Erweiterte Audio-Konfiguration unter Linux - Mikrofon optimieren

  • Hallo,

    anbei erstmal mein Setup:

    Büro: Bluetooth-Headset, welches alternativ auch über Kabel betrieben werden kann (Anker Soundcore Space One), alternativ das eingebaute Laptop-Mikrofon (Dell XPS 15 9530), Ubuntu 24.04, Laptop steht diagonal vor mir auf dem Schreibtisch, Video-Telefonie über Microsoft-Teams im Browser, da es dafür ja keinen Desktop-Client für Linux gibt

    Home-Office: Headset, Laptop, Betriebssystem und Microsoft-Teams bleiben gleich. Laptop steht immer noch ziemlich diagonal vor mir auf dem Schreibtisch. Hinzu kommt noch ne Logitech C920 Webcam, welche ebenfalls eingebaute Mikrofone hat.

    Privat: Desktop-PC mit Pop_OS!, C920-Webcam und für Videocalls wird eigentlich fast nur Discord im Desktop-Client verwendet.

    Primär möchte ich vor allem, die beste Klangqualität in Microsoft-Teams haben. Dass ich dann eher auf Kabel statt Bluetooth gehe ist klar, denn mit Bluetooth kann ich ja noch nicht mal mehr A2DP, SBC-XQ auswählen sobald ich auch das Mikro aktiviert habe. Und wenn sich schon die Ausgabequalität so verschlechtert, wird Eingabe über Bluetooth auch nicht so genial sein. Klar kann ich jetzt jedes Mikro einfach durchtesten, in dem ich nen kurzen Soundschnipsel aufnehme, dann weiß ich, was sich am besten anhört. Ich hätte darüber hinaus aber sowieso auch wenn möglich die Möglichkeit, wenn machbar auch Hintergrundgeräusche zu Unterdrücken, denn im Büro stört es sehr, wenn in der Nähe sitzende Personen ebenfalls im Call sind und es ne Rückkoppelung geht und Zuhause hätte ich gerne, dass man meine kleine Tochter nicht hört, wenn sie sich mal entscheiden zwischendurch Lautstark vorbeizukommen. ^^

    Bei Discord ist es so, dass ich mit Freunden regelmäßig nen Buchklub online veranstalte. Dort sind drei Freunde vor einem Laptop. Das ist echt schrecklich, weil die Voice-Erkennung von Discord dafür sorgt, dass man die ersten Sekunden nicht hört, wenn ne neue Person spricht. Meine Frau und ich sitzen daher schon immer an seperaten PCs, das wir das nicht genauso machen. Nun stößt ne neue Person dazu, die bei uns vor Ort sein wird. Das heißt wir sind zu dritt in einem Raum und die andere Gruppe ebenfalls. Wir werden zu dritt vor der Webcam sitzen. Ob am Schreibtisch oder im Wohnzimmer mit PC und Webcam am Fernseher wissen wir noch nicht. Daher kann ich die Entfernung nicht einschätzen.

    Meine Prio ist das Arbeitszenario. Dort ist auch die Einstellung von Audio im Browser viel eingeschränkter als im Desktop-Client von Discord. Generell würde ich aber gerne wissen, ob es irgendwelche Tools gibt um Spracherkennung und Geräuschunterdrückung zu optimieren?

  • Moin Guybrush

    ..und willkommen im Forum. Microsoft Teams gibt es als Flatpak für Linux, bei Ubuntu müsstest du die Unterstützung  für Flatpak aber erst  installieren.

    Mfg: evilware666

  • Hey evilware666

    Flatpack habe ich schon installiert. Ich habe zeitweise auch die Flatpack-Version von Teams installiert. Ich habe die dann aber auch wieder deinstalliert. Einerseits hatte sie teilweise Bugs (wenn man Dateien hochladen wollte, wurden die Zeichen beim File-Manager-Fenster nicht richtig angezeigt).

    Vor allem aber ist das ja kein Desktop-Client, der mit den Desktop-Versionen für Mac und Linux vergleichbar ist. Es ist lediglich die Browser-Version in einem Electron-Wrapper. Die Einstellungsmöglichkeiten sind daher die der Browser-Variante und nicht die der Desktop-Variante für Mac und Windows. Von daher habe ich da auch keinen Mehrwert gesehen, die Variante zu wählen.

    Dennoch vielen Dank für den Hinweis. :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!