Nutzt ihr in eurem Alltag bewusst "KI"?

  • OT:

    Schade, ich hatte gehofft in diesem Forum von derartigen Kommentaren verschont zu bleiben.

    Ich bin zutiefst enttäuscht. Also doch ein Forum wie jedes andere?

    Es liegt nicht am Forum!!!

    Es wird immer einzelne geben die glauben, dass für sie die Regel nicht gelten.

    Ich finde es schlimm, dass es Menschen gibt die das Leid anderer für Ihre politischen und/oder religiösen Ansichten missbrauchen! :(

    Hardware: MEG X570 UNIFY | AMD Ryzen 9 5950X | 64 GB Ram | AMD Radeon RX 6600 | Hauppauge Starburst 2

    System: Debian Bookworm (Plasma) im Dualboot mit Win11

  • KI?

    Naja, K schon, aber I?

    Nö, das sind bisher nur größere Datenbanken, die besser kombinieren können. Aber mit Intelligenz hat das noch nichts zu tun, das ist Marketing, mehr nicht. Mir tun nur die Leute leid, die das ernst nehmen.

    Mir haben ein paar kritische Fragen an ChatGPT von anderen und 4 eigene gereicht, um das Ding nicht höher als die Google-Suche einzuschätzen, nur eben größer.

    In einem Beitrag im DLF wurde auch erwähnt, dass es solche Systeme schon in den 80ern und 90ern gab, und als Experten-Systeme bekannt waren. Das erzeugt schon mal eine ganz andere Einstellung zu den Rechnern, die auch heute gegenüber den angeblichen KI's angebracht wäre. Ca. 30% der Antworten von KIs sind Blödsinn, das sollte man sich immer vor Augen halten. Wer sich darauf verlässt, sollte seine Tätigkeit in dem Bereich lieber bleiben lassen.

    Schinder und Knarren, statt Kinder und Narren...

    Alles ist so unsagbar schnell geworden.
    (EROC, Let's Gläntz)

  • Mir haben ein paar kritische Fragen an ChatGPT von anderen und 4 eigene gereicht, um das Ding nicht höher als die Google-Suche einzuschätzen, nur eben größer.

    Allerdings habe ich es von noch keinen anderen Systemen, schon gar nicht der Google Suche, erlebt das man auf eine Frage im Satzbau auch eine komplette Antwort im Satzbau zurück bekommt. Und in den 80ern und 90ern schon mal gar überhaupt nicht.

    Nicht der Inhalt der Antwort ist hier das Neue sondern die Art und Weise die Frage zu verstehen und darauf eine Antwort in guter sprachlicher Ausdrucksweise zu liefern.

    PC: AMD Ryzen 7 5700X | AMD RX6600 | 32GB RAM | Debian 12 Xfce
    Notebook: AMD Ryzen 5 5300U | Vega Graphic | 16GB RAM | Debian 12 Xfce

  • Allerdings habe ich es von noch keinen anderen Systemen, schon gar nicht der Google Suche, erlebt das man auf eine Frage im Satzbau auch eine komplette Antwort im Satzbau zurück bekommt. Und in den 80ern und 90ern schon mal gar überhaupt nicht.

    Nicht der Inhalt der Antwort ist hier das Neue sondern die Art und Weise die Frage zu verstehen und darauf eine Antwort in guter sprachlicher Ausdrucksweise zu liefern.

    Nicht blenden lassen. Da hat der Rechner eben noch etwas Grammatik und Texterkennung einprogrammiert bekommen, das hat immer noch nichts mit Intelligenz zu tun. Außerdem kann Google (Assistent) auch gesprochene Fragen verstehen, und genau so in Sätzen antworten. Und das geht schon seit ein paar Jahren. Das ganze KI-Getue ist nur Marketing, um die Leute bei der Stange zu halten (an die Kasse zu locken). So richtige Fortschritte gibts seit einigen Jahren nicht mehr. Sonst müsste Microsoft ja auch nicht künstlich Rechner als ungeeignet für Windows 11 mit angeblicher KI bezeichnen.

    Die Experten-Systeme waren eben für Leute gedacht, die sich schon mit der Matierie befasst haben, als Arbeitserleichterung eben. Die angeblichen KIs und selbst Google verleiten viele Deppen dazu, sich wie ausgebildete Ärzte aufzuführen, weil sie irgendwo irgendwas gelesen haben. Anstatt Leute zu fragen, die das studiert haben.

    Schinder und Knarren, statt Kinder und Narren...

    Alles ist so unsagbar schnell geworden.
    (EROC, Let's Gläntz)

  • Nicht blenden lassen. Da hat der Rechner eben noch etwas Grammatik und Texterkennung einprogrammiert bekommen

    Ich lasse mich nicht blenden, ich kann auch programmieren und habe Ahnung von Datenbanken, umso mehr finde ich das Resultat erstaunlich. Mehr nicht.

    Das es keine wirklichen Fortschritte gibt erkennt man daran das es seit fast 20 Jahren immer die gleichen schlechten Webcams gibt ^^

    PC: AMD Ryzen 7 5700X | AMD RX6600 | 32GB RAM | Debian 12 Xfce
    Notebook: AMD Ryzen 5 5300U | Vega Graphic | 16GB RAM | Debian 12 Xfce

  • Das es keine wirklichen Fortschritte gibt erkennt man daran das es seit fast 20 Jahren immer die gleichen schlechten Webcams gibt ^^

    Was ich suche gibts sogar nicht mehr in neu. Ich hatte mal eine Philips PCVC740K. Leider hat die irgendwann den Geist aufgegeben. Das Teil war in der Tat nachtsichtfähig bis 1 Lux, ohne Hilsfmittel. Was man heute so angeboten bekommt, auch mit ir-LED-Lämpchen drin ist einfach Schrott dagegen. Etwas aktuelles mit CCD-Sensor, was nachtsichtfähig ist, bekommt man heute gar nicht oder nur zu horrenden Preisen.

    Schinder und Knarren, statt Kinder und Narren...

    Alles ist so unsagbar schnell geworden.
    (EROC, Let's Gläntz)

  • Eine treffende aktuelle Nachricht zum Thema gibt es heute bei Heise.

    KI verleumdet Unschuldigen als Kinderschänder: Klage gegen Microsoft
    MSN berichtete über einen Missbrauchs-Prozess gegen einen nicht genannten irischen Radiomoderator, samt Foto eines unbeteiligten Kollegen. Schuld sei die KI.
    www.heise.de

    Daily Driver PC: Pop!_OS 22.04 + Win 10 Dual Boot/ Intel i7-7700K / NVIDIA GeForce GTX 1070 / 32 GB RAM / 3x 1TB Samsung SSD

    Daily Driver Laptop: HP Elitebook x360 1030 G2 / Fedora 39 / Intel i5-7200U / Intel HD 620 / 8 GB RAM / 500 GB Samsung NVMe

    Spiele PC: MX Linux + Garuda / AMD Ryzen 7 7800X3D / Radeon RX 6750 XT / 64 GB RAM / 2TB Samsung NVME + 512 GB Kingston NVME + 250 GB Samsung SSD

    Couch Laptop: Dell Latitude E6220 / Linux Mint 21 Cinnamon / 8 GB RAM / 250 GB Samsung SSD

  • Liebe Gemeinde,

    bevor ich mir Gedanken um die KI mache, mach ich mir erst einmal Gedanken um die NI (natürliche Intelligenz), Anwesende ausgenommen! Ich habe manchmal das Gefühl, hier hängt es einmal ganz gewaltig.

    AMD Ryzen 9 5900X, AMD Radeon RX 7800 XT, 1 TB NVMe Win 10, 2 TB NVMe Linux Mint 21.3 / Win 11 (installiert, nur Zugangscode hängt), ausreichend Speicher (zurzeit)

  • Man stelle sich mal die Probleme vor, wenn durch Hacks oder Schwachstellen Nutzerdaten erbeutet werden, um diese Personen dann per KI durch Fakes zu diskreditieren. Plötzlich wird die Arbeit, Wohnung oder Konto gekündigt, weil irgendwo etwas Falsches veröffentlich wird.

    Solche Dinge werden in Zukunft die Menschen beschäftigen, ja.

    PC: AMD Ryzen 7 5700X | AMD RX6600 | 32GB RAM | Debian 12 Xfce
    Notebook: AMD Ryzen 5 5300U | Vega Graphic | 16GB RAM | Debian 12 Xfce

  • Ich als alter Bock habe da eine klare persönliche Meinung dazu, ich denke das es im Wirtschaftlichem Raum von nutzen sein könnte, im privaten werde ich KI meiden so gut ich es kann.

    Es geht nicht nur um Nutzerdaten auch die ganzen Fake Sachen die auf uns zukommen werden verursachen bei mir ein unwohlsein.

    Grüsse

    Gregor

    ----

    Geekom: Arch-linux (KDE) | CPU: AMD Ryzen 7 5800H Ram: 32 GB Geekom A5

    Asus Vivobook: Linux Mint 21.3 Edge | CPU: Intel i5 Ram: 16GB


  • Das gibt es doch schon seit Jahren. Nur die Menge wird steigen, weil die Maschinen es jedem Depp ermöglichen, Lügen und Fälschungen zu verbreiten.

    Schinder und Knarren, statt Kinder und Narren...

    Alles ist so unsagbar schnell geworden.
    (EROC, Let's Gläntz)

  • Passend zu dem Thema wie ich finde ist dieser Artikel bei Golem. Betrug durch KI-Deep-Dakes

    Laptop:    Thinkpad X260 (i7 6600U, 16GB RAM) - Debian12/Win11

    Hauptrechner: Dell 3070 MFF (i5-9500T, 32GB RAM) - derzeit Win10

    Zweitrechner: Eigenbau (Intel Core i5-12400, GTX 1060 6GB,16GB RAM, 10-Gbit-LAN)

    Server:   Eigenbau (i5-12600T, 64GB RAM, 3x NVMe-SSD 1x500GB+2x1TB, 2x SSD 1TB) - PROXMOX

    Diverse Raspis: 3D Drucker,Radio,PiHole,VPN,SmartHome usw.

  • Es stellt sich immer die Frage ob man KI oder auch andere Dinge für sich sinnvoll nutzen kann. Aufhalten werden wir diese Entwicklung nicht mehr. Ich gehöre ja zu den Menschen, die viel fotografieren und filmen, da möchte ich doch noch alle Schritte mehr oder weniger in der eigenen Hand haben. KI, z.B. in der Bildbearbeitung, finde ich für mich noch nicht interessant.

    Gruß Stephan

    aus Berlin - LINUX-Frischling 8|
    Kernel: 5.15.0-94-generic, Desktop: Cinnamon 6.0.4, Distro: Linux Mint 21.3 Virginia, base: Ubuntu 22.04 jammy
    Machine: Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: PRIME Z370-P
    CPU: Info: 6-core model: Intel Core i5-8400 bits

  • Bildbearbeitung, finde ich für mich noch nicht interessant.

    In so mancher Software sind auch schon in Filtern KI integriert.

    Zum Beispiel: Luminar

    AI-Fotoeditor – Verwandele deine Fotos mit Bearbeitung mit der Leistung von AI | Skylum
    Erlebe die Leistung von Fotobearbeitung mit AI von Luminar. Lade Luminar Neo, den AI-Fotoeditor, herunter, teste es kostenlos und bearbeite deine Fotos…
    skylum.com

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!