Installierte Programme tauchen nicht im KDE-Menü auf

  • Hi,

    ich habe durch gewisse Umstände mein Manjaro neu installieren müssen.

    Gleich nach der Installation habe ich, natürlich Programme installiert. Über Pamac.


    zb. Strawberry aus dem community paketen und zb. Discord als Flatpak.

    Beide(und alle anderen installierten) finde ich nicht im KDE-Menü wieder. Dementsprechend finde ich sie auch nicht über KFind also dieses Suchfenster. Über Pamac kann ich sie aber starten und funktionieren ganz normal.

    Habe bei Manjaro die Fullinstallation aktuell von der HP vor der Installation neu geladen gehabt. Updates musste ich daher auch fast keine Installieren.

    Habe inzwischen mehrfach neu startet.

    Stehe aber auf dem Schlauch.

    Jemand eine Idee, warum das so ist, dass keine Programme ins KDE-Menü wandern? Und wie ich das beheben kann?

  • Unter der Voraussetzung, dass hier KDE genau gleich funktioniert wie GNOME - und ich denke es ist so, da es sich um einen freedesktop.org Standard handelt - werden Menü Icons über *.desktop Files erstellt.


    Also der Paketmanager erstellt mit der App die installiert wurde z.b. für Strawberry, eine strawberry.desktop Datei, die die Inhalte hat die KDE/Gnome/XFCE/etc brauchen um die APP in ihren Menüs anzeigen zu können (Pfad zu App, Pfad zum Icon, Name der App in diversen Sprachen, usw)


    Diese Dateien werden (systemweit) unter /usr/share/applications und nur für den aktuellen Benutzer unter ~/.local/share /applications gespeichert.


    Die Frage ist wie die Desktops damit umgehen, sicherlich beim Login bzw. Start des Desktops werden diese Dateien eingelesen. Paketmanager, lesen den Cache nach der Installation ebenfalls neu ein (gilt jedenfalls für APT und DNF).


    Ich kann mir vorstellen, dass die Desktops einen Intervall haben - z.b. alle 60 Sekunden diese Dateien neu einzulesen - das kann aber von Distribution etwas unterschiedlich sein.


    Unter GNOME kann man mit dem Befehl:

    Code
    update-desktop-database


    den Desktop dazu zwingen die .desktops Files neu einzulesen. Theoretisch sollte der auch unter KDE funktionieren - kann ich aber nicht garantieren.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!