Werbung und ihr ausmaß

  • Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht wann ich das letzte mal klassische "kaufe xy" Werbung gesehen oder gehört habe.

    Mach das wie @diarrhoe nur mit einem Pi-Hole und blocke alles von GAFAM und co weg. Zusammen mit uBlock sehe ich nicht mal die Werbung hier im Forum:


    Daher sehe ich den Werbeeinfluss bei mir unglaublich gering.

    Ich mache das blocken auf einer opnsene..... funktioniert genauso gut wie mit einem pihole, da brauche ich kein zusätzliches Gerät mehr. Und noch gegen Spam, Malware und was es sonst noch so gibt wie facebook und tiktok.

  • Hallo


    Mehr oder weniger sind wir doch alle für Werbung empfänglich. ;)

    Auch wenn wir es nicht wollen.

    Früher war es der Cowboy mit Zigaretten oder die Alpen mit Weisse.

    Heute ist es das Wasser mit Stern oder die Farbe Lila mit ihr wisst schon was.

    Einfach nicht beeindrucken lassen klappt nicht auch wenn wir uns es vornehmen unsere Psyche schlägt uns immer wieder... :P

  • Das! Glaube ich ehrlich gesagt auch. Vielleicht sind jene, die von sich sagen, dass sie da völlig unempfindlich sind oder Werbung null beachten sogar besonders gefährdet. Denn wenn man etwas nicht beachtet oder nicht bemerkt, kann man sicher auch nicht aktiv irgendwelche Schutzmechanismen aktivieren. Da führt Selbstüberschätzung vielleicht zum Gegenteil.


    Ich teile zudem die Meinung, dass es Werbung gibt, die einem nicht mal selbst direkt so bekannt ist (also im Sinne von "ich erkenne, dass das Werbung ist). Das ist vielleicht die Rückseite eines Handy, oder auch der Apfel auf einem offenen Laptop. Wenn Menschen viel Geld für 3 Streifen oder einen Puma bzw einen geschwungenen Haken auf dem Shirt ausgeben, machen sie mit diesen Logos ja auch irgendwie Werbung.


    Fast jede Sportart hat heute Werbung ohne Ende. Und sei es auch nur der lokale Supermarkt, der einer Mannschaft der "Alten Herren" Trikots bezahlt.


    Jeder Zug, jede Straßenbahn, sehr viele Busse. Innen und außen.


    Mein Sohn schaut gerne mal die Spielzeugkanäle auf YT. Das ist im Prinzip Werbung in reinster Form. Kinder teilen auf dem Schulhof Videos von TikTok und anderen Plattformen und wissen oft nicht mal, dass das Werbung ist. Selbst in Computerspielen ist mittlerweile Werbung. Es gibt massig Rennspiele in denen sogar dynamische Werbung zu sehen ist.


    Wenn du dann in den Supermarkt gehst und denkst, dass du die Werbung nun hinter dir hast, wirst du von deren eigener Werbung beeinflusst. Supermärkte verkaufen ja mittlerweile sogar Plätze in ihren Regalen. Da zahlen dann Tchibo und andere Marken Geld dafür, einen bestimmten "Slot" zu erhalten und die räumen die Regale sogar selbst ein.

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 Zenbook 13 OLED Ryzen 7 5800U 16GB | 💾 AMD EPYC 7702 10 Core - 32GB RAM - 1TB SSD

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Linux Mint

  • Werbung muss man für Produkte machen, die entweder zu teuer, schlecht oder ganz neu sind.

    Und so viel Neues gibt es nicht.


    Und daher ist beim Einkauf immer im Hintergrund: Für dieses Produkt habe ich viel Werbung gesehen, irgend etwas stimmt damit nicht.


    Ich falle wirklich äußerst selten auf Werbung herein, da meine finanziellen Möglichkeiten eingeschränkt sind und ich auf meine Ausgaben achten muss. Und dann kommt so richtig vollautomatisch die Suche nach Alternativen, wenn ich doch etwas von "Marken" sehe. Den Markenterror kann ich überhaupt nicht ab und ich schätze diese Freaks genau anders herum ein, nämlich so, dass sich sich von ihrer Umgebung, Werbung und "das macht man so" und "andere machen das auch" beeinflussen lassen.

    Daher werde ich auch niemals freiwillig Microsoft-Produkte nutzen. Mir wird jedes Mal übel, wenn man schon im Desktop mit Werbemüll zugebombt wird und für jeden Furtz extra zahlen soll (der dazu noch meistens unnötig ist und nur Flickschusterei am Schrottsystem ist).

    Genauso widert mich die Struktur der Privatsender an, wo zwischen der Werbung ab und zu Gedudel oder Filmschnipsel eingeblendet werden. Ich weiß schon nicht mehr, wann ich das letzte Mal bewusst einen Privatsender angestellt habe. Maximal widerlich und schuld daran ist die überflüssige Werbung der überflüssigen Werbeindustrie, die ausschließlich Produkte verteuert und einen an jeder Ecke belästigen will.


    So, das ist mein Statement zu dem Thema.

    Schinder und Knarren, statt Kinder und Narren...

    Alles ist so unsagbar schnell geworden.
    (EROC, Let's Gläntz)

  • Werbung muss man für Produkte machen, die entweder zu teuer, schlecht oder ganz neu sind.

    Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Also ich glaube nicht, dass es so einfach ist. Coca Cola, Pepsi, Google, Aldi, Lidl, KIA, Hundai, etc. Das sind alles Produkte, die nicht schlecht oder neu oder teuer sind.


    Jetzt bitte keine Diskussionen á la "Cola ist nicht billig" oder "Pepsi ist nicht gut". Ihr wisst wie ich es meine. Das sind allesamt Produkte, die in keine der genannten Kriterien fallen. Ich denke daher, dass hier die Werbung aus einem ganz anderen Grund gemacht wird: Konkurrenz. Gibt sicher auch noch weitere Gründe.


    Aber bleiben wir mal bei z.B. Aldi. Aldi würde ich nicht als zu teuer bezeichnen. Klar ist aktuell alles teurer, aber Aldi ist sicher trotzdem noch günstiger als Rewe oder Teegut oder so. Trotzdem machen die Werbung. Also ist ebenfalls nicht neu. Den gibt es seit.. keine Ahnung.. 40 Jahre? Aldi ist ebenfalls nicht schlecht. Ich finde zumindest nichts, was schlechter wäre als bei Lidl oder Netto oder Penny, oder. Klar gibt es da individuell und ganz persönlich immer die eine oder andere Sache, die einem bei dem einen Discounter besser gefällt als bei einem anderen. Aber grundsätzlich würde ich Aldi nicht als schlecht bezeichnen.


    Oder nimm Mobilfunkanbieter. Die sind oft auch nicht teuer, neu oder schlecht. Trotzdem machen sie Werbung. Aber auch hier glaube ich, dass dies geschieht, weil auch alle anderen Werbung machen. Das selbe halt für Getränke, Automarken, Klamotten, usw

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 Zenbook 13 OLED Ryzen 7 5800U 16GB | 💾 AMD EPYC 7702 10 Core - 32GB RAM - 1TB SSD

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Linux Mint

  • Es ist nicht das Produkt, sondern die Art der Werbung, die einem auf die Nüsse geht. Die Broschüre von Aldi, Lidl usw. schreien mich nicht an oder fangen wie wild an zu leuchten, aber im Radio wird sofort genervt, mit schriller lauter Stimme. Da bin ich dann immer raus und verpasse öfter Nachrichten, weil ich das Radio ausgeschaltet habe. Im TV sofort auf Mute oder Umschalten. Dass man sich der Werbung nicht komplett entziehen kann, ist klar, aber dagegen ankämpfen kann man. Ich möchte beim Umschalten am TV keine Einblendung irgendwelcher Botschaften sehen, das geht eben nur mit persönlichen Maßnahmen (in meinen Fall per PI).

    Die Branche hat jeden Respekt verloren und es wird mit jedem Jahr schlimmer.

  • Am besten find ich immer die Datenschutzbestimmungen, denen ich bei meinem Smart-TV zustimmen soll. Nach Ablehnung kommt beim nächsten mal die gleiche Aufforderung wieder. Ergo: Smart-Off

  • Am besten find ich immer die Datenschutzbestimmungen, denen ich bei meinem Smart-TV zustimmen soll. Nach Ablehnung kommt beim nächsten mal die gleiche Aufforderung wieder. Ergo: Smart-Off

    Ich hatte übrigens noch nie einen Smart-TV, da ich hier bisher absolut keinen Grund für einen eben solchen erkennen konnte. Ich kaufe mir für viel Geld ein "smartes" Gerät und bin dann im Prinzip dem ausgeliefert, was ich halt vom Hersteller bekomme. In der Familie gab es so z.B. einen von Sony. Plötzlich wurden für den die Apps nicht mehr aktualisiert und Sony hat irgendwann generell keine Updates mehr angeboten. Netflix und YT laufen dort mittlerweile nicht mehr.


    Ich selbst kaufe daher reine Bildschirme. Also schöne große Flachbild-TV mit einem tollen Bild und ohne Smart-Funktionen. Ich hänge ja dann sowieso einen Fire-TV dran und der macht das Gerät dann halt smart. Ich habe dann alle Funktionen eines Smart-TV, kann das Teil über die Fire-TV Fernbedienung steuern und die Apps erhalten regelmäßig Updates.


    Ich schaue, dass ich immer im Angebot den größten Stick bekomme, da der am leistungsstärksten ist - auch wenn ich gar kein 4k benötige. So mache ich dann meinen 300 EUR Non-Smart-TV für 30 EUR zu einem Smart-TV.


    Aber zurück zum eigentlichen Thema:


    Ich bin aktuell in der Situation, dass mir Prime, Disney und Netflix echt zu langweilig geworden sind. Ich habe mir mal einen Monat Waipu geholt und schaue nun abends im Bett ein wenig "normales" TV. Ich muss dazu sagen, dass ich jetzt seit Jahren eigentlich kein lineares TV mehr schaue und nur noch streame. Wir hatten daher mit direkter und offensichtlicher Werbung nicht viel am Hut. Auch YT haben wir Premium.


    Wenn man nun wieder die normalen Fernsehsender schaut, ist es schon krass, was da an Werbung kommt. Diese Umstellung ist gewaltig. Früher war es normal, dass abends die Sendung mehrfach für 5-10 min Werbung unterbrochen wird. Okay.. 10 min vielleicht nicht ganz - aber ihr wisst was ich meine. Wobei mir trotz YT Premium sicher unglaublich viel Werbung unbemerkt zugespielt wurde. Da hat ja jeder Kanal mittlerweile Werbepartner.

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 Zenbook 13 OLED Ryzen 7 5800U 16GB | 💾 AMD EPYC 7702 10 Core - 32GB RAM - 1TB SSD

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Linux Mint

  • meinen 300 EUR Non-Smart-TV

    Es gibt doch gar keine sinnvollen flachen 4k TV Geräte ohne Smart-Funktionen, also jedenfalls habe ich so was noch nicht gesehen. SAT Eingang aber kein Smart-TV, bitte um Beispiele.

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1+1TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 6.0 + Win11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 1TB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18 + Win11

  • Es gibt doch gar keine sinnvollen flachen 4k TV Geräte ohne Smart-Funktionen, also jedenfalls habe ich so was noch nicht gesehen. SAT Eingang aber kein Smart-TV, bitte um Beispiele.

    Ich habe keinen. Deshalb mein Satz "auch wenn ich gar kein 4k benötige". Ich verwende ausschließlich FullHD, kaufe aber trotzdem die 4k-Sticks, da die einfach mehr Leistung haben und trotzdem auf FullHD laufen können. So habe ich z.B. auch bei Netflix den günstigeren Tarif mit FHD, aber ohne 4k.


    Wenn ich irgendwann in die Situation kommen sollte, mir einen 4k kaufen zu müssen, schaue ich, dass der ein gutes Bild hat, missachte aber jegliche Smart-Technologie. Also dann ist es mir egal, welche Apps und Funktionen der hat. Auch LAN oder WLAN ist mir dann einfach egal (also ob der beides hat oder nur LAN). Wenn der diese und jene Funktion hat, ok. Aber ich zahle keinen Aufpreis für irgendeine Funktion oder Software (oder OS).

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 Zenbook 13 OLED Ryzen 7 5800U 16GB | 💾 AMD EPYC 7702 10 Core - 32GB RAM - 1TB SSD

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Linux Mint

  • oder nur LAN

    Schlimmer, heutzutage musst du darauf achten das die Geräte nicht nur WLAN haben!


    Ich habe eben seit ein paar Jahren einen 4k TV weil ich eh einen neuen gebraucht hatte und der Preisunterschied jetzt nicht so dramatisch war. Die Bildqualität ist aber um Welten besser als bei FullHD auch bei nur SD-Uralt-DVD Material, der TV skaliert ganz wunderbar.

    PC | AMD Ryzen 7 5700X | Radeon RX6600 | 32GB RAM | 1+1TB NVMe | Manjaro KDE Kernel 6.0 + Win11

    NB | AMD Ryzen 5 5300U | Radeon Vega 8 | 16GB RAM | 1TB NVMe | Debian 11 Kernel 5.18 + Win11

  • Plötzlich wurden für den die Apps nicht mehr aktualisiert und Sony hat irgendwann generell keine Updates mehr angeboten.

    Oh ja, das kenne ich, extra eine Blu-ray 3D von SONY gekauft, mit Netflix, Amazon Prime usw., nach genau 2Jahren und 2 Wochen ging nix mehr. Keine Updates, integrierte Appversionen zu alt, nichts ging mehr, nur der normale DVD und Blu-ray Betrieb geht noch. Dabei hatte ich es extra gekauft zum Anschluss an einen Smart freien Sony-TV. Bin heute noch sauer, wenn ich neue Geräte der Bauart sehe im Laden.

  • Bei mir ähnlich.

    2012 den letzen "original" Philips TV gekauft, die Chinesen hatten ja übernommen.

    2 Jahre klappte die Smartfunktion, dann haben die Chinesen entschieden wir schalten die Server ab weil zu teuer, lohnt nicht. Ab da war Schicht im Schacht.... die Smartfunktion von Philips war sowieso grottig und extremst langsam, eigentlich eine Zumutung, war also nicht tarurig drüber. Aber wenn man sich so ein TV wegen diesen Funktionen kauft und die werden einfach abgeschaltet, dann ist das meiner Meinung nach eine Wertminderung und ein Grund für eine Rückgabe.

    Auch wenn das nach 2 Jahren erst passiert. Ich habe den TV heute immer noch, hat Amiblight, Bildqualität ist gut und ich habe da Kodi dran. Sehe keinen Grund was neues zu kaufen solange der funktioniert. Wundert mich ehrlich gesagt das der schon 11 Jahre hält.

  • Ich kann hier nur aus meiner Berufserfahrung sprechen. Aber der Grund warum Firmen unheimlich viel Geld in Werbung investieren ist simpel: es funktioniert.


    Ich kann hier, ein grobes Beispiel bringen. Ein Produkt im Supermarkt. Wir machen eine Multi-Strategie-Werbekampagne für dieses Produkt, Smarte-Displaywerbung, gekaufte Review in Online-Zeitungen, Instagram Werbung.


    Wir sehen bei den Supermarkten, die Verkäufe für die Produkte die wir bewerben in Echtzeit. Dank der Werbekampagne wurden ca. 70% mehr abgesetzt als im Vormonat bzw. auch im Jahr zuvor im selben Monat.


    Alle Personen in meinem Umfeld (die nicht in der Werbung arbeiten) sagen immer "Werbung funktioniert bei mir nicht" -> wenn da stimmen würde, würden Firmen längst kein Geld mehr dafür ausgeben ;)

  • Ich kann hier nur aus meiner Berufserfahrung sprechen. Aber der Grund warum Firmen unheimlich viel Geld in Werbung investieren ist simpel: es funktioniert.

    Ja, es funktioniert - unbestreitbar. Ich reise in der Zeit zurück und verkaufe Schlangenöl im wilden Westen. Es finden sich immer ein paar Dumpfbacken. ;)

  • Ja, es funktioniert - unbestreitbar. Ich reise in der Zeit zurück und verkaufe Schlangenöl im wilden Westen. Es finden sich immer ein paar Dumpfbacken. ;)

    Gab doch diesen Spruch. Sinngemäß: Jeden Morgen steht ein Idiot auf. Die Kunst ist es, diesen zu finden.

    💻 ThinkPad X250 i5-5300U Intel HD 5500 8GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 Zenbook 13 OLED Ryzen 7 5800U 16GB | 💾 AMD EPYC 7702 10 Core - 32GB RAM - 1TB SSD

    Hardcore Distrohopper und die nächsten 24-72 Stunden unterwegs mit: Linux Mint

  • Die Auswüchse von nervenden Einblendungen (Werbung) konnte man ja eben auf RTL live verfolgen. Diese Dinge sind es, die mich persönlich total nerven. Dann noch Kommentatoren, die einem Ohrenschmerzen bereiten, nein Danke RTL! Habe mir das Spiel dann auf SFR angesehen, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sachlicher Kommentator, keinerlei Einblendungen - einfach Klasse.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!