MacBook Air 2012 - geplante Migration auf Linux

  • Grüße als neues Mitglied an das Forum.


    Wie oben erwähnt, habe ich ein Intel MacBook und bin zufrieden damit.

    - MacBook Air (Mitte 2012) - Intel i7 / Intel HD 4000 Grafik/ 8GB RAM / SSD


    Nach ca. 10 Jahren (Ende 2022) wird Apple den Support / Updates für mein Gerät einstellen. Da dieses Gerät meine Ansprüche voll abdeckt, möchte ich es gerne weiterhin nutzen.


    Da ich hauptsächlich folgende Programme nutze: Opera Browser, Libre-Office, Thunderbird, Ultimaker Cura (3D Druck) .. könnte die Migration auf Linux DIE Lösung sein.


    Ich habe ja noch etwas Zeit mich auf die Migration vorzubereiten. Hat da jemand von euch Erfahrungen gesammelt (MAC>Linux) ?

    PS: Auf ein Windows System möchte ich ungerne wechseln ;)


    LG

  • Herzlich Willkommen hier im Forum!


    Das ist wahrscheinlich nicht so ganz einfach... Wir hatten vor einiger Zeit mal ein ähnliches Thema, vielleicht hilft Dir das schon mal weiter?

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Herzlich willkommen in Forum, bevor du diese Theorie weiter ausbaust wäre es sinnvoll wenn du dich ein wenig in ein Linux "einklickst" - die Bedienung ist definitiv anders.

  • Herzlich willkommen in Forum, bevor du diese Theorie weiter ausbaust wäre es sinnvoll wenn du dich ein wenig in ein Linux "einklickst" - die Bedienung ist definitiv anders.

    Grüße!

    Ich habe schon etwas Erfahrung gesammelt auf nen PI. Auch mal Ubuntu bei der Familie aufgesetzt. Allerdings waren es PCs und ein Thinkpad. Soweit ich weiss, laufen diese bis heute.

  • ich markiere mal das thema als gelöst, da es noch eine weile dauern wird bis keine updates mehr für das mac os kommen. zumindest habe ich durch linux eine gute option. gruss

  • Moin Moin!

    Ich selber habe ElementaryOS auf einem MacBook Pro 2013 installiert. In meinem Fall musste ich den WLAN Treiber, über die Hardware Erkennung nachträglich installieren. Die Webcam wurde nicht erkannt, womit ich aber leben kann. Bei mir habe ich noch das Paket „mbpfan“ nachträglich installiert, da dann die Lüfter besser angesteuerte werden. Das Paket gibt das ganz normal über die Offiziellen Quellen. MXLinux war übrigens die einzige Distribution, die den WLAN Treiber out of the Box erkannt hat. Getestet wurden Linux Mint, MXLinux, Zorin, Ubuntu und nicht einmal Manjaro, das ja auf Arch basiert und deutlich neuere Pakete führt, hat die WLAN-Karte erkannt. Eventuell kannst du mit den Infos ja etwas anfangen. Mfg: Evilware666

    Mein System:

    ElementaryOS 6.1 mit OSX Icon & Themes auf Macbook Pro 2013 mit 8GB Arbeitsspeicher und 500 GB SSD.
    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:

    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)


    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

    Edited once, last by evilware666 ().

  • Kann man die WLAN-Karte nicht einfach austauschen? Wenn kein MacOS mehr drauf läuft, wird doch sicher auch nicht gemeckert vom System, oder?


    Ich habe nie einen Mac besessen und somit keine Erfahrung. Aber ich habe vor einiger Zeit an meinem ThinkPad die WLAN-Karte ausgetauscht und das ging problemlos und alle Probleme waren behoben.

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 ThinkPad T530 8TB

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Manjaro

  • Ich selber habe ElementaryOS auf einem MacBook Pro 2013 installiert

    Dann kannst Du @neoeremit bestimmt ein paar wertvolle Tipps geben. Er wird sich bestimmt darüber freuen...

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Kann man die WLAN-Karte nicht einfach austauschen? Wenn kein MacOS mehr drauf läuft, wird doch sicher auch nicht gemeckert vom System, oder?


    Ich habe nie einen Mac besessen und somit keine Erfahrung. Aber ich habe vor einiger Zeit an meinem ThinkPad die WLAN-Karte ausgetauscht und das ging problemlos und alle Probleme waren behoben.

    Moin Moin

    ....ein Problem ist das nicht wirklich gewesen, einfach einen alten Wlan-Stick rein, mit dem Internet verbinden und den passenden Treiber lädt das System ja selber runter, bzw. in den Einstellungen/System/Hardware (ElemetaryOS) anstoßen. Eine neue Karte einbauen dürfte sicher aufwendiger sein.

    Mein System:

    ElementaryOS 6.1 mit OSX Icon & Themes auf Macbook Pro 2013 mit 8GB Arbeitsspeicher und 500 GB SSD.
    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:

    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)


    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

  • Dann kannst Du @neoeremit bestimmt ein paar wertvolle Tipps geben. Er wird sich bestimmt darüber freuen...

    Moin Moin!

    Selber hab ich das MacBook auch erst 6 Monate, sooooo weit bin ich also auch noch nicht.

    Es muss aber auch nicht mehr machen als das, was es jetzt macht, eventuell bringe ich die Cam noch zum Laufen, wie oben aber geschrieben, ist das nicht wirklich wichtig für mich. Natürlich helfe ich, wenn ich kann. mfg:

    evilware666

    Mein System:

    ElementaryOS 6.1 mit OSX Icon & Themes auf Macbook Pro 2013 mit 8GB Arbeitsspeicher und 500 GB SSD.
    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:

    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)


    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

  • Moin Moin!

    Selber hab ich das MacBook auch erst 6 Monate, sooooo weit bin ich also auch noch nicht.

    Es muss aber auch nicht mehr machen als das, was es jetzt macht, eventuell bringe ich die Cam noch zum Laufen, wie oben aber geschrieben, ist das nicht wirklich wichtig für mich. Natürlich helfe ich, wenn ich kann. mfg:

    evilware666

    Ich habe ja auch noch ein MacBook Pro (Mid 2012). Dieses habe ich mit mehr RAM und einer SSD ausgestattet, aber den Rest so gelassen mit dem MacOS (will es wieder verkaufen - Apple/MacOS ist nichts für mich).

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Ich habe ja auch noch ein MacBook Pro (Mid 2012). Dieses habe ich mit mehr RAM und einer SSD ausgestattet, aber den Rest so gelassen mit dem MacOS (will es wieder verkaufen - Apple/MacOS ist nichts für mich).

    Ich wollte OSX gerne mal ausprobieren, doch genau wie bei dir, ist das nichts für mich. Das OS von Apple war zwar schneller als Windows, aber NICHT schneller als Linux. Ich werkel schon seit 2006 mit Linux und da wirkte OSX sowas von zäh, dass ich nach einem Backup auf SD-Karte, das Dualboot System platt gemacht habe. Fazit: :thumbdown: :P Schnell ein "reines" Singleboot Linux darauf gezogen und Fertig.


    mfg:Evilware666

    Mein System:

    ElementaryOS 6.1 mit OSX Icon & Themes auf Macbook Pro 2013 mit 8GB Arbeitsspeicher und 500 GB SSD.
    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:

    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)


    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

  • Du scheinst aber schon relativ schmerzfrei zu sein :D Wie lange hat das gedauert?

    Moin Moin!


    Das war natürlich kein komplettes Update von meinem System, sonst wäre ich vermutlich immer noch dabei^^⁣, sondern von OSX BigSure an sich. Ich habe ja beim Formatieren der Festplatte auch die Partition zum Booten von OSX Systemen gelöscht. Im Notfall könnte ich jetzt das Apple System einfach direkt von der SD-Karte wieder installieren. mfg: Evilware666

    Mein System:

    ElementaryOS 6.1 mit OSX Icon & Themes auf Macbook Pro 2013 mit 8GB Arbeitsspeicher und 500 GB SSD.
    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:

    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)


    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!