Ubuntu 24.04 LTS setzt auf Thunderbird-Snap

  • Moin Moin!

    Quicky-News:

    In Ubuntu 24.04 LTS wird Thunderbird nur als Snap direkt aus dem Quellcode angeboten. Anwender können es mit `snap install --beta thunderbird` testen und sollten vorher ihr Profil unter ~/snap/thunderbird sichern.

    Achtung: Eine Beta ist nicht den täglichen Einsatz bedacht

    Mehr Infos auf Deutsch
    Mehr Infos auf Englisch

    Mfg: evilware666

    Mein System: Ubuntu 22.4 PLUS mit Pro Aktivierung auf Macbook Pro 2013 mit 8GB Arbeitsspeicher und 500 GB SSD.

    Meine Spins: LMDE 6 PLUS & Ubuntu 22.4.3 PLUS 

    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:
    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)
    Clint Eastwood: Zu viele Idioten, zu wenig Kugeln.👍🏻😎
    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

    Kein Backup, kein Mitleid. ^^

    Edited 2 times, last by evilware666 (February 8, 2024 at 9:26 AM).

  • Macht aus Canonicals Sicht auch Sinn, Browser und Mail-Client, die eh aktuell gehalten werden müssen, auf jeden Fall als Snap auszurollen.

    Lenovo ThinkPad T480s | Intel i7 8650U | 16 GB RAM | OS: Ubuntu 22.04

    Dell Inspiron 5590 | Intel i5 10210U | 8 GB RAM | OS: Ubuntu 23.10

  • Ich habe zu Snap bisher noch keine klare Meinung.

    Einerseits finde ich, dass die Nextcloud Installation als Snap viel einfacher und schneller ist.

    Man kann außerdem wegen Snap alte Distros wie Ubuntu 16.04 LTS noch nutzen und man muss nicht immer upgraden, um die neuste Softwareversion zu nutzen. Für die Softwareentwickler hat Snap auch Vorteile, weil sie dann ihr Programme für alle Distros herausgeben können.

    Andererseits sehe ich es kritisch, dass Cannonical Ubuntu zu einer Snap Immutable Distro machen möchte und zweitens sage ich mal "sudo apt install firefox", wenn ich etwas als Debian Paket haben möchte, hat das auch seinen Grund. Programme, die man nur ab und zu braucht, nutze ich auch als Snap. Aber für Firefox verwende ich das Mozilla-PPA, weil da die Performance einfach besser ist.

    Ich bin der Nutzer, also entscheide ich, was ich nutze.

  • Ich habe zu Snap bisher noch keine klare Meinung.

    Einerseits finde ich, dass die Nextcloud Installation als Snap viel einfacher und schneller ist.

    Man kann außerdem wegen Snap alte Distros wie Ubuntu 16.04 LTS noch nutzen und man muss nicht immer upgraden, um die neuste Softwareversion zu nutzen. Für die Softwareentwickler hat Snap auch Vorteile, weil sie dann ihr Programme für alle Distros herausgeben können.

    Andererseits sehe ich es kritisch, dass Cannonical Ubuntu zu einer Snap Immutable Distro machen möchte und zweitens sage ich mal "sudo apt install firefox", wenn ich etwas als Debian Paket haben möchte, hat das auch seinen Grund. Programme, die man nur ab und zu braucht, nutze ich auch als Snap. Aber für Firefox verwende ich das Mozilla-PPA, weil da die Performance einfach besser ist.

    Ich bin der Nutzer, also entscheide ich, was ich nutze.

    Du hast doch die freie Wahl, auch unter Ubuntu. DEB ist ja weiterhin möglich.

    #ichmussmalmächtigkacken

  • Das alte Thema, was ändert sich denn? Nur das ein Programm das Quell-offen ist und komplett einsehbar über einen proprietären Store verteilt wird. Wie der Store funktioniert ist nicht Quell-offen, nicht das Programm. Das erlaubt die Liezens gar nicht.

    Work-PC: Debian 12 + Gnome | Surface Go2: Debian 12 | Server: Ubuntu Server 22.04 | Laptop: Linux Mint 21.2 |

    Raspberry Pi4s: PiOS Lite arm64 | Raspberry Pi5: Ubuntu 23.10 | Steam Deck | Auf Linux seit 2003 | Python-Jünger|

    Mein Tool um das Desktop-Erlebnis auf dem Raspberry Pi zu verbessern: PiGro - Just Click It!

  • Das alte Thema, was ändert sich denn? Nur das ein Programm das Quell-offen ist und komplett einsehbar über einen proprietären Store verteilt wird. Wie der Store funktioniert ist nicht Quell-offen, nicht das Programm. Das erlaubt die Liezens gar nicht.

    Gut erkannt.

    Was ich auch gut finde ist wenn solche Software wie ( softmaker Office) in solchen Store erscheinen.


    Ich persönlich finde die Diskussion in allen Linux Forum nur noch nervig welche Paketmanager besser sind.

    Ich persönlich finde SNAP sehr gut, leicht zu bedienen und installieren gerade als Anfänger sehr gut gemacht worden.

    Flatpak ist da leider nicht so freundlich, gerade als Anfänger hatte ich da nur Probleme Zweck Rechte.


    Und wenn es Neulinge gibt und auf sowas stoßen ist Windows schneller installiert als das Problem zu lösen.

  • Das Problem bei Snap sehe ich darin, das die Büchse der Pandora schon mal aufgemacht wurde (Suchergebnisse Amazon). Auch wenn es wieder eingestampft wurde, bleibt ein Beigeschmack und grad bei Mails weiß dann niemand ob die gescannt werden. Muß natürlich jeder für sich entscheiden :)

  • Das Problem bei Snap sehe ich darin, das die Büchse der Pandora schon mal aufgemacht wurde (Suchergebnisse Amazon). Auch wenn es wieder eingestampft wurde, bleibt ein Beigeschmack und grad bei Mails weiß dann niemand ob die gescannt werden. Muß natürlich jeder für sich entscheiden :)

    VT!

    #ichmussmalmächtigkacken

  • Der Ort für das Thunderbird-Profil ist dann ein anderer, da wird es bestimmt viele fragen dazu geben.

    snap › Wiki › ubuntuusers.de

    Ein kleiner Tipp wegen dem Snap Ordner: legt man im /home Verzeichnis die Datei .hidden an und Schreibt dort snap hinein wird der Konfigurtionsordner snap im Dateimanager nicht angezeigt sondern versteckt und zwar solange bis versteckte Dateien eingeblendet werden.

  • Das Problem bei Snap sehe ich darin, das die Büchse der Pandora schon mal aufgemacht wurde (Suchergebnisse Amazon). Auch wenn es wieder eingestampft wurde, bleibt ein Beigeschmack und grad bei Mails weiß dann niemand ob die gescannt werden. Muß natürlich jeder für sich entscheiden :)

    Snap gibts nicht in der Büchse der Pandora und da wird auch nichts mehr eingestampft, dafür bietet das Format zu viel lNutzen und ist essentiell für die Canonical-Infrastruktur.

    Lenovo ThinkPad T480s | Intel i7 8650U | 16 GB RAM | OS: Ubuntu 22.04

    Dell Inspiron 5590 | Intel i5 10210U | 8 GB RAM | OS: Ubuntu 23.10

  • Snap ist mittlerweile von so zentraler Bedeutung für Canonical, dass sie auf keinen Fall mit heißer Nadel stricken wollen. In dem Zusammenhang interessant:

    Ubuntu Core Desktop nicht mit 24.04
    Der erste Auftritt von Canonicals Immutable-Version des Ubuntu Desktop ist laut dem verantwortlichen Entwickler auf unbestimmte Zeit verschoben.
    linuxnews.de

    War auch sehr ambitioniert, muss man dazu sagen.

    Lenovo ThinkPad T480s | Intel i7 8650U | 16 GB RAM | OS: Ubuntu 22.04

    Dell Inspiron 5590 | Intel i5 10210U | 8 GB RAM | OS: Ubuntu 23.10

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!