[Gelöst] Windows 10 in Grub einbinden

  • Ich habe in meinem Rechner zwei SSDs (/dev/sda = Debian 11; /dev/sdb = Windows 10). Bootloader ist grub... so viel kann ich schon mal sagen... Ich würde gerne die SSD mit dem dort installierten Windows so in die "Startauswahl" ergänzen, dass Debian ohne Eingriff startet und ich z.B. 5 Sekunden Zeit habe um ggf. die Startoption Windows zu wählen... Irgendwie bekomme ich es aber nicht so richtig hin.


    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Gebe gerne noch weitere Infos wenn ich kann.


    Hier noch ein Systemüberblick von neofetch:

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Soweit ich mich noch erinnern kann, habe ich bei mir damals im Terminal einfach "sudo update-grub" eingeben und Grub hat dann meine Windows 10 Platte gefunden und zum Auswahlmenü hinzugefügt.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

  • Soweit ich mich noch erinnern kann, habe ich bei mir damals im Terminal einfach "sudo update-grub" eingeben und Grub hat dann meine Windows 10 Platte gefunden und zum Auswahlmenü hinzugefügt.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

    Das habe ich vorhin schon versucht gehabt. Leider hat er irgendwie die Windows-SSD nicht gefunden... Trotzdem danke für den Tipp!

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Bootet denn Windows wenn du die Linuxplatte absteckst?
    Dann, wenn beide Platten dran stecken und du Linux bootest, dann siehst du auch die Windows-Platte auf dem Desktop?
    Wenn alles ja, sollte die update-grub Methode funktionieren. Ich hab das auch so mit 2 SSDs.

    ----

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1,5TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 5.19 + Windows 11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 512GB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18



  • .... und im BIOS/UEFI Debian auf die 1. Stelle setzen - jedenfalls VOR Windows!

    evtl. 1.= USB, 2. Debian, 3. Windows

  • Bootet denn Windows wenn du die Linuxplatte absteckst?
    Dann, wenn beide Platten dran stecken und du Linux bootest, dann siehst du auch die Windows-Platte auf dem Desktop?
    Wenn alles ja, sollte die update-grub Methode funktionieren. Ich hab das auch so mit 2 SSDs.

    Die SSD abstecken ist mir zu aufwändig (da müsste ich ja alle Kabel entfernen und den Rechner aus dem Schrank rausmachen), aber ich habe über F12 manuell von der Windows-SSD booten wollen, da kommt dann aber ein Fehler von Grub (bin an der Arbeit und kann daher keinen Screenshot oder ähnliches liefern).

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • .... und im BIOS/UEFI Debian auf die 1. Stelle setzen - jedenfalls VOR Windows!

    evtl. 1.= USB, 2. Debian, 3. Windows

    Wenn ich F12 drücke und manuell die Startpatition wählen möchte steht debian zumindest an erster Stelle, im BIOS muss ich nochmal nachschauen. Danke für deinen Tipp!

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Hast du os-prober installiert?

    Kannte ich bisher nicht. Kann ich das unter Debian auswählen/installieren?


    Edit: Hatte den Link-Hinweis übersehen... Ich schaue heute Abend mal da nach! Danke für den Tipp!

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Die SSD abstecken ist mir zu aufwändig (da müsste ich ja alle Kabel entfernen und den Rechner aus dem Schrank rausmachen), aber ich habe über F12 manuell von der Windows-SSD booten wollen, da kommt dann aber ein Fehler von Grub (bin an der Arbeit und kann daher keinen Screenshot oder ähnliches liefern).

    Ja, da geht es schon los. Also es muss schon sicher gestellt sein das Windows erst mal so ohne grub booten kann. Weil wenn die Windows Platte einen fehlerhaften Bootsector bzw. fehlerhafte EFI Startpartition oder was auch immer hat so wird grub das dann nicht richtig erkennen können und folglich die Windowsplatte nicht einbinden können.
    Beide Systeme müssen sauber booten, dann geht es weiter.

    ----

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1,5TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 5.19 + Windows 11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 512GB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18



  • Ja, da geht es schon los. Also es muss schon sicher gestellt sein das Windows erst mal so ohne grub booten kann. Weil wenn die Windows Platte einen fehlerhaften Bootsector bzw. fehlerhafte EFI Startpartition oder was auch immer hat so wird grub das dann nicht richtig erkennen können und folglich die Windowsplatte nicht einbinden können.
    Beide Systeme müssen sauber booten, dann geht es weiter.

    Ich hatte vorher Manjaro Deepin auf dem Rechner, da lief noch beides. Das Manjaro war mir jedoch abgeschmiert und bootete nicht mehr, daher habe ich mir nicht anders zu helfen gewusst (Linux-Anfänger halt) und habe Debian installiert. Kann es sein das bei dem Absturz von Manjaro der Grub-Eintrag von meinem Windows zerstört wurde und mit der Installation von Debian zwar die Debian-Installation ordentlich eingebunden wurde (das läuft jedenfalls absolut störungsfrei) und der defekte Grub-Eintrag der Windows-SSD nicht repariert wurde?


    Kann man Grub entsprechend manuell editieren und das Problem beheben (so was wie früher bei Windows fdisk /mbr)?

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Kann man Grub entsprechend manuell editieren und das Problem beheben (so was wie früher bei Windows fdisk /mbr)?

    Doch, das muss auch gehen. Ist aber wohl hakelig und heikel:
    https://help.ubuntu.com/community/Grub2/CustomMenus

    Besser erstmal obige Maßnahmen und dann vielleicht hilft dir das hier:
    https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_Customizer/

    ----

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1,5TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 5.19 + Windows 11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 512GB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18



  • Was mir grad noch einfällt.

    Sind auch beide Systeme im selben Modus (UEFI/BIOS?) installiert?

    Ist ein häufiger Fehler!

    hiermit kannst du das feststellen (für Debian).

    Code
    [ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS
  • Was mir grad noch einfällt.

    Sind auch beide Systeme im selben Modus (UEFI/BIOS?) installiert?

    Ist ein häufiger Fehler!

    hiermit kannst du das feststellen (für Debian).

    Code
    [ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS

    Da bin ich mir nicht sicher. Debian hatte ich im UEFI installiert glaube ich (werde deinen Tipp aber heute abend prüfen). Windows 10 ist doch immer im UEFI, oder?

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Soweit ich mich noch erinnern kann, habe ich bei mir damals im Terminal einfach "sudo update-grub" eingeben und Grub hat dann meine Windows 10 Platte gefunden und zum Auswahlmenü hinzugefügt.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)


    Das kommt raus wenn ich 'sudo update-grub' ausführe

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Geb mal ein :


    Code
    lsblk

    ----

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1,5TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 5.19 + Windows 11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 512GB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18



  • Doch, das muss auch gehen. Ist aber wohl hakelig und heikel:
    https://help.ubuntu.com/community/Grub2/CustomMenus

    Das hatte ich gestern schon einmal probiert anhand eines Youtube-Videos... bin ich wahrscheinlich zu doof für ;) hat nicht geklappt...

    Besser erstmal obige Maßnahmen und dann vielleicht hilft dir das hier:
    https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_Customizer/

    Das öffnet der Rechner nicht, trotz Eingabe meines Root-Passworts?!?

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

  • Was mir grad noch einfällt.

    Sind auch beide Systeme im selben Modus (UEFI/BIOS?) installiert?

    Ist ein häufiger Fehler!

    hiermit kannst du das feststellen (für Debian).

    Code
    [ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS

    UEFI kommt dann raus als Ausgabe

    🖼️: Windows 10;Linux Mint;MX Linux;RaspbianOS | 💻: Verschiedene (Pentium M - Intel Core i5 9th Generation) | 💾: NAS
    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus. (André Kostolany)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!