Welche Streamingbox nutzt Ihr?

  • Hallo Leute,

    ich habe aktuell eine NvidiaShield der 1 Generation am laufen und bin auf der Suche nach etwas neuem.

    Da auch hier der Markt sehr groß und umfangreich ist, wollte ich mal euch fragen wie Ihr euren Streaminganbieter auf den TV bekommt.

    Wichtig ist mir das Kodi mit an Board ist.

    Wahrlich, es werden noch wundersame Dinge geschehen!

    • Debian GNU/Linux 12 (bookworm) x86_64 auf AMD Ryzen 7 5800U, AMD ATI Radeon Vega Series
    • Kaisen GNU/Linux 2.2 (rolling) x86_64 auf Intel I5-10300H 4,5GHz, NVIDIA GeForce RTX 3050 M
  • Ich nutze den Fire TV 4k. Hab da auch mal mit Kodi gespielt, allerdings nutze ich jetzt Plex.

    PC | AMD Ryzen 7 3700X - NVIDIA GeForce RTX 2070 Super - 32 GB RAM - 1 TB NVME - 2 TB HDD - ArchLinux

    Lappi | Intel I3 - 16 GB RAM - 128 GB SSD - ArchLinux

    Homi | Intel Atom 3 - Intel Grafik - 4 GB RAM - 1x 128 GB SSD - 2x 4 TB Seagate IronWolf HDD im RAID - Debian 11 mit OMV 6

    ________________________________________________________________________________

    RADIO TEAM BAWÜ - Wir haben Spaß an Musik!!!

  • Hallo Leute,

    ich habe aktuell eine NvidiaShield der 1 Generation am laufen und bin auf der Suche nach etwas neuem.

    Ich benutze dieses NVIDIA SHIELD Android TV Pro seit Dezember 2019 und bin vollauf zufrieden. 4K/UHD-Inhalte (egal ob per Streaminganbieter oder per NAS) werden absolut ruckelfrei und sauber wiedergegeben.

    Wichtig ist mir das Kodi mit an Board ist.

    Hier habe ich über den Google Play-Store auch KoDi (Aktuell in der Version 20.0) installiert und u.a. mein NAS als Videoquelle eingebunden. Läuft einwandfrei.

    Bei den übrigen Fernsehern im Haus sind ausnahmslos Amazon-FireTV-Stick 4k angeschlossen, auch hier läuft KoDi sowie Netflix, Amazon Prime, Disney+, Paramount+ und die Mediatheken von ARD und ZDF ohne Probleme. Vor dem NVIDIA Shield hatte ich die 1. Version vom Amazon FireTV (Box) 4k. Das wurde mit der Zeit immer zähflüssiger in der Bedienung und hat dann auch schon mal hier und da gesponnen...

    Laptop:    Thinkpad X260 (i7 6600U, 16GB RAM) - Debian12/Win11

    Hauptrechner: Dell 3070 MFF (i5-9500T, 32GB RAM) - derzeit Win10

    Zweitrechner: Eigenbau (Intel Core i5-12400, GTX 1060 6GB,16GB RAM, 10-Gbit-LAN)

    Server:   Eigenbau (i5-12600T, 64GB RAM, 3x NVMe-SSD 1x500GB+2x1TB, 2x SSD 1TB) - PROXMOX

    Diverse Raspis: 3D Drucker,Radio,PiHole,VPN,SmartHome usw.

  • Ich benutze dieses NVIDIA SHIELD Android TV Pro seit Dezember 2019 und bin vollauf zufrieden. 4K/UHD-Inhalte (egal ob per Streaminganbieter oder per NAS) werden absolut ruckelfrei und sauber wiedergegeben.

    Hier habe ich über den Google Play-Store auch KoDi (Aktuell in der Version 20.0) installiert und u.a. mein NAS als Videoquelle eingebunden. Läuft einwandfrei.

    Ich glaube ich hole mir auch wieder eine Nvidia. Bei meiner aktuellen nutze ich auch mein NAS als Quelle und habe Kodi am laufen, allerdings merke ich schon das die extrem Zäh wird und auch die Fernbedienung ist defekt. Ich steuere aktuell mit der Smartphone App.

    Wahrlich, es werden noch wundersame Dinge geschehen!

    • Debian GNU/Linux 12 (bookworm) x86_64 auf AMD Ryzen 7 5800U, AMD ATI Radeon Vega Series
    • Kaisen GNU/Linux 2.2 (rolling) x86_64 auf Intel I5-10300H 4,5GHz, NVIDIA GeForce RTX 3050 M
  • FireTV-Stick Max

    Unsere Systeme:

    1 x Mint 21.3 Cinnamon im Dualboot mit Windows 7 auf Intel I7 16GB, Nvidia Gforce GTX 1650
    1 x Mint 21.3 Cinnamon im Dualboot mit Windows 7 auf Intel I7 32 GB, Nvidia Gforce GTX 660 TI
    1 x LMDE 6 Cinnamon auf Intel I7 16GB, NVidia Gforce GT710 (Testrechner)
    1 x Mint 21.3 Cinnamon auf AMD 5 5600 32GB, AMD Radeon RX 6600 8GB (gekauft bei nicoletta)
    1 x Mint 21.3 Cinnamon Dualboot mit Windows 7 auf Intel I7 16GB Nvidia Gforce GT640M (im Notebook)

  • Fire-TV Stick

    -----------------------------------------------------------------------------

    Lehre jemandem, wie man Angeln geht, anstatt ihm jeden

    Tag einen Fisch zu geben.

    -----------------------------------------------------------------------------

  • Habe immer zugeschlagen, wenn es die Fire TV Sticks im Angebot gab. Erst die 4k, obwohl ich keinen 4k-TV habe, weil die halt mehr Leistung hatten und die war spürbar. Als ich den im Schlafzimmer ersetzen musste, habe ich sogar den 4k Max oder wie der sich nennt genommen, weil anfangs nur der die Lautstärke bei Bluetooth über die Fernbedienung regeln konnte.

    💾 AMD EPYC 7452 (8 Cores) 40GB | 💾 Unraid Homeserver i5-4570 16GB

    💻 Ryzen 9 7900X RX7800XT 32GB | 💻 MacBook Pro M2Pro 32GB

    EndeavourOS <3

  • X-Box Series S... Das Ding hat seit 2 Jahren kein Spiel mehr laufen gelassen, ist aber was die Performance im Streaming angeht genial :D.

    Im Jugendzimmer läuft noch ein FireStick.

    Work-PC: Debian 12 + Gnome | Surface Go2: Debian 12 | Server: Ubuntu Server 22.04 | Laptop: Linux Mint 21.2 |

    Raspberry Pi4s: PiOS Lite arm64 | Raspberry Pi5: Ubuntu 23.10 | Steam Deck | Auf Linux seit 2003 | Python-Jünger|

    Mein Tool um das Desktop-Erlebnis auf dem Raspberry Pi zu verbessern: PiGro - Just Click It!

  • Einen Mini PC am Fernseher mit Linux Mint :D

    Desktop PC : AMD Ryzen 5 3600, 16 Gig RAM DDR 4 Hyper X, Radeon RX 580,Sound Blaster XI-Fi Titanium, 500GB M2 SSD Western Digital, HDD 6 TB OS: Linux Mint 20.3

    Laptop: Lenovo ThinkPad T440, 8 Gig RAM, 1 TB SSD OS: LMDE

  • eigentlich nur den pc, hab nedmal fernseher also bleibt mir nix anderes über ^^ ah doch ab und an auf der ps5

    PC:      Ryzen 9 7950 X3D, 64GB DDR5 RAM, Sapphire 7900 XTX - Arch Linux Plasma

    Laptop:    Lenovo Legion 5 AMD    - Manjaro KDE

    Server1:   Dedicated von Hetzner   - Debian Linux (für Xmpp+omemo, und Gameserver)

    ServerHome:   2x Xeon E5 2630v4, 64GB DDR4, 2x Raid5, 2x 512GB SSD - Debian Linux (als KVM host, NAS, ...)

  • Fire TV Cube von "damals" und einen Mini PC mit Linux Mint druff! Aber ganz ehrlich, eigentlich schaue ich gar nix mehr am TV Gerät! Da wird dann eher mal der gute alte Verstärker angeschaltet und Musik gehört!

    Gruß Stephan

    aus Berlin - LINUX-Frischling 8|
    Kernel: 5.15.0-94-generic, Desktop: Cinnamon 6.0.4, Distro: Linux Mint 21.3 Virginia, base: Ubuntu 22.04 jammy
    Machine: Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: PRIME Z370-P
    CPU: Info: 6-core model: Intel Core i5-8400 bits

  • Ich nutze gerne waipu TV 4k Stick. Hauptsächlich TV Nutzung.

    Sonst habe ich aktuell noch( Miniforums UM 790) am TV hängen das mit Ubuntu läuft. Darüber läuft KODi und Sunshine

    KODi= Serien und Filme so wie Mediathek

    Sunshine = für gaming zu streamen damit mein Tower PC nicht hin und her getragen werden muss.

    Hier mal die links .

    KODi

    Open Source Home Theater Software
    Kodi is a free media player that is designed to look great on your big screen TV but is just as at home on a small screen.
    kodi.tv


    Gaming streaming für Host PC und Empfänger pc

    GitHub - LizardByte/Sunshine: Self-hosted game stream host for Moonlight.
    Self-hosted game stream host for Moonlight. Contribute to LizardByte/Sunshine development by creating an account on GitHub.
    github.com


    Moonlight Game Streaming Project
    Moonlight Game Streaming Project has 14 repositories available. Follow their code on GitHub.
    github.com
  • Wie oben schon erwähnt habe ich mehrere FireTV 4K Max im Einsatz. Soweit ganz gut, aber so alle 14 Tage muss man sie vom Strom trennen und wieder einstecken, weil sie sich aufhängen - und das bei allen 3en. Zuverlässig sind sich also nicht sonderlich.

    Unsere Systeme:

    1 x Mint 21.3 Cinnamon im Dualboot mit Windows 7 auf Intel I7 16GB, Nvidia Gforce GTX 1650
    1 x Mint 21.3 Cinnamon im Dualboot mit Windows 7 auf Intel I7 32 GB, Nvidia Gforce GTX 660 TI
    1 x LMDE 6 Cinnamon auf Intel I7 16GB, NVidia Gforce GT710 (Testrechner)
    1 x Mint 21.3 Cinnamon auf AMD 5 5600 32GB, AMD Radeon RX 6600 8GB (gekauft bei nicoletta)
    1 x Mint 21.3 Cinnamon Dualboot mit Windows 7 auf Intel I7 16GB Nvidia Gforce GT640M (im Notebook)

  • Hallo wie macht sich Kodi? Ich nutze noch einen System auf einen älteren Mini PC, auf dem läuft gerade Mint. Oder gibt es eine Linux Distro, die genau für sowas wie Kodi zugeschnitten ist?

    Gruß Stephan

    aus Berlin - LINUX-Frischling 8|
    Kernel: 5.15.0-94-generic, Desktop: Cinnamon 6.0.4, Distro: Linux Mint 21.3 Virginia, base: Ubuntu 22.04 jammy
    Machine: Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: PRIME Z370-P
    CPU: Info: 6-core model: Intel Core i5-8400 bits

  • Oder gibt es eine Linux Distro, die genau für sowas wie Kodi zugeschnitten ist?

    Libreelec für den Raspberry Pi

    Laptop:    Thinkpad X260 (i7 6600U, 16GB RAM) - Debian12/Win11

    Hauptrechner: Dell 3070 MFF (i5-9500T, 32GB RAM) - derzeit Win10

    Zweitrechner: Eigenbau (Intel Core i5-12400, GTX 1060 6GB,16GB RAM, 10-Gbit-LAN)

    Server:   Eigenbau (i5-12600T, 64GB RAM, 3x NVMe-SSD 1x500GB+2x1TB, 2x SSD 1TB) - PROXMOX

    Diverse Raspis: 3D Drucker,Radio,PiHole,VPN,SmartHome usw.

  • Libreelec für den Raspberry Pi

    Ich suche was für einen Intel Mini PC, der schon mindestens 6 Jahre auf den Buckel hat. Vielleicht einen ganz schlanke Linux Distro + "TV-Oberfläche"
    Mint und dann über den Browser die z.B. Mediateken und Co ansteuern ist sehr langsam.

    Gruß Stephan

    aus Berlin - LINUX-Frischling 8|
    Kernel: 5.15.0-94-generic, Desktop: Cinnamon 6.0.4, Distro: Linux Mint 21.3 Virginia, base: Ubuntu 22.04 jammy
    Machine: Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: PRIME Z370-P
    CPU: Info: 6-core model: Intel Core i5-8400 bits

    Edited once, last by StephanR (February 14, 2024 at 1:14 PM).

  • Wie oben schon erwähnt habe ich mehrere FireTV 4K Max im Einsatz. Soweit ganz gut, aber so alle 14 Tage muss man sie vom Strom trennen und wieder einstecken, weil sie sich aufhängen - und das bei allen 3en. Zuverlässig sind sich also nicht sonderlich.

    Meine werden über die USB-Buchse des TV's mit Strom versorgt, so sind sie immer aus wenn der TV aus ist. Spart Strom und den manuellen restart.

    PC | AMD Ryzen 7 3700X - NVIDIA GeForce RTX 2070 Super - 32 GB RAM - 1 TB NVME - 2 TB HDD - ArchLinux

    Lappi | Intel I3 - 16 GB RAM - 128 GB SSD - ArchLinux

    Homi | Intel Atom 3 - Intel Grafik - 4 GB RAM - 1x 128 GB SSD - 2x 4 TB Seagate IronWolf HDD im RAID - Debian 11 mit OMV 6

    ________________________________________________________________________________

    RADIO TEAM BAWÜ - Wir haben Spaß an Musik!!!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!