Bluetooth-USB-Adapter

  • Hallo beisammen!


    Ich habe mir überlegt, ob ich mir für meinen Desktop-Rechner nicht einen Bluetooth-Adapter per USB-Anschluss zulegen soll, damit ich bspw. mit Bluetooth-Kopfhörern (habe Motorola VerveBuds 110) auch direkt vom Rechner aus hören kann.


    Meine bisherigen kabellosen Kopfhörer (Sony MDR-RF811R), die ich seit fast 8 Jahren habe, sind nicht mehr wirklich klangfrisch, der Akku ist auch durch und meine kleinen Bluetooth-Kopfhörer, die ich mit dem Smartphone nutze, haben da einen besseren Klang (auch wenn es natürlich keine hochpreisigen Ultrakopfhörer sind :D )


    Nun meine Frage, denkt ihr 08/15 Adapter würden funktionieren oder sollte ich auf spezielle Hersteller achten? Was nutzt ihr denn so? Sollte ich gleich auf Bluetooth 5 achten?


    Vielen Dank euch!

  • Cordialis

    Changed the title of the thread from “Bluetooth-USB Adapter” to “Bluetooth-USB-Adapter”.
  • Ich habe in diesem Bereich leider wenig Erfahrung, jedoch habe ich in meinen IP-Telefonen Blutooth eingebaut und benutze die teilweise ebenfalls über Blutooth mit günstigen schnurlosen Headsets. Da diese Telefone ja ebenfalls mit Linux im Unterbau ausgestattet sind sollte das zumindest technisch keine große Hürde darstellen. Ich kann Dir aber nicht sagen welche klanglichen Ergebnisse Du erwarten kannst. Ich nutze ja beim telefonieren nur ein kleines Bandbreitenspektrum.


    Zur schnurlosen Datenübertragung z.B. von einem Smartphone sollte dies mMn ebenso gehen. Ob dies für Hifi-Ansprüche genügt bin ich leider überfragt.


    Als normalen Kopfhörer mit hervorragenden Klangeigenschaften nutze ich einen Beyerdynamic DT 990 (zum Musik hören).

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Ich habe einen Bluetooth USB Stick am PC im Einsatz und nutze den vor allem für den xbox Controller zum Spielen, funktioniert unter Linux und Windows. Audio geht damit auch, ich habe Bluetooth Kopfhörer und kann verbinden und am Lautsprechersymbol so klicken das der Ton übertragen wird.
    Was ich noch nicht probiert habe und womit es angeblich Probleme geben soll ist die Verwendung des eingebauten Mikrofons des Kopfhörers als Mikrofon in der Funktion Headset am PC. Müsste ich mal testen ob das geht. Am iPhone geht das zu verwenden da ist es dann aber sicherlich im Telefon-Headset-Modus.
    Bluetooth kennt verschiedene Übertragungsprotokolle weil es ursprünglich als Freisprecheinrichtung erdacht wurde und so immer mehr oben drauf gebastelt wurde.

  • Ich habe einen ganz billigen Bluetooth-USB-Adapter (bei Gearbest für wenige Euros, eher Cents, gekauft) und einen im Verhältnis sehr teuren Bluetooth-USB-Adapter ("Logitech Kabelloser Bluetooth Audio-Empfänger, Multipoint Bluetooth, 3,5 mm & Cinch-Eingang, Pairing-Taste, 15 m Reichweite, EU Stecker, PC/Mac/Tablet/Handy/AV-Receiver/Stereoanlage - schwarz", im Oktober 2019 für 22 Euro bei Amazon) - beide funktionieren. Für Motorola VerveBuds reichen ganz bestimmt beide Varianten.

    Der Bluetooth-USB-Adapter von Logitech ist natürlich eine ganz andere Liga ... kann unterm Strich aber auch nur Bluetooth. :)

    -> Linux Mint 20.3 Cinnamon (5.2.7)

    -> Kernel: 5.4.0-117-generic

    Wichtig: Lese meine Frage(n) und Information(en) immer ganz genau durch. :saint:
    Wenn es keine Mühe macht, dann beantworte nur die Frage. Ein inhaltlicher, nützlicher Hinweis zur Frage oder zum Thema ist natürlich auch gerne gesehen. Danke.



  • In der Regel funktioniert Bluetooth sehr gut. Für den Betrieb als Kopfhörer-Ankopplung sollte man auf den neuesten Bluetooth-Standard achten, es wurden Funktionen für hochwertige Audio-Übertragung implementiert. Das muss dann der Kopfhörer natürlich auch haben. Mir reicht allerdings auch das, was auch die billigen Bluetooth-Adapter bieten, so gute BT-Kopfhörer habe ich nicht, ich gehe dafür immer noch über Kabel. Und da meine Ohren auch schon etwas älter sind, muss es nicht das neueste High-End sein. Ein AKG Q701 ist gut genug.

    Schinder und Knarren, statt Kinder und Narren...

    Alles ist so unsagbar schnell geworden.
    (EROC, Let's Gläntz)


    Meine aktiven Maschinen:

    eeePCs, HP elitebooks, FSI Lifebooks

    Einige PCs, Hauptsächlich AMD

    Atari 800XL, Atari 130XE, Atari 1040STFM, Atari Falcon 030

    Sharp Zaurus SL 5500G, Palm PDAs m- und Tungsten Serie

    Casio SF- und PV- Serie.

  • Kleines Update: Hab mir einen ASUS USB-BT500 gekauft, den ich mal versuche. Hat zwar bisschen mehr als die No-name-Produkte gekostet, aber dafür weiß ich auch nach kleinen Recherchen, dass es da wohl Treiber gäbe im Bedarfsfall. War aber sogar etwas heruntergesetzt, als Ebay und Co. sonst im Preisvergleich auswiesen. 💸


    ASUS selbst hat auf deren Homepage zum Adapter ausgeführt, dass sie auch Linux unterstützen, also bin ich auch mal zuversichtlich :)


    Danke euch nochmal soweit!

  • Kleines Update: Hab mir einen ASUS USB-BT500 gekauft, den ich mal versuche.

    Habe hier immer noch den 400er rumfliegen. Der lief immer einwandfrei.

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 ThinkPad T530 8TB

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Manjaro

  • Habe hier immer noch den 400er rumfliegen. Der lief immer einwandfrei.

    Tach ..


    Egal welchen die funktionieren doch mittlerweile in der Regel alle.

    Sogar der von Discounter den ein Freund letztens gekauft hat unter unter deb eingesetzt hat.

  • Tach ..


    Egal welchen die funktionieren doch mittlerweile in der Regel alle.

    Sogar der von Discounter den ein Freund letztens gekauft hat unter unter deb eingesetzt hat.

    Dem stimme ich zu. Mainboard-Probleme unter Linux sind in den letzten Jahren selten geworden. Wenn, dann gibts vielleicht ein paar Wochen bei brandneuen Mainboards und Notebooks nicht die genau passenden Module für jede Hardware.

    Schinder und Knarren, statt Kinder und Narren...

    Alles ist so unsagbar schnell geworden.
    (EROC, Let's Gläntz)


    Meine aktiven Maschinen:

    eeePCs, HP elitebooks, FSI Lifebooks

    Einige PCs, Hauptsächlich AMD

    Atari 800XL, Atari 130XE, Atari 1040STFM, Atari Falcon 030

    Sharp Zaurus SL 5500G, Palm PDAs m- und Tungsten Serie

    Casio SF- und PV- Serie.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!