DuckDuckGo Hidden tracking agreement with Microsoft

  • Es scheint kein sonderlich gutes Licht auf DDG (als Firma). Auch wenn es nur den DuckDuckGo-Browser und nicht die Suchmaschine an sich betrifft, werde ich mal schaun ob ich nicht doch auf searx wechsle. Der Hauptgrund warum ich DuckDuckGo nutze ist ja eigentlich, dass man mit Bang-Shortcuts (zB. !w für Wikipedia) leicht Sachen suchen kann.

    Mastodon: @zocker@queer.party

    PC: Gentoo GNU/Linux @ linux-6.2.9 | zsh-5.9

    Lenovo IdeaPad L340: Arch GNU/Linux @ linux-6.0.8-hardened | zsh-5.9

    Lenovo ThinkPad T530: Void GNU/Linux @ linux-6.2.8| zsh-5.9

  • Der Hauptgrund warum ich DuckDuckGo nutze ist ja eigentlich, dass man mit Bang-Shortcuts (zB. !w für Wikipedia) leicht Sachen suchen kann.

    Funktioniert auch mit den Standardwerkzeugen im Firefox recht gut. Habe für Wikipedia zusätzlich das Schlüsselwort "wiki" hinterlegt und ein "wiki linux" führt mich dann direkt zum Ziel.

    Klappt auch wunderbar mit anderen Seiten, z. B. Linux Guides:

    Auf das Suche-Symbol klicken und "Erweiterte Suche" auswählen

    Mit einem Rechtklick im Suchfeld das Kontextmenü aufrufen und ein Schlüsselwort hinzufügen

    Als Schlüsselwort habe ich "lgs" gewählt (Linux Guides Suche)

    Ein "lgs android" in der Suchleiste des Browsers führt mich dann direkt zu den Ergbnissen.

    Edited once, last by Sojan (May 27, 2022 at 6:13 AM).

  • Und ich bleibe bei startpage.com

    Ich hatte bis vor einiger Zeit auch DDG als Standardsuche, aber habe mittlerweile alles umgestellt auf Startpage.com, auch am Smartphone

    Laptop:    Thinkpad X260 (i7 6600U, 16GB RAM) - MX Linux/Win11

    Zweitrechner: Dell 3070 MFF (i5-9500T, 32GB RAM) - derzeit Win10

    Hauptrechner: Eigenbau (Intel Core i5-12400, GTX 1060 6GB,16GB RAM, 10-Gbit-LAN) Manjaro 23.1.3

    Server:   Eigenbau (i5-12600T, 64GB RAM, 3x NVMe-SSD 1x500GB+2x1TB, 2x SSD 1TB) - PROXMOX

    Diverse Raspis | 3D Drucker | 24/7-Server Fujitsu Futro m. PROXMOX

  • Das ist ja ein starkes Stück bei DuckDuckGo. Man kann sich nur wundern, wenn das wirklich stimmt.


    Und zur generellen Suchmaschinendiskussion möchte ich anmerken, daß ich Startpage mittlerweile nicht mehr nutze, weil ich jetzt zum dritten Mal keine vernünftigen Suchergebnisse bekommen habe*. Deswegen ist DuckDuckGo auch vom Tisch. Google kann es am besten, aber ich versuche es momentan mit Ecosia.

    *Ja, die Suchergebnisse kommen von Google (oder Bing oder ...), aber dennoch wurden/werden einige Ergebnisse nicht aufgelistet und das nervt.

    System:
    Kernel: 5.15.0-91-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 11.4.0 Desktop: Cinnamon 6.0.4
    tk: GTK 3.24.33 wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 21.3 Virginia base: Ubuntu 22.04 jammy

  • Das ist aber schon längst Gang und Gebe und nicht nur bei DDG sondern auch bei anderen nur es wird erst durch leaks publik.

    Quote

    Geheime Klauseln

    DuckDuckGo-Chef Gabriel Weinberg räumt ein, dass dies kein Zufall ist. Vielmehr ist im Vertrag, der die Lieferung von Suchergebnissen aus dem Bing-Index an DuckDuckGo regelt, festgehalten, dass die Tracker der Microsoft-Dienste nicht blockiert werden dürfen. Weinberg beteuert, dass man zumindest weiterhin versuche, diese Vertragsklauseln zu ändern - was Nutzern, die sich auf die bisherigen Aussagen des Anbieters verließen, aber wohl auch nicht weiterhilft.

    DuckDuckGo lässt sich an dieser Stelle vermutlich kein Vorwurf machen, dass solche Vertragsbedingungen nicht von Beginn an vermieden wurden - denn für einen kleinen Anbieter ist es kaum möglich, den enormen Aufwand des Aufbaus einer eigenen Suchmaschine zu stemmen. Daher ist man im Grunde auf die Lizenzierung der Index-Informationen großer Anbieter angewiesen. Sehr wohl vorzuwerfen ist dem Unternehmen allerdings, dass dies nicht offen kommuniziert wird, sondern nach Außen hin schlicht ein falscher Eindruck erweckt wird.

    DuckDuckGo: Tracking-Schutz wird vom Microsoft-Vertrag ausgehebelt
    Wenn man eine Suchmaschine mit maximalem Schutz der Privatsphäre bereitstellen will, sollte man wohl nicht mit Microsoft zusammenarbeiten. Das musste…
    winfuture.de
  • Ich denke das geht gar nicht. Es geht dabei auch nicht darum, welche Daten nun gesammelt wurden und wie weit man identifiziert werden konnte und ob man nun persönlichen Schaden genommen hat. Der Punkt ist einfach der, dass DDG vom Vertrauen seiner Nutzer lebt und dieses einfach missbraucht wurde. Man fährt dieses Privacy Image, basht andere Anbieter und gibt sich als vertrauenswürdig, sauber und transparent. Und dann kommt heraus, dass es geheime Verträge gab und man da Microsoft durchaus exklusiven Zugriff auf einige Dinge gewährt hat.

    Dass man sich jetzt im Nachhinein geläutert gibt oder man es relativieren will, spielt für mich eine untergeordnete Rolle. Denn es gab ja Gründe, wieso man das Ganze geheim gehalten hat und das Vertrauen hat man verspielt. Und alles was man jetzt sagt, einräumt und für die Zukunft verspricht, geschieht ja nur, weil die Katze jetzt aus dem Sack ist. Gäbe es diese Enthüllung nicht, hätte DDG ja einfach weiter gemacht.

    Sollte DDG sagen, dass man einen Fehler gemacht hat, meint man also eigentlich, dass man den Fehler gemacht hat, sich erwischen zu lassen. Denn dass es grundsätzlich falsch war, war ja von vorneherein klar - deshalb ja auch ein geheimer Vertrag.

    💻 Ryzen 9 7900X RX7800XT 32GB | Garuda Linux Plasma

    💾 DietPie @ Raspberry Pie 5 8GB | 💾 Unraid Homeserver i3-12100 - 32GB - 68TB | 💾 Mailcow Mailserver @ 8GB 160GB

  • Da siehe man mal wieder, das es immer wieder um dasselbe geht: Geld! Was für EIB Teufelszeug. Aber leider gehts ja nicht ohne.

    Zum Glück, und ich hoffe das bleibt so, funktioniert Linux im Allgemeinen anders: Unterstützng durch Community und Spenden. Immer, wenn ein Unternehmen dahinter steckt, hat es ein ”Geschmäckle“. Das heißt nicht, das ich das grundsätzlich nicht gut finde, aber es steht leider im Vordergrund: Umsatz. Und das ist das Geschmäckle, was ich meine.

    Allerdings sehe ich auch den Spagat zwischen FOSS und ’das Ganze nussvja irgebwie finanziert werden‘.

    Ein ewiges Gesprächsthema...😊 wo jeder selbst entscheiden muss.

    HP Elitebook 820 G3 | i5-6200U | Integr. Intel Graphikkarte | 8 GB RAM | 240 GB SSD | 1 TB NVME | MX 23 xfce

  • Da siehe man mal wieder, das es immer wieder um dasselbe geht: Geld! Was für EIB Teufelszeug. Aber leider gehts ja nicht ohne.

    Zum Glück, und ich hoffe das bleibt so, funktioniert Linux im Allgemeinen anders: Unterstützng durch Community und Spenden. Immer, wenn ein Unternehmen dahinter steckt, hat es ein ”Geschmäckle“. Das heißt nicht, das ich das grundsätzlich nicht gut finde, aber es steht leider im Vordergrund: Umsatz. Und das ist das Geschmäckle, was ich meine.

    Allerdings sehe ich auch den Spagat zwischen FOSS und ’das Ganze nussvja irgebwie finanziert werden‘.

    Ein ewiges Gesprächsthema...😊 wo jeder selbst entscheiden muss.

    Bin ich absolut bei dir. Ist aber nur eine Frage der Zeit. Linux ist im Prinzip unser Werkzeug und das schützt uns halt nicht vor Diensten, Anbietern und Devs, die unser Vertrauen missbrauchen. Wenn du mit Linux Webseiten und Dienste verwendest, schützt es uns halt nicht davor, wenn deren Anbieter schlechte Entscheidungen treffen.

    Aber auch innerhalb von Linux gibt es ja solche Entscheidungen, die im Nachhinein nicht immer die besten für die Nutzer sind/waren. Ich denke da an die Amazon-Geschichte in Ubuntu oder den damaligen Aufschrei bezüglich Manjaro und der Office Suite.

    Das mit dem Spagat sehe ich ebenfalls wie du. Viele Entscheidungen sind nachvollziehbar und alles muss irgendwie finanziert werden. Das muss dann aber halt auch offen und transparent geschehen und nicht so eklatant daneben wie bei DDG.

    💻 Ryzen 9 7900X RX7800XT 32GB | Garuda Linux Plasma

    💾 DietPie @ Raspberry Pie 5 8GB | 💾 Unraid Homeserver i3-12100 - 32GB - 68TB | 💾 Mailcow Mailserver @ 8GB 160GB

  • Das ist ein äußerst spannendes Thema wie ich finde und ich verwende bzw. teste jetzt aus Privacy Gründen mal die Suchmaschine mojeek.

    Anbei ein Vergleich der Suchmaschinen und Meta-Suchmaschinen, welche mich auf mojeek gebracht haben.

    Privacy-freundliche Suchmaschinen

    Schade das die Suchmaschinen Suchergebnisse nicht neutral anzeigen sondern manipulieren.... und eine Suchmaschine mit einem eigenen Index sollte es schon sein, nicht wie bei Startpage welches nur dazwischengeschaltet ist.

  • Das ist ein äußerst spannendes Thema wie ich finde und ich verwende bzw. teste jetzt aus Privacy Gründen mal die Suchmaschine mojeek.

    Anbei ein Vergleich der Suchmaschinen und Meta-Suchmaschinen, welche mich auf mojeek gebracht haben.

    https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21a.htm

    Schade das die Suchmaschinen Suchergebnisse nicht neutral anzeigen sondern manipulieren.... und eine Suchmaschine mit einem eigenen Index sollte es schon sein, nicht wie bei Startpage welches nur dazwischengeschaltet ist.

    Bei Suchmaschinen ist es halt so, dass die Suchergebnisse subjektiv als mehr oder weniger gut empfunden werden. Deshalb ist Google ja so gut. Man muss halt etwas vom User wissen. Und je mehr man dich kennt, umso besser lassen sich die Ergebnisse zuschneiden. Also machen wir uns nichts vor - die Ergebnisse bei Google dürften immer besser sein als bei anonymen Suchmaschinen. Aber halt zu einem gewissen Preis.

    Der Punkt ist aber jetzt gar nicht, ob man für bessere Ergebnisse mit Privatsphäre zahlt. Wer Google nutzen will, soll das ruhig tun. Aber wenn jemand sich Privacy und in gewisser Weise auch Anonymität auf die Fahnen schreibt, muss er das auch halten. Ich sehe daher hier nur 2 Optionen:

    1. Ich zahle mit meinen Daten und erhalte im besten Fall bessere Ergebnisse. Ich weiß, was der Anbieter mit meinen Daten macht.

    2. Ich komme mit den Ergebnissen gut aus, auch wenn sie eventuell nicht die bestmöglichen sind, wahre dabei aber meine Privatsphäre.

    Alles darüber hinaus - und auch Variationen - würde ich als mindestens ungünstig bezeichnen bzw empfinden. Also Daten zur Verfügung stellen und NICHT wissen, was damit geschieht. Oder Daten zur Verfügung stellen und trotzdem keine besseren Ergebnisse erhalten. Und natürlich auch die Version mit dem "offiziell" keine Daten hergeben, inoffiziell werden diese aber dennoch verarbeitet, ohne mir dies mitzuteilen.

    💻 Ryzen 9 7900X RX7800XT 32GB | Garuda Linux Plasma

    💾 DietPie @ Raspberry Pie 5 8GB | 💾 Unraid Homeserver i3-12100 - 32GB - 68TB | 💾 Mailcow Mailserver @ 8GB 160GB

  • Moin Moin!

    Laut einem Artikel, haben Sicherheitsforschern bei dem "Privacy-Browsers" sowie der Suchmaschine von DuckDuckGo festgestellt, das Microsoft von den Anti-Tracking-Maßnahmen ausgenommen ist. Die Firma hinter der Suchmaschine gab zu, einen „Suchmaschinendeal“ mit Microsoft zu haben. Den ganzen Artikel verlinke ich hier mal: https://www.derstandard.at/story/20001360…-browser-laesst

    Mfg Evilware666

    Mein System: Ubuntu PLUS 24.4 mit Pro Aktivierung auf HP Victus Gaming Laptop 15", AMD Ryzen™ 5 7535HS with Radeon™ Graphics × 12, 16,0 GB Arbeitspeicher und 500 SSD

    Hier geht es zu meinem Wallpaper-Pack und Spins, unter anderem LMDE 6 PLUS & Ubuntu PLUS 24.4

    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:
    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)
    Clint Eastwood: Zu viele Idioten, zu wenig Kugeln.👍🏻😎
    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

    Kein Backup, kein Mitleid. ^^

    Edited once, last by NCC1701D: Wurde hierher verschoben, da "doppelt" vorhanden (May 31, 2022 at 5:11 PM).

  • Wurde bereits hier als Thema behandelt... Werde versuchen das zusammenzuführen...

    Laptop:    Thinkpad X260 (i7 6600U, 16GB RAM) - MX Linux/Win11

    Zweitrechner: Dell 3070 MFF (i5-9500T, 32GB RAM) - derzeit Win10

    Hauptrechner: Eigenbau (Intel Core i5-12400, GTX 1060 6GB,16GB RAM, 10-Gbit-LAN) Manjaro 23.1.3

    Server:   Eigenbau (i5-12600T, 64GB RAM, 3x NVMe-SSD 1x500GB+2x1TB, 2x SSD 1TB) - PROXMOX

    Diverse Raspis | 3D Drucker | 24/7-Server Fujitsu Futro m. PROXMOX

  • Wurde bereits hier als Thema behandelt... Werde versuchen das zusammenzuführen..

    Ups, muss Ich übersehen habe, kann sonst auch gelöscht werden. MfG: Evilware666

    Mein System: Ubuntu PLUS 24.4 mit Pro Aktivierung auf HP Victus Gaming Laptop 15", AMD Ryzen™ 5 7535HS with Radeon™ Graphics × 12, 16,0 GB Arbeitspeicher und 500 SSD

    Hier geht es zu meinem Wallpaper-Pack und Spins, unter anderem LMDE 6 PLUS & Ubuntu PLUS 24.4

    Nicht ärgern, nur wundern. :):thumbup:
    Ich denke, also bin ich und einige sind trotzdem. ;)
    Clint Eastwood: Zu viele Idioten, zu wenig Kugeln.👍🏻😎
    sudo apt autoremove --purge windows* :P
    sudo apt autoremove --purge osx* :P

    Kein Backup, kein Mitleid. ^^

  • Ups, muss Ich übersehen habe, kann sonst auch gelöscht werden. MfG: Evilware666

    Nicht weiter tragisch... habe es ja in einen Thread zusammenfassen können...

    Laptop:    Thinkpad X260 (i7 6600U, 16GB RAM) - MX Linux/Win11

    Zweitrechner: Dell 3070 MFF (i5-9500T, 32GB RAM) - derzeit Win10

    Hauptrechner: Eigenbau (Intel Core i5-12400, GTX 1060 6GB,16GB RAM, 10-Gbit-LAN) Manjaro 23.1.3

    Server:   Eigenbau (i5-12600T, 64GB RAM, 3x NVMe-SSD 1x500GB+2x1TB, 2x SSD 1TB) - PROXMOX

    Diverse Raspis | 3D Drucker | 24/7-Server Fujitsu Futro m. PROXMOX

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!