Solus vs Ubuntu

  • Wer nutzt Solus und warum, das wäre erstmal mal die Frage. Ubuntu ist nun mal das Linux System und nutzen viele. Solus den Nachbau vom Google OS. Naja, warum eigentlich?

    Bevor du mit dem Kopf durch die Wand willst, frage dich, was du im Nebenzimmer willst!

  • Das muss jeder für sich entscheiden. Jedem Tierchen sein Pläsierchen .... :) Wichtig ist nur, dass die Distribution auch die genutzte Hardware unterstützt; alles andere ist dann Geschmackssache.

    Ich bin mit Ubuntu 24.04. Pro mit GNOME als Desktop „sesshaft“ geworden.

  • Wer nutzt Solus und warum, das wäre erstmal mal die Frage. Ubuntu ist nun mal das Linux System und nutzen viele. Solus den Nachbau vom Google OS. Naja, warum eigentlich?

    Da stimme ich dir zu für mich ist es einfach die beste Wahl weil unter solus aus irgendeinem Grund meine hardwear richtig läuft

  • Da stimme ich dir zu für mich ist es einfach die beste Wahl weil unter solus aus irgendeinem Grund meine hardwear richtig läuft

    Dann bleib doch dabei :) Ich hab leider auch festgestellt das nicht alle Distros gleich laufen, von daher passt das dann, wenn nicht andere Gründe für Dich gegen Solus sprechen.

  • Da stimme ich dir zu für mich ist es einfach die beste Wahl weil unter solus aus irgendeinem Grund meine hardwear richtig läuft

    Frage für Dich beantwortet :)

    Lenovo ThinkPad T480s | Intel i7 8650U | 16 GB RAM | OS: Ubuntu 24.04

    Dell Inspiron 5590 | Intel i5 10210U | 8 GB RAM | OS: Ubuntu Mate 24.04

  • Post by Caspar (July 6, 2024 at 6:34 PM).

    This post was deleted by the author themselves (July 14, 2024 at 4:42 PM).
  • Das muss jeder für sich entscheiden. Jedem Tierchen sein Pläsierchen .... :) Wichtig ist nur, dass die Distribution auch die genutzte Hardware unterstützt; alles andere ist dann Geschmackssache.

    Genauso ist es!

    System: CPU: Intel I5 14600KF , RAM: 32 GB , GPU: AMD Radeon RX7800XT, OS: Fedora 40 Workstation

  • Hallo ich bin Seid kurzem solus Nutzer und mein bester Freund Ubuntu und wir wollten mal wissen was ihr bevorzugen würdet

    Keines von beiden!

    Hardware: MEG X570 UNIFY | AMD Ryzen 9 5950X | 64 GB Ram | AMD Radeon RX 6600 | Hauppauge Starburst 2

    System: Debian Bookworm (Plasma) im Dualboot mit Win11

  • Was würdest du denn nehmen

    Ich nutze Debian stable. Aber letztlich muss das System zu Dir passen. Angefangen habe ich wie viele andere mit Linux mint. Als erstes solltest Du Dir über die einzusetzende Desktopumgebung klar werden. Dann sollte natürlich deine Hardware unterstützt werden. Eine weitere Frage wäre, was ist Dir wichtiger Stabilität oder Aktualität. Das ist jetzt nur eine kleine Auswahl an Fragen die Du Dir stellen solltest. In letzter Zeit taucht diese Frage immer wieder hier im Forum auf. Darum dürftest Du hier einiges an Fragen/Antworten finden.

    Hardware: MEG X570 UNIFY | AMD Ryzen 9 5950X | 64 GB Ram | AMD Radeon RX 6600 | Hauppauge Starburst 2

    System: Debian Bookworm (Plasma) im Dualboot mit Win11

  • Ich nutze Debian stable. Aber letztlich muss das System zu Dir passen. Angefangen habe ich wie viele andere mit Linux mint. Als erstes solltest Du Dir über die einzusetzende Desktopumgebung klar werden. Dann sollte natürlich deine Hardware unterstützt werden. Eine weitere Frage wäre, was ist Dir wichtiger Stabilität oder Aktualität. Das ist jetzt nur eine kleine Auswahl an Fragen die Du Dir stellen solltest. In letzter Zeit taucht diese Frage immer wieder hier im Forum auf. Darum dürftest Du hier einiges an Fragen/Antworten finden.

    Und was brachte dich dann weg von Mint?

    Ich sehe gerade du hast auch ein MSI X570 Unify. MMn ein total gutes AM4 Brett. Derzeit läuft da noch ein Ryzen 5 3600x drauf. Ich möchte aber upgraden. Wäre er 5950x eine gute Wahl?

    Würde meine Investitionen in ein neues System etwas vereinfachen bzw ich bräuchte mein MSI Brett nicht weggeben.

  • Du siehst schon, dass das hier keine einfache Frage ist. Es gibt unzählige Distro und ebenso unzählige Präferenzen für eine bestimmte Distro. Man kann sicher nicht einfach so sagen, dass eine Distro schlecht ist, nur weil man selbst vielleicht andere Bedürfnisse hat. Jede Distro bietet bestimmte Merkmale und wenn diese zu deinen Bedürfnissen passen, ist alles super. Du solltest dann die Distro nicht wechseln, nur weil andere dir sagen, dass Distro X besser ist als Distro Y. Wenn es für dich passt, bleib dabei.

    Ich würde dir deine Frage natürlich trotzdem gerne irgendwie beantworten, weiß aber ehrlich gesagt nicht, wie ich das objektiv machen sollte. Ich würde mich daher auf offensichtliche Gründe beschränken, bei denen hoffentlich die meisten Nutzer zustimmen könnten:

    Rolling Distro:

    Bei Rolling Releases kommt es vermutlich eher mal zu Problemen, da neue Software schneller bereitgestellt wird und nicht immer "gut abgehangen" ist. Das bedeutet nicht, dass es Probleme geben muss. Aber wenn es welche gibt, dann vermutlich eher bei rolling.

    Eigenständigkeit:

    Es ist eine eigenständige Distro und sie basiert nicht auf irgendetwas anderem. Da ist im Fall der Fälle also nichts "dahinter" und du bist komplett auf die Macher angewiesen. Das ist eine echte Mammutaufgabe, sämtliche Repos aktuell zu halten und generell bereitzustellen.

    Nutzerzahlen:

    Du hast hier sicher bedeutend weniger Nutzer als bei Distros auf Debian/Ubuntu-Basis und dementsprechend könnte es sein, dass du bei Problemen auf eine viel kleinere Community zurückgreifen musst. Bei vielen Ubuntu Problemen findet man auch Lösungen, die mit Debian in Verbindung stehen und bei noch mehr Linux Mint Problemen können theoretisch auch Ubuntu-Seiten und Foren helfen.


    Ich möchte noch ergänzen, dass die Sache mit den eigenen Repos und der Unabhängigkeit durchaus auch Vorteile bringen kann. Bei Problemen mit neuen Versionen hat man keinen oder weniger Zeitdruck. Man muss nicht pushen und man kann Versionen einfrieren und auf weitere Updates mit fixes warten oder bis man eine Lösung für Probleme mit neuen Versionen gefunden hat.

    💻 Ryzen 9 7900X RX7800XT 32GB | Garuda Linux Plasma

    💾 DietPie @ Raspberry Pie 5 8GB | 💾 Unraid Homeserver i3-12100 - 32GB - 68TB | 💾 Mailcow Mailserver @ 8GB 160GB

  • Und was brachte dich dann weg von Mint?

    Ich hatte damals eine Nvidia Karte und die hatte Probleme mit der Hartwarebeschleunigung. Außerdem war ich schon immer ein Freund von Plasma, das von mint nicht mehr unterstützt wurde. Dann habe ich Kubundu ausprobiert. Mit Kubundu war ich sehr zufrieden dann wurde aber snap zwangsweise eingeführt. Nach einem Upgrade wurde der Firefox und der Chromium per Snap "installiert". Ich merkte das erst als Firefox und Chromium plötzlich 10 Sekunden anstatt 2 Sekunden zum Start brauchten. Ich hätte mir gefallen lassen wenn man dies optional eingeführt hätte. Dann habe ich mich entschlossen Debian zu testen. Da musste ich dann testing(bookworm) installieren, da meine Hardware von Bullseye noch nicht unterstützt wurde. Seit bockworm "stable" wurde ist das mein Produktivesystem

    Ich sehe gerade du hast auch ein MSI X570 Unify. MMn ein total gutes AM4 Brett. Derzeit läuft da noch ein Ryzen 5 3600x drauf. Ich möchte aber upgraden. Wäre er 5950x eine gute Wahl?

    Würde meine Investitionen in ein neues System etwas vereinfachen bzw ich bräuchte mein MSI Brett nicht weggeben.

    Kommt drauf an was damit machen willst! Für Spiele soll ja der "AMD Ryzen 7 5800X3D" angeblich der beste Prozzessor sein! Aber da kenne ich mich zu wenig aus.

    Hier noch ein Link auf einen CPU Ranking der Chip.

    https://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Desktop-Prozessoren--index/index/id/693/

    PS: Im Prinzip kannst Du mit jedem Linux alles machen. Du musst nur benötigte Komponeten nachinstallieren, falls nicht bereits installiert!

    Hardware: MEG X570 UNIFY | AMD Ryzen 9 5950X | 64 GB Ram | AMD Radeon RX 6600 | Hauppauge Starburst 2

    System: Debian Bookworm (Plasma) im Dualboot mit Win11

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!