Probleme mit der Aktualisierungsverwaltung

  • Servus ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    MX Linux 23.3 auf einem Asus Vivobook. Lange Zeit ohne Probleme. Seit der Installation des Raspi imagers habe ich Schwierigkeiten mit der Aktualisierung.

    Nach der Deinstallation des Raspi Imagers und Umstieg von Kernel 6.6.11 64 bit (AHS) auf Kernel 6.5.13 64 bit (AHS) bleibt immer der gleiche Fehler bei der Aktualisierung.
    Error while installing package: installed linux-image-6.6.11-amd64-unsigned package post-removal script subprocess returned error exit status 1

    Vielleicht hat jemand einen Lösungsvorschlag.

  • Go to Best Answer
  • Kannst du nicht einfach auf einen anderen Kernel wechseln und dann die Updates durchführen?

    Arch Linux | Gnome 46.2 | Kernel 6.9.4-arch1-1

    MSI MAG X570 Tomahawk WIFI | AMD Ryzen 9 3900X | 2x 16 GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 | Sapphire NITRO+ AMD Radeon RX 7800 XT | Seasonic Prime PX-750 80+ Platinum

    • New
    • Best Answer

    gehe zu /var/lib/dpkg/info/ und suche da das fehlerhafte Removal Script. Wird wohl

    linux-image-6.6.11-amd64-unsigned.postrm

    heißen. Auch wenn es nicht wirklich notwendig ist, mach eine Sicherung der Datei. Dann das Original mit Rootrechten öffnen und den Inhalt ersetzen mit:

    Bash
    #!/bin/bash
    exit 0

    jetzt solltest Du dieses image deinstallieren können.

    Ryzen 5 5600G, 16 GB DDR4, Crucial P3 M.2 2TB, Deskmeet X300, Linux Mint 21.3 Cinnamon.
    Server Gigabyte Brix , Debian 11 + OMV

  • ezechiel June 10, 2024 at 8:34 PM

    Selected a post as the best answer.
  • Kannst du nicht einfach auf einen anderen Kernel wechseln und dann die Updates durchführen?

    Ich habe auf einen anderen Kernel gewechselt. Dies ging mit der Fehlermeldung einher, das es Probleme mit der Installation gibt. Seither war der Kernel 6.5.13 aktiv. Bei jeder Aktualisierung kam die obige Fehlermeldung.

  • gehe zu /var/lib/dpkg/info/ und suche da das fehlerhafte Removal Script. Wird wohl

    linux-image-6.6.11-amd64-unsigned.postrm

    heißen. Auch wenn es nicht wirklich notwendig ist, mach eine Sicherung der Datei. Dann das Original mit Rootrechten öffnen und den Inhalt ersetzen mit:

    Bash
    #!/bin/bash
    exit 0

    jetzt solltest Du dieses image deinstallieren können.

    Vielen Dank, das hat geholfen.

  • Aber nur kurz :( Aktualisierung hat funktioniert. Nach einem Neustart und Aktualisierung über die Konsole kommt diese Fehlermeldung:

    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    linux-image-6.5.0-5mx-ahs-amd64-unsigned
    linux-image-6.6.11-amd64-unsigned
    linux-headers-6.6.11-amd64
    initramfs-tools
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

    Den 6.6.11er Kernel hatte ich nach dem zweiten Neustart installiert. Fehler traten aber auch mit dem alten Kernel auf.

  • Der 6.6.11er Kernel sollte vollständig deinstalliert werden. Nicht nur das Image.

    Ryzen 5 5600G, 16 GB DDR4, Crucial P3 M.2 2TB, Deskmeet X300, Linux Mint 21.3 Cinnamon.
    Server Gigabyte Brix , Debian 11 + OMV

  • Den 6.6.11 er Kernel habe ich deinstalliert und das Prozedere von gestern nochmal durchgeführt.

    Nach einem update/upgrade über die Konsole bleibt dieser Fehler:

    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    linux-image-6.5.0-5mx-ahs-amd64-unsigned
    initramfs-tools
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

    Der Fehler in Zeile 4 bleibt weiterhin.

  • update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-6.5.0-5mx-ahs-amd64
    cp: der Aufruf von stat für '/var/lib/acpi-override/*' ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    E: /usr/share/initramfs-tools/hooks/acpi-override failed with return 1.
    update-initramfs: failed for /boot/initrd.img-6.5.0-5mx-ahs-amd64 with 1.

  • Boote mit einem anderem Kernel (wenn nötig: installiere einen zusätzlich) und deinstalliere den 6.5.0-5 vollständig. Neustart, update, upgrade und danach wieder den Kernelinstallieren den Du nutzen möchtest.

    Ryzen 5 5600G, 16 GB DDR4, Crucial P3 M.2 2TB, Deskmeet X300, Linux Mint 21.3 Cinnamon.
    Server Gigabyte Brix , Debian 11 + OMV

  • Versuche gerade vergeblich, mit einem anderen Kernel zu booten. Wo stellt man das um?

    Hmm.. im Grub einfach einen anderen wählen. I.d.R. öffnet der zweite Eintrag (Advanced Options..) alle zusätzlich vorhandenen Kernel.

    Ryzen 5 5600G, 16 GB DDR4, Crucial P3 M.2 2TB, Deskmeet X300, Linux Mint 21.3 Cinnamon.
    Server Gigabyte Brix , Debian 11 + OMV

  • Anscheinend hast du nur einen installierten Kernel. Installiere zusätzlich den Vorgänger. Der sollte auf jeden Fall immer da sein, damit man im Fehlerfall davon starten kann.

    Davon mal abgesehen startest Du gar nicht den 6.5er, das 6.5 Image auch nur ein Rest des kompletten Kernels. Also auch das Image linux-image-6.5.0-5mx-ahs-amd64-unsigned deinstallieren wie das fehlerhafte 6.6er.

    Ryzen 5 5600G, 16 GB DDR4, Crucial P3 M.2 2TB, Deskmeet X300, Linux Mint 21.3 Cinnamon.
    Server Gigabyte Brix , Debian 11 + OMV

  • Die Kernel installiere und deinstalliere ich über die Paketverwaltung. Bin jetzt auf den 6.4 er umgestiegen. Im Boot menü bleibt alles gleich, also 6.1.0-10. Beim update gleicht sich die Fehlermeldung der Kernelversion an:

    E: /usr/share/initramfs-tools/hooks/acpi-override failed with return 1.
    update-initramfs: failed for /boot/initrd.img-6.4.0-4mx-ahs-amd64 with 1.
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes initramfs-tools (--configure):
    »installiertes post-installation-Skript des Paketes initramfs-tools«-Unterprozess gab den Fehlerwert 1 zurück
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    linux-image-6.4.0-4mx-ahs-amd64-unsigned
    initramfs-tools
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!