Brave nativ oder besser Flatpak Debian

  • Hallo

    Ich hatte letztens Brave Flatpak bei Debian 12 installiert und nach paar Tagen ist er abgestürzt. Ich hab ihn deinstalliert und mit Flatsweep sauber gemacht. Nochmals installiert. Komischerweise hat er in der Art wie er abgestürzt ist, das gleiche Verhalten. Ist gestartet und nach paar Sekunden selbst geschlossen und das immer wieder, auch ein Neustart hatte nichts gebracht. Im Software Shop von Debian und Synaptic Paketverwaltung habe ich ihn nicht gefunden. Somit bliebe ja nur noch diese Version den Brave zu installieren: https://brave.com/linux/

    Jetzt frage ich mich, was in Bezug den besser wäre als Installationsmethode zu Debian; er ist ja im Repo nicht zu finden. Nativ oder Flatpak? Ich hab mal bei Kuketz im Forum gesucht, aber bin nicht schlauer geworden. Was meint ihr dazu? Was wäre für Debian verträglicher und sicherer?

  • Installing Brave on Linux | Brave
    The Brave browser is a fast, private and secure web browser for PC, Mac and mobile. Download now to enjoy a faster ad-free browsing experience that saves data…
    brave.com
    Quote

    Brave is available as a Flatpak package from Flathub. While it is maintained by Brave Software, it is not yet working as well as our native packages. We currently recommend that users who are able to use our official package repositories do so instead of using the Flatpak.

    Also besser .deb verwenden. Einziger Nachteil den ich sehe ist das man eine traditionelle Paketquelle mehr im System hat.

    PS. Eine ähnliche Meldung steht bei Snap und das Snap-Paket hat bei mir nicht richtig funktioniert.

  • Auf gut Deutsch: Brave im Container-Format ist noch relativ neu und muss erst noch seine Kinderkrankheiten hinter sich bringen.

    Wie Kater schon schreibt, als *.DEB installieren.

    Hmm, bei Fedora gibt es ihn nur als Flatpak und bisher ohne Probleme.

    System: CPU: Intel I5 14600KF , RAM: 32 GB , GPU: AMD Radeon RX7800XT, OS: Fedora 40 Workstation

  • Ich habe lange Angst vor Debian gehabt, von daher war ich eine Zeit für den Anfang bei Mint. Danach MX Linux auf einem Zweitgerät. Jetzt habe ich mich mal getraut den Hauptrechner mit Debian zu installieren. Bisher habe ich mich mit Firefox am Privacy Handbuch orientiert mit unterschiedlich strengen user.js als Profile. Das ging lange gut und ich konnte einfach dem Changelog folgen. Da das Privacy Handbuch nicht mehr weiter geführt wird, war ich etwas überfordert wegen den Browsern. Erstens wegen dem Hauptrechner, da will ich eine Distro die secure boot kann. Zweitens hat kim88 erzählt, dass Gnome fianziell gepusht wird, da dachte ich ich versuche es mit Debian. Zudem hatte ich noch nie Gnome versucht. Was ich als Anfänger doch wieder merke, ist dieses abzuschätzen was sicher ist. Debian ist stabil, zum Beispiel der Firefox ESR, er hinkt ja ein bisschen hinterher was ja nicht immer schlecht sein muss, aber ich frage mich, ob er auch wenn quasi neue Features die Sicherheit erhöhen oder gar notwendig wären die Upgrades bekommt. Da bin ich mit Debian und quasi überhaupt mit Linux zu unerefahren. Ja und der nächste Schritt wäre vielleicht schon auch mal Fedora, anzusehen. :)

  • Du könntest die ESR Version deinstallieren und stattdessen die Firefox Flatpak Version verwenden. Die ist offiziell von Mozilla und damit hättest du den aktuellen Firefox auf Debian.

    Cool

    Besten Dank! Wo sieht man das eigentlich zum Beispiel bei Flathub ob ein Flatpak offiziell vom Entwickler/ Firma ist?

  • Da das Privacy Handbuch nicht mehr weiter geführt wird

    Das brauchst du auch nicht. ;)

    Arch Linux | Gnome 46.2 | Kernel 6.9.4-arch1-1

    MSI MAG X570 Tomahawk WIFI | AMD Ryzen 9 3900X | 2x 16 GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 | Sapphire NITRO+ AMD Radeon RX 7800 XT | Seasonic Prime PX-750 80+ Platinum

  • Bei mir haben damals unter Ubuntu 22.04 mit dem Snap Brave keine Webseiten geladen. Brave-GUI irgendwie auch kaputt. Ich habe dann noch davon gelesen das es bei Brave Updates oft zu Problemen kommen kann. Die .deb Version funktionierte 1A. Mit 24.04 bin ich aber wieder bei Firefox gelandet.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!