.B. mehr Datenvolumen. Bis es soweit ist genügt mir allerdings der Kompromiss mit den zwei Geräten.

    Das geht mir auch so plus das es eh Bastelstau gibt, heißt erstmal die Sachen weiter machen bzw. fertig machen die schon angefangen sind :D

    Ich habe ja noch nicht mal meinen neuen Server in das neue Gehäuse umgebaut... ich habe momentan (was selten vorkommt) keine Lust am Computer zu basteln... Außerdem ist es zu warm... und ich habe ja auch noch mein neues Spielzeug.


    Gruß

    Michael

    Also, wer im Club ist und welche braucht ......

    Hatte auch die Mail bekommen... aber für mich wäre nur ein CM4-Modul interessant gewesen, aber da ich seit 3 Wochen kaum am PC war und es im Moment nicht gebrauchen kann schaue ich mal wie die Liefersituation im Herbst/Winter aussieht und lasse es erstmal.

    - Fire TV Stick: Macht der nicht erst mit Amazone Prime in Verbindung Sinn (was ich nicht nutze)? Und ist das nicht auch schwer mit der Verbindung einer externen USB Platte für Externe Medien?

    Vielleicht ist das noch eine Alternative für Dich?


    Ich betreibe bei mir im Wohnzimmer ein NVIDIA Shield TV Pro seit mehreren Jahren. Hier drauf läuft Netflix, Amazon Prime (muss man ja nicht nutzen wenn man nicht möchte), Disney+, DAZN, Die Mediatheken von ARD und ZDF und natürlich Kodi (hier werden u.a. Filme vom NAS abgespielt). Alles bequem über die Original-Fernbedienung des Shield... flüssig wie am ersten Tag und wenn verfügbar natürlich auch in 4k/UHD.

    Schaue dir mal Kodi an.

    Das erfordert leider noch ein Host-Betriebssystem, besser ist das LibreElec, das bringt alles mit.

    LibreELEC ist eine Distro speziell für den HTPC Betrieb.

    Ein minimiertes Linux welches für Kodi gebaut wurde und auch Kodi startet.

    https://wiki.libreelec.tv/

    Genau das hätte ich auch vorgeschlagen... Lässt sich auch noch gut mit Plugins und Co. erweitern (z.B. Streamingportale von ARD und ZDF).

    Es wird einen I5 und 8 Gig Arbeitsspeicher enthalten und etwa 256 Gig interner Speicher beinhalten. Noch ist es nicht bestellt. Ein NAS ist nicht geplant, nur ein Multi Media Center das es besser kann als eine Android TV Box oder ähnliches.

    Wichtig ist das die zu nutzenden Codecs (hardwarebeschleunigt) mit integriert sind, sonst ist es extrem CPU-Lastig und/oder ruckelt. Für 4k/UHD sollte schon der Standard H.265 integriert sein. Unterhalb dieser Anforderung würde auch H.264 ausreichen. Kann man bei Intel ARK nachschauen welche Hardwarebeschleunigung integriert ist.

    Hallo

    Frage gibt es für Dreambox-edit einen Ersatz unter Linux ?

    Hi, ich habe selbst noch eine Dreambox 7000 daheim, da schaue ich aber maximal noch mittels VLC-Player übers Netzwerk etwas TV. An dieser Box habe ich bereits viele Jahre nichts gemacht.


    Der andere Linux-Receiver den ich zuhause habe ist eine VU+ DUO (die 1. Version). Hier habe ich letztes Jahr mal etwas dran gemacht (das neueste VTI-Image welches für die alte Kiste verfügbar ist) "installiert". Die paar Sender die ich schaue habe ich über das Menü direkt am Receiver sortiert... Aber ich schaue so selten lineares TV, das auch diese Kiste kaum noch benutzt wird. Dreambox-Edit habe ich somit auch schon Ewigkeiten nicht benutzt. Alles andere mache ich an der Box direkt mit Filezilla, welches ja auch unter Linux funktioniert. Ist es bei deiner Gigablue-Box nicht eventuell möglich eine Senderliste als (Text-)Datei per FTP einzuspielen?


    Gruß

    Michael

    Ein fertiges NAS ist zumindest auch nicht sparsam. Mein QNAP genehmigt sich "heruntergefahren" schlanke 5 Watt und im Betrieb 60-70Watt.


    Mein neuer Server (den ich noch immer nicht fertig zusammengebaut habe :|) hat einen Intel 12600T-Prozessor und sitzt auf einem Z690-Motherboard von MSI und braucht momentan so ca. 30Watt im IDLE. Wird mit Proxmox betrieben.


    Mein bisheriger Proxmox-Server ist ein kleiner Mini-PC (Dell 3070MFF) und der brauchte im Idle so ungefähr 7Watt. So etwas wäre eventuell eine Alternative für 24/7.


    Aber ich denke den meisten Stromverbrauch hast Du hauptsächlich je nachdem wie viele Festplatten dran hängen. Da kannst Du sicherlich 3-5 Watt je Festplatte rechnen. In meinem NAS hängen 5 Festplatten und 4 SSD´s befeuert von einem AMD Ryzen V1500 oder so ähnlich (4C/8T/32GB RAM).


    Du kannst auch einen Proxmox-Server aufsetzen und darauf OMV laufen lassen als NAS.

    Das ist ein gutes Setup für einen sparsamen Rechner der lange durchläuft. Würde ich auch in die engere Wahl einbeziehen.

    Eine Besonderheit ist u.a., dass es ein "privates" und ein "Arbeitsprofil" gibt, für das jeweils andere Apps aktiviert/ deaktiviert sein können.

    Dein Bericht hört sich interessant an... Solche verschiedenen Profile finde ich sehr gut, so ähnlich mache ich das auf meinem e/OS/-Gerät auch mit Shelter. Dann kann man "unverzichtbare" Apps in ein eigenes Profil pferchen!

    auf einen BQ installiert

    Was ist ein BQ?