Fragen & Antworten zum Fediverse (Mastodon, Friendica, Peertube, u.v.m.)

  • Da es hier doch den Rahmen sprengt, mache ich hier mal einen neuen Thread zum Thema Fediverse / Mastodon usw. auf und starte mal mit ein paar Starthilfen.

    Zum Fediverse erstmal ein paar Link-Empfehlungen:

    Wikis & Handbücher:


    Diese Projekt fand ich auch sehr gut: https://tour.fediverse.at/

    Da ist der Ansatz, dass man erstmal erkunden kann, welcher Fediverse-Dienst zu einem passt (z.B. eher Micro- oder Macroblogging). Ist aber leider nicht mehr so richtig aktiv das Projekt? Momentan sind da Friendica & Mastodon zur Auswahl, sollten aber m.W. eigentlich mal mehr werden. Tealk : weißt du genaueres darüber?


    * @accountname@instanzname sind die Accountadressen, wie Ihr sie im Fediverse finden könnt

  • Erste Frage, was ist wenn ich mich jetzt auf mastodon.social registriert habe aber später doch einen eigenen Server aufmache, was wird dann mit meinem Profil? Muss ich alles neu machen?

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1+1TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 6.0 + Win11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 1TB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18 + Win11

  • Erste Frage, was ist wenn ich mich jetzt auf mastodon.social registriert habe aber später doch einen eigenen Server aufmache, was wird dann mit meinem Profil? Muss ich alles neu machen?

    Ich kenne nur theoretisch den Weg anhand dieser o.ä. Anleitung: https://joinfediverse.wiki/Moving_instances/de

    Bis auf eine kurze Phase, wo es nach einem Update mit den Umzügen nicht glatt ging, habe ich zuletzt nur von problemlosen Umzügen gehört.

    Dürfte eigentlich keinen Unterschied machen, ob Du zu einer eigenen oder irgendeiner anderen Instanz umziehst.

    Aber Stardenver hat genau das schon mal gemacht und kann es sicher besser beantworten.

  • Es ging im Prinzip relativ schmerzfrei und problemlos. Beide Konten anlegen und dann im alten Konto den Umzug zum neuen einrichten und gleichzeitig im neuen Konto den Umzug vom alten Konto. Dann wird alles weitergeleitet und deine Follower landen automatisch im neuen Konto.


    Ich hatte es im Prinzip selbst ein wenig "vermurxt", da ich zu viel gespielt habe und dann 1. nicht wusste, dass diese Art Umzug nur alle 30 Tage möglich ist und 2. ich den neuen Server nach Beendigung meiner Testphase abgeschaltet habe, ohne vorher sauber zum alten Account zurück zu ziehen.


    Das sind aber Probleme gewesen, die ich selbst zu verantworten habe und nicht dem System anzulasten sind. Mit mehr Geduld, weniger Spielen und vorher lesen hätte es keine Probleme gegeben.


    Ich hatte mir im alten Account eine Liste meiner Follower exportiert (CSV) und im neuen eingefügt. Dadurch waren diese im Prinzip direkt wieder da und ich bekam im Sekundentakt die Meldung, dass diese jetzt meinem neuen Account folgen.


    Deine bisherigen Toots (Posts) bleiben natürlich im alten Account. Aber so soll es in einem dezentralisierten Netzwerk ja im Prinzip auch sein. Außerdem sind das ja eh nur Nummern und man muss nicht unbedingt auf große Zahlen schauen.

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 Zenbook 13 OLED Ryzen 7 5800U 16GB | 💾 AMD EPYC 7702 10 Core - 32GB RAM - 1TB SSD

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Linux Mint

  • Eine Frage, die gerade im anderen Thread von nicoletta kam:

    Was ist Friendica?

    Es gibt einige verschiedene Themes, daher kann die Optik sehr unterschiedlich sein. Hier mal ein Anschaungsbeispiel:

  • Was mich noch an den Alternativen interessiert ist wie es mit gerblicher Nutzung geregelt ist. Darüber konnte ich besher nichts finden.

    Kann ich auch nicht genau sagen, das hängt wahrscheinlich von den Instanzregeln ab. Die meisten "bekannteren" Instanzen lassen wahrscheinlich keine kommerzielle Nutzung zu. Aber es gibt durchaus ein paar auch kommerzielle Anbieter, zum Beispiel hier einer, der das Flashen von Custom ROMs anbietet (aber auch darüber hinaus Anleitungen kostenlos u.ä.): https://social.meissa-gmbh.de/@team

    Die haben aber eine eigene Instanz.

    Zum Beispiel diese Instanz wäre vielleicht interessant: https://fimidi.com/about/more

    Da gibt es auch gewerbliche Nutzer, z.B. Hosting-Anbieter: https://fimidi.com/@novatrend_ch

    Am besten die jew. Instanzbetreiber mal anschreiben und nachfragen unter .../about/more ist da Emailkontakt o.ä. angegeben

  • Was mich noch an den Alternativen interessiert ist wie es mit gerblicher Nutzung geregelt ist. Darüber konnte ich besher nichts finden.

    Was ist für dich gewerbliche Nutzung? Willst du dadrüber Waren/Dienstleistung verkaufen?

  • Wüsste nicht was dagegenspricht, kenne auch jetzt keien Instanz die das Prinzipiell verbietet.

    Wir haben z.B. nur vorgaben das Werbung gekennzeichnet sein soll.

  • Wenn ich gewerblich im Netz unterwegs bin, muss ich der Theorie nach die Impressumspflicht einhalten. Wie wird das bei Friendica, Mastodon und Peertube gelebt? Im Grunde sind das Pendants zu Facebook, Twitter und Youtube.

  • die Impressumspflicht einhalten. Wie wird das bei Friendica, Mastodon und Peertube gelebt? Im Grunde sind das Pendants zu Facebook, Twitter und Youtube.

    mastodon.social hat ein Impressum, sonst hätte ich mich dort auf keinen Fall angemeldet.

    Nach einem ordentlichen Impressum schaue ich zuerst bevor ich etwas bestelle oder mich anmelde.

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1+1TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 6.0 + Win11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 1TB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18 + Win11

  • mastodon.social hat ein Impressum, sonst hätte ich mich dort auf keinen Fall angemeldet.

    Nach einem ordentlichen Impressum schaue ich zuerst bevor ich etwas bestelle oder mich anmelde.

    Ich meinte das anders. Wenn ich selbst bei Instagram, Youtube oder Facebook gewerblich tätig werde (Waren oder Dienstleistungen, Affiliate-Links , Werbe-Einnahmen durch Banner oder Clips, Deals vermittlen usw.), bin ich selbst dazu verdonnert ein Impressum anzugeben.

  • Ich meinte das anders. Wenn ich selbst bei Instagram, Youtube oder Facebook gewerblich tätig werde (Waren oder Dienstleistungen, Affiliate-Links , Werbe-Einnahmen durch Banner oder Clips, Deals vermittlen usw.), bin ich selbst dazu verdonnert ein Impressum anzugeben.

    Achso, ja, stimmt. Nun, es gibt dafür kein explizites Feld im Profil von mastodon, man müsste es in die Profilbeschreibung schreiben. Ich würde das im Zweifel auch lieber mal machen wenn ich proaktiv für meine Waren/Dienstleistungen auf mastodon werbe, weil wer weiß wer da so mit liest.

    Edit: oder man könnte den Link für den grünen Haken auf die eigene Homepage so setzen das sie direkt ins Impressum führt.

    Edit 2: ich glaube ganz am Anfang gab es das gleiche Problem bei ebay, es gab kein extra Bereich für das Impressum und daher schreiben es noch heute viele in die Beschreibung.

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1+1TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 6.0 + Win11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 1TB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18 + Win11

  • Da alles dezentral läuft und gemeinnützig ist (im Gegensatz zu Youtube, Facebook & Co), ist ja die Frage: Wie geht man mit diesen Abmahn-Hyänen um?

    Die wenden sich ja an den Serverbetreiber, um herauszufinden, wer da seine gehäkelten Pferdedecken verhökert. Mich würde interessieren, wie schwer sich das gestaltet. :/

  • Mich würde interessieren, wie schwer sich das gestaltet. :/

    Ich vermute da müssen wir auf den ersten Fall dazu warten.

    Theoretisch ist so etwas nie schwer, hängt aber davon ab ob es jemand will.

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1+1TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 6.0 + Win11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 1TB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18 + Win11

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!